Forelle mit Tomaten - Couscous


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 15.08.2007



Zutaten

für
4 Forelle(n), küchenfertig
2 Zitrone(n), unbehandelte
4 Tomate(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
150 g Schmand
1 EL Mehl
250 g Couscous (Instant)
½ Bund Dill
4 Stängel Petersilie
20 g Butter
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Forellen waschen, innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und den Dill in die Bauchhöhle geben.

Die Zitronen waschen, in dünne Scheiben schneiden und damit das eingefettete Backblech auslegen. Die Forellen auf die Zitronenscheiben legen, Butter in Flocken auf den Fisch geben und mit etwas Paprika bestreuen. 20 bis 25 Minuten bei 190°C im Backofen knusprig backen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch hacken und in Öl in einer Pfanne glasig anbraten. Das Mehl mit den Zwiebeln verrühren. Die Tomaten in Stücke schneiden, in die Pfanne mit den Zwiebeln geben und köcheln, aber nicht zerkochen. Den Schmand unter die Tomaten rühren, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Petersilie unterrühren. Den Couscous nach Packungsanleitung quellen lassen und mit den Tomaten vermischen, aber nicht mehr kochen.

Der Fisch sollte in der Zwischenzeit gar sein, sodass man beides anrichten kann.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ahörnchen

Soeben verputzt eine Bemerkung zum Couscous: die Zugabe von Mehl kann man getrost unterlassen. Couscous enthält sehr viel Stärke, wodurch Mehl eher nicht benötigt wird. Habe trotzdem den o. g. Rezeptvorschlag befolgt, werde aber nächstes Mal das Mehl ignorieren. Ansonsten super leckeres Rezept, werde ich als Couscous-"Neuling" gern öfter zubereiten.

03.08.2014 18:47
Antworten