Eintopf
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
INFORM-Empfehlung
Kartoffeln
Suppe
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erbsensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 154 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.08.2007



Zutaten

für
1 Stange/n Lauch
250 g Kartoffeln, mehligkochend (vorzugsweise)
50 g Karotte(n)
2 EL Öl
1 Liter Wasser
2 Würfel Fleischbrühe, instant
600 g Erbsen (TK)
1 TL Majoran
50 ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
evtl. Würstchen nach Belieben
Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Lauch waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln und Karotten schälen und würfeln.

Lauch-, Kartoffel- und Karottenstücke in einem großen Topf in heißem Öl anschwitzen. 1 Liter Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Die 2 Würfel Fleischbrühe und die gefrorenen Erbsen sowie den Majoran hinzugeben und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Suppe pürieren. Die Sahne zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell Würstchen nach Belieben in Scheiben schneiden oder ganz zufügen und noch 5 Minuten erhitzen lassen, aber nicht mehr kochen. Mit Petersilie garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SchokoStaub

Die Suppe ist MEGA lecker! Die ganze Runde hat geschlemmt ohne Ende. Habe die Brühe und die Sahne durch vegane Alternativen ersetzt, so dass wirklich alle mit genießen konnten. Als Toppings gab es kross gebratene Bauernbrot-Würfel, Champignons und Merguez in Scheiben. Es ist super schnell und einfach zubereitet, enorm lecker und sehr wandlungsfähig. Wird es definitv noch sehr viel öfter geben bei uns!

29.09.2019 16:38
Antworten
iamr3d3y3

Ein wirklich gutes Rezept. Ich könnte die Suppe mindestens einmal wöchentlich essen. Wie ich ein Kind war nannten meine Eltern Erbsensuppe mit Frankfurter "Bergsteiger Suppe". Zu Halloween bekommen meine Kinder sie als "Monsterschleimsuppe".

11.09.2019 18:33
Antworten
Omatine1

Das ist eine sehr schmackhafte, einfach zu kochenden Erbsensuppe! Werde ich jetzt immer mal wieder machen. Vielen Dank für das Rezept.

07.02.2019 14:21
Antworten
patty89

Hallo die Erbsensuppe ist wirklich simpel und sehr lecker. Danke für das Rezept LG Patty

12.10.2018 18:31
Antworten
duke09

Bei uns kommt sie auch immer wieder auf den Tisch! Da wir Vegetarier sind eben mit Gemüsebrühe und die Sahne lassen wir meist auch weg. Immer wieder lecker, vielen Dank für das einfache Rezept!

13.09.2018 20:11
Antworten
wonni25

Die Suppe war einwandfrei .. wirklich sehr gut. Gibt es sicher wieder. Den Rest von gestern Abend haben meine Kolleginnen und ich grad in der Arbeit reingehaun !! :-) LG Yvonne

30.01.2009 12:08
Antworten
blacky278

Geniales Rezept! Ich habe Schinkenstreifen kross gebraten, aus dem Fett genommen. In dem Fett habe ich Brotwürfel knusprig gebraten und jeder konnte sich Schinken oder/und Brotwürfelchen in seine Suppe tun. Sehr sehr lecker! LG blacky278

13.01.2009 15:46
Antworten
kochbub

Moin Verena Auch ich habe die Suppe etwas abgewandelt.Lauchzwiebel,Kartoffelpü,Schmand und Gemüsebrühe. TK-Erbsen sind ein absolutes muß!Allein schon der Farbe wegen.Vom Geschmack ganz abgesehen.Zum Schluss noch pürieren und wenn es ganz fein sein soll,dann noch passieren.Ein Genuß diese Suppe. Ach ja,ich reibe meist etwas ingwer rüber,ist aber Geschmackssache. LG Kochbub

28.03.2008 17:11
Antworten
Stümmeli

Hallo Verena, ich bin ein Fan dieser Erbsensuppe! Mir persönlich schmecken in der Suppe TK- Erbsen viel besser. Da ich keine Sahne im Haus hatte, habe ich leichten Kräuterschmelzkäse genommen und anstatt Lauch eine Zwiebel. Wunderbar leicht und lecker! Danke & LG Stümmeli

23.03.2008 09:13
Antworten
Verena68

Hallo Stümmeli, freut mich, dass dir mein Rezept zusagt. Mit einer Zwiebel habe ich es auch schon probiert. Die nehme ich auch her, wenn ich keinen Lauch im Haus hab. Mit dem Schmelzkäse werde ich auch mal ausprobieren. Danke für den Tipp und LG, Verena

27.03.2008 15:25
Antworten