Salat
Gemüse
Italien
Europa
Vegetarisch
warm
Schnell
einfach
Vegan
Winter

Rezept speichern  Speichern

Cima di Rapa mit Vinaigrette

Stengelkohl, als Vorspeise oder Salat

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.08.2007



Zutaten

für
750 g Cima di Rapa (Stengelkohl, brokkoliähnlich)
1 EL Essig (Weißweinessig)
½ TL Senf (Dijonsenf)
Salz und Pfeffer
3 EL Olivenöl
1 Schalotte(n), sehr fein gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Cima di Rapa (Stengelkohl, Stielmus) waschen und putzen. Dabei holzige Teile entfernen. Stängel in ca. 5 cm lange Stücke schneiden, große Röschen evtl. teilen und große Blätter in breite Streifen schneiden. Die Stängel in reichlich Salzwasser 2 Minuten kochen. Dann die Röschen zugeben und weitere 3 Minuten kochen. Zum Schluss die Blätter zugeben und nochmals 1 Minute ziehen lassen. Abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. In einem Sieb gut abtropfen lassen.

Weißweinessig, Dijonsenf, Salz, Pfeffer und Olivenöl mit der Schalotte zu einer Vinaigrette verrühren. Das noch warme Gemüse darin anmachen. Lauwarm oder kalt mit etwas Weißbrot servieren.

Cima di Rapa (Brassica rapa ruvo) bekommt man im italienischen Feinkostgeschäft. Es sieht aus wie kleine Brokkoliröschen mit viel Stängel und Blättern drumherum. Das Gemüse unbedingt kochen und nicht dämpfen oder dünsten. Es bleibt sonst etwas bitter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JuanaLaLoca

Freut mich, dass es geschmeckt hat!

05.11.2019 17:26
Antworten
DonCorrosione

Senf wirkt super! Die leichte Bitterkeit des Rapa wird durch den Senf runder als die campanische Knoblauch/Öl/Zitrone/Peperoni Variante. Genial, auch die Mengenangaben und Kochzeiten sind stimmig. Danke!

27.10.2019 22:11
Antworten
Parmigiana

Hallo, das ist auch eine schöne Verwendung für die Cime di Rapa mal als Gemüsebeilage statt zu Nudeln. Die Vinaigrette mit dem Senf und den Schalotten ist sehr lecker dazu. Vielen Dank fürs Rezept und schöne Grüße, parmigiana

29.03.2017 18:20
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, hatten wir als Beilage zu Steak, hat wunderbar gepasst. Gibt's sicher wieder, besten Dank!!

08.02.2017 15:05
Antworten
JuanaLaLoca

Danke Fiammi, für das schöne Foto. LG Juana

04.05.2015 16:55
Antworten
Fiammi

Hallo, ein sehr gutes Rezept. Hab in das Wasser noch ein paar Lorbeerblätter gegeben. Ciao Fiammi

30.04.2015 07:06
Antworten
JuanaLaLoca

Wer keinen Cima di Rape bekommt, kann das Rezept auch mit Brokkoli zubereiten. Das ist auch lecker. Brokkoli kann natürlich auch gedämpft oder gedünstet werden, da er keine Bitterstoffe enthält.

03.02.2015 12:13
Antworten
Ilkainbasel

Sehr lecker! Der Kohl war gar nicht bitter, und durch die Vinaigrette super saftig. Zum Lamm-Rücken serviert - grosser Zuspruch in der Familie!

03.01.2015 21:56
Antworten