Backen
Festlich
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cappuccino - Kirsch - Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 13.08.2007



Zutaten

für
125 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
200 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL, gestr. Backpulver
20 g Kakaopulver
4 EL Milch
3 EL Amaretto

Für die Füllung:

500 g Süßkirschen (Glas)
3 EL Speisestärke
80 g Zucker
½ TL Zimt
1 EL Zitrone(n) - Schale, geriebene
10 Blätter Gelatine
500 g Quark
1 Pck. Vanillezucker
200 g Sahne
5 EL Kaffeepulver (Cappuccino)
Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Butter schaumig rühren. Zucker, Vanillezucker und Eier nach und nach darunter geben. Mehl, Speisestärke, Backpulver, Kakaopulver mischen und sieben. Portionsweise mit Milch, Likör unter den Teig rühren. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Min. bei 175°C backen. Aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Kuchen mit Amaretto beträufeln. Einen Tortenring darumlegen.

Für die Füllung die Süßkirschen in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Mehrere schöne Früchte davon zur Dekoration beiseite legen.

Speisestärke, 2 EL Zucker, Zimt und Zitronenschale mit 250 ml vom Kirschsaft verquirlen. Kurz aufkochen. Dann die Kirschen zufügen und alles ca. 1 Min. erhitzen. Das Kompott auf dem Boden verteilen. Minddestens 3 Std. erkalten lassen.

Für die Quarkcreme die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Quark mit restlichem Zucker und Vanillezucker vermengen. Tropfnasse Gelatine bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Unter den Quark heben. Sahne mit Cappuccinopulver steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Auf das völlig erkaltete Kompott streichen. Mind. 1 Std. kühlen.

Vor dem Servieren den Tortenring entfernen. Torte mit Kakaopulver bestäuben und mit beiseite gestellten Kirschen belegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mc_stroh

👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳 Sehr lecker! Danke für das tolle Rezept 👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳

06.08.2019 15:50
Antworten
nordseedoris

Hallo, die Torte kann ich nur weiterempfehlen. Sehr lecker!!! LG Doris PS: Volle Punktzahl

19.12.2010 12:26
Antworten
Kameliendame

Hallo! Uns hat die Torte auch gut geschmeckt. Allerdings habe ich gleich einen dunklen Biskuitboden gebacken, da wir den lieber mögen. :-) Liebe Grüße Kameliendame

02.11.2009 12:26
Antworten
Simone32

Hallo, ich habe Deine Cappuccino-Kirschtorte heute nachgebacken. Er hat uns gut geschmeckt, allerdings würde mir ein fluffiger brauner Biskuit drunter besser gefallen. Da die Kirschmasse sehr schnell fest geworden ist, habe ich schnell alle Kirschen reingegeben und keine mehr zur Deko übrig gelassen, habe die Torte dann mit Amarettinis dekoriert das hat auch gut zu der Torte harmoniert. LG Simone

12.09.2009 13:01
Antworten
schwobamädle

Hallo! Ich habe fast dasselbe Rezept (nicht hier aus der DB); ich habe aber nur 5 Blatt Gelatine verwendet, das reichte vollauf zum Festwerden. Statt des Kaffeepulvers habe ich 50 ml Espresso verwendet, in welchem ich die vorgequollene Gelatine gelöst habe, und diese Mischung habe ich dann mit dem Quark verrührt, kaltgestellt, bis die Masse anzog, und dann die Sahne untergehoben. Für den Boden werde ich nächstesmal einen Teil des Mehls durch gemahlene Nüsse ersetzen, da er mir etwas zu trocken war. Grüßle vom Schwobamädle

01.06.2009 16:26
Antworten
Moermel

Hallo Wuschel! Die Torte hat super nach Deinem Rezept geklappt .Da ich keinen Amaretto hatte ,habe ich etwas mehr Milch an den Teig gegeben.Es hat jedenfalls auch ohne sehr gut geschmeckt.Nur das dekorieren mit den Kirschen...die Masse wurde so schnell fest.Also habe ich Schokoraspel zur Dekoration genommen.Jedenfalls wurde er bis auf das letzte Stück verputzt. Vielen Dank für das Rezept. LG Chrissie

19.10.2008 20:11
Antworten
Wuschel27

Hallo für die Nachbacker: Die Quarkmasse geliert "sofort". Habe daher beim letztenmal den Quark erst mit der Cappuccinosahne gemischt und dann die Gelatine darunter. LG Wuschel

22.08.2007 20:09
Antworten