einfach
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Saucen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Hähnchen in Orangensauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 14.08.2007 535 kcal



Zutaten

für
2 Frühlingszwiebel(n)
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
2 TL Öl
Salz
Pfeffer
200 ml Gemüsebrühe
50 ml Sahne - Ersatz (Rama Cremefine)
100 ml Orangensaft
150 g Bandnudeln, grüne
1 Orange(n)
Zucker
2 EL Saucenbinder, heller
1 EL Minze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Frühlingszwiebeln putzen und das weiße und hellgrüne davon schräg in Scheiben schneiden. Fleisch in Würfel schneiden. In heißem Öl rundherum 5 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch heraus nehmen. Frühlingszwiebeln im Bratensatz andünsten und mit Brühe, Rama Cremefine und Orangensaft ablöschen. Ca. 5 Minuten einkochen lassen.

Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung garen.

Orange schälen, so dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Die Orangenfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden. Dann quer durchschneiden und zusammen mit dem Fleisch in der Sauce heiß werden lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker kräftig würzen und mit Saucenbinder binden.

Die Nudeln abgießen, mit der Sauce mischen und mit der Minze auf Tellern anrichten. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Raupy_ChefDeCuisine

Ich bin wirklich froh, dass ich auf dieses tolle Rezept gestoßen bin. Allerdings muss man dazu sagen, dass die Mengenangaben schon seltsam sind. Nichtmal 300g Fleich und 150g (??) Nudeln sind doch sehr knapp veranschlagt. Ich hab ca. 350g Nudeln und 400g Fleich zubereitet und empfinde das als angemessener für 2 erwachsene Personen. Beim Orangensaft war es bei mir auch eher mehr (und natürlich frisch gepresster). Bei uns gab es außerdem Süßkartoffelpürree dazu, worin ich etwas vom Orangensaft beigemischt habe - hat sich gut ergänzt und was insgesamt fabelhaft lecker!

24.01.2016 23:51
Antworten
Laolawelle01

Noch beim Essen geb ich dir 5 Sterne für das Rezept. Die Orange zu schälen etc. war zwar voll die Sauerei, aber der Geschmack am Ende ist einfach mal was anderes. Toll! :)

22.12.2015 19:44
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, werden wir sicher noch öfter wiederholen. Besten Dank für die Idee!

26.08.2015 13:52
Antworten
sinicka

Sehr lecker!

05.02.2013 11:48
Antworten
Mariluna

Hallo, wir haben es soeben genossen. Ich habe zwar ein paar Abwandlungen vorgenommen, aber allein für das "Grundrezept" bekommst Du von mir 5 Punkte!!! Erstmal habe ich mehr Fleisch ( 550g)und weniger Pasta (100g) genommen. Habe statt Saucenbinder zu nehmen, das Fleisch mit Mehl bestäubt. Habe mehr Sahne (100 ml) genommen und zur Sauce noch einen Schuss Ron Miel gegeben. Den Orangensaft habe ich selbstverständlich frisch gepresst. Und die Minze (allerdings etwas weniger) habe ich auch direkt in die Sauce gegeben. Die Sauce habe ich auf den Nudeln angerichtet und nicht vermischt. Beim nächsten Mal könnte ich mir vorstellen, noch etwas geschlagene Sahne unter die Sauce zuheben, dann wäre es auch das perfekte Gästeessen!! Danke für die tolle Idee! LG Mariluna

30.06.2012 19:56
Antworten
wildebackmaus

Uns hat Dein Gericht sehr gut geschmeckt, auch wenn ich die Minze weggelassen und statt der Frühlingszwiebeln (hatte ich vergessen) "normale" Zwiebeln verwendet habe. Das Gericht war sehr schnell nachgekocht und wandert in unseren Rezeptordner. Fotos lade ich hoch. LG wildebackmaus

30.12.2011 20:16
Antworten
ChefbäckerThorsten

Ich habe es ausprobiert (den anteil an sahne und pasta etwas erhöht, sowie direkt mize in die sauce gegeben) und es war der Wahnsinn :) Mami war begeistert! vielen Dank.

22.02.2011 14:36
Antworten