Gemüse
Hauptspeise
Rind
Beilage
fettarm
Schmoren
Kartoffel
Braten

Rezept speichern  Speichern

Saftige Rouladen

WW - tauglich, 7 P.

Durchschnittliche Bewertung: 3.79
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 16.08.2007



Zutaten

für
4 kleine Roulade(n) (Rind) je 160 g
Salz und Pfeffer
4 TL Senf
2 EL saure Sahne
4 Zwiebel(n)
4 Karotte(n)
3 Gewürzgurke(n)
1 EL Pflanzenöl
250 ml Fleischbrühe
1 kg Kartoffel(n), gekochte, heiße
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen. Senf mit saurer Sahne verrühren. 2 Zwiebeln und Gewürzgurken fein würfeln. Rouladen mit der Senfcreme bestreichen und mit den beiden fein gewürfelten Zwiebeln und Gurkenstücken bestreuen. Aufrollen und mit Zahnstochern oder Rouladennadeln feststecken.

Die beiden restlichen Zwiebeln schälen und würfeln. Die Karotten schälen und raspeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Rouladen darin von allen Seiten scharf anbraten. Zwiebelwürfel und Karottenraspel zufügen und kurz mitbraten. Mit Brühe ablöschen und ca. 40 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt schmoren lassen. Rouladen herausnehmen. Die Sauce pürieren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Rouladen mit Sauce und den gekochten Kartoffeln auf Tellern anrichten und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, habe die Rouladen heute ganz nach Rezept nachgekocht. Sie sind super geworden und schmecken hervorragend. Statt Kartoffeln hatten wir böhmische Hefeknödel dazu. Danke für das leckere Rezept. LG Inge

06.06.2019 16:17
Antworten
bunny007

ich habs heute gleich nachgekocht aber etwas abgeändert. ich hab speck mit rein und das war sehr lecker.. in die soße habe ich auch etwas rotwein und den rest von der senfmischung...mega lecker!! mann und kinder haben richtig gut gegessen!! werde ich bestimmt wieder kochen! danke für das toll & einfache rezept!! # lg melanie

23.10.2011 21:18
Antworten
bastelsuse

Hallo, also mich haben die Rouladen geschmacklich nicht gerade umgehauen. Ich fand sie auch nicht gerade sehr saftig. Man konnte auch nicht richtig viel von der Senfmasse verwenden, da sie keine feste konsitenz hatte und das meiste der Füllung quwoll an den Seiten wieder heraus. Dafür hatte dann die Soße einen richtig leckeren geschmack. Die schmorzeit für Rinderrouladen fand ich mit 40 Min. auch viel zu kurz, da bleibt das Fleisch eher eine Schuhsohle. Na ja, es kann halt nicht jedem alles gelingen. Werde das nächste mal doch lieber wieder im Schnellkochtopf zubereiten. Gruß Susanne

15.07.2011 08:55
Antworten
badegast1

geniales Rezept!!! Vielen Dank dafür!! ich habe trotzdem folgendes etwas anders gemacht (obwohl das Originalrezept bestimmt genausogut schmeckt): 1) ich habe 2 EL tomatenmark dazugeben. 2) ich habe einen Schnellkochtopf verwendet, so dass sich die Kochzeit der Rouladen auf 25 Minuten beschränkt. 3) nach dem Pürieren der Sosse habe ich noch einen "smörbolle" (dänisch.: Butter-Mehlkloß) dazugegeben. D.h. Ich habe 1 El kalte Butter mit 1 EL Mehl zu einer glatten, festen Masse verrührt und für ein paar Minuten in den Gefrierschrank gestellt. Nach dem Pürieren habe ich den "smörbolle" unter ständigem rühren in die kochende Sosse gegeben, bis er sich aufgelöst hat. Dadurch wird die Sosse sämiger und im Geschmack etwas "seidig" :) Bei uns gibt es dazu Semmelknödel und Apfelrotkohl :) Ich werde diese Rouladen bestimmt noch oft kochen!! VLG, Simone

07.01.2011 22:36
Antworten
Maleila

Hallo, also 40 min Garzeit erscheinen mir zu wenig, ich schmore die Rouladen immer 1,5 Stunden. Die Füllung aus saurer Sahne und Senf war lecker. In die Sauce kommt bei mir allerdings immer noch Tomatenmark und Rotwein, dann bekommt sie auch eine schöne Farbe. Viele Grüße, Maleila

10.05.2010 08:10
Antworten
mamatuktuk

Hallo ihr lieben !! Es freut mich das euch dieses Rezept schmeckt ! LG mamatuktuk

10.11.2008 15:08
Antworten
darkliz

Habe mich mit diesem Rezept an die ersten Rouladen meines Lebens gewagt, und die sind wirklich toll geworden. Mein Freund mag keinen Speck, sodass dieses Rezept genau das Richtige war. Die Variante mit der Senf-Sahne-Creme anstatt nur Senf hat mir gut gefallen! Nehme ich in mein repertoire auf!

10.11.2008 13:49
Antworten
Shiva1971

Hallo danke dir für das Rezept. Fanden es alle super fein. Hab einfach die Rouladen mit der Sauce gemacht und dazu statt Kartoffeln ein Ebly und Romanesco gereicht. Die Roulanden hab ich mit Putenfleisch und ohne die Sahne gemacht und sie waren einfach ein Traum. Speziell bei der Sosse musste ich einmal mehr sagen das man auch ohne Bratensauce was leckeres zaubern kann. Wird es also auf jedenfall wieder geben. LG Shiva

13.06.2008 19:44
Antworten
TBohrer

Hallo! Danke für das leckere Rezept, allerdings hab ich etwas abgewandelt. Ich hab Rotwein hinzugefügt, etwas mehr Flüssigkeit und gek. Brühe, sowie Bouillongemüse. Das war sehr sehr lecker. LG Tina

20.01.2008 18:15
Antworten
rosemk

Hallo Mamatuktuk, die waren sehr lecker, einfach und gut! Danke für das gute Rezept. Lissi

01.11.2007 11:51
Antworten