Dorsch mit Orange und Fenchel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 20.09.2002 362 kcal



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s) (Dorschfilet)
500 g Fenchel
1 Zwiebel(n)
20 g Butter oder Margarine
100 ml Gemüsebrühe (Instant)
3 Orange(n), unbehandelt
125 ml Schlagsahne
3 EL Sherry, trocken
4 Stängel Petersilie
Salz
Pfeffer
Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
362
Eiweiß
26,87 g
Fett
17,14 g
Kohlenhydr.
18,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Dorschfilets abspülen, trocken tupfen, in Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Fenchel putzen und in dünne Scheiben schneiden, das Grün aufheben. Zwiebel abziehen und würfeln. Butter oder Margarine schmelzen, Fenchel und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Brühe angießen und aufkochen. Fenchel und Zwiebeln herausheben und warm stellen.

Orangen waschen. Von einer Orange etwa 1 TL Schale abreiben. Zwei Orangen auspressen. Abgeriebene Schale, Orangesaft und Sahne in die Brühe geben. Etwas einkochen lassen, dann mit Salz, Pfeffer, Sherry und Zitronensaft würzen. Fisch hineingeben und etwa 5 - 7 Minuten gar ziehen lassen.

Übrige Orange schalen, würfeln und mit Fenchel und Zwiebeln zum Fisch geben und erhitzen.

Petersilie und Fenchelgrün waschen, hacken, über das Geicht streuen und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kwchtr

Ich hasste Fisch, jetzt liebe ich ihn. Super Rezept! Meine Gäste haben es auch genossen.

01.02.2020 23:33
Antworten
mbergien

Dazu kann ich mir sehr gut Safranrisotto vorstellen.

25.10.2019 20:06
Antworten
Sabine4701

Mein Mann mag keinen Fenchel und so habe ich mir überlegt, dass das Rezept auch mit Chicoree funktionieren müsste. Hat wunderbar geklappt! Die Arbeitsschritte sind super gut erklärt und man kann dem genau so folgen. Die Sauce ist einfach nur lecker!

20.07.2019 17:27
Antworten
kwchtr

Die Soße schmeckt so gut, dass ich sie verzehre bevor der Fisch drin ist. Das ist das beste Rezept für Fisch. Seitdem liebe ich Fisch.

23.08.2018 17:05
Antworten
Bienenhase

perfekt... wir lassen nur die Brühe weg...

14.11.2017 18:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

wow ich habe es ausprobiert (meine mutter) einfach köstlich

17.10.2003 14:14
Antworten
ALJU

... mir fehlen die Worte... hmhmhmh... wie gesagt... Statt geschlagenen Rahm Creme fraiche und statt Petersilie getrockneten Dill verwendet... himmlisch... göttlich hats geschmeckt. Jürg

16.10.2003 18:25
Antworten
zabdue

So etwas geniales habe ich selten zubereitet!! Nicht zu sparsam mit der Zitrone umgehen. Einfach genial!!

14.04.2003 10:20
Antworten
Schnurrhaar

Mhhhm, war das lecker!!!

13.04.2003 10:09
Antworten
Schlipskoch

Das ist ein feines Rezept. Kenne Dorsch sonst nur gebraten, warum nicht mal so. Dazu dürfte noch gut Reis oder Bulgur dazu passen!

10.04.2003 15:44
Antworten