Apfelkuchen mit Creme - Guss


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.08.2007 4132 kcal



Zutaten

für
220 g Mehl
120 g Butter
60 g Zucker
1 Eigelb
1 Msp. Salz
1 kg Äpfel

Für die Creme:

250 g Milch
250 g Sahne
70 g Butter
50 g Zucker
2 Ei(er)
2 Eigelb
40 g Stärkemehl

Nährwerte pro Portion

kcal
4132
Eiweiß
67,34 g
Fett
227,75 g
Kohlenhydr.
468,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Butter, Zucker, Eigelb und Salz in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Eine eingefettete Springform Ø 26 cm mit dem Teig auslegen und dabei einen Rand von 2 cm hochziehen.

Die Äpfel waschen, schälen, das Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel vierteln. Eng aneinander auf den Teigboden legen.

Milch, Sahne, Butter und Zucker unter ständigem Rühren erhitzen, Eier und Eigelb in einer Schüssel verrühren, die Speisestärke unterrühren, die Milch Sahne-Mischung dazugeben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Wenn die Masse fest wird, über die Äpfel gießen.

Im vorgeheizten Backofen auf die untere Schiene stellen; 45 Minuten bei 190°C backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Honeybeee

Ich backe diesen Kuchen immer, wenn ich viele Äpfel habe. Doppelte Menge und dann auf'm Blech. Ist zwar etwas kompliziert den Teig ordentlich auf's Blech zu kriegen, aber irgendwie geht es schon ;)

07.02.2021 18:49
Antworten
Rest

Hallo Honeybeee, Das freut mich sehr das der Apfelkuchen so toll ankommt, ich backe ihn auch öfters Schönen Tag LG Rest

08.02.2021 09:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, danke für das schöne Rezept der Kuchen war sehr lecker allen hat es gut geschmeckt. Lg Omaskröte

18.02.2019 11:26
Antworten
Rest

Hallo, Vielen Dank für das positive Feedback LG Rest

22.02.2019 16:06
Antworten
gepe6

Zum Geburtstag meines Enkels gebacken. Alle waren total begeistert. Habe nur ne Kleinigkeit verändert, statt Speisestärke , habe ich 1 Päckchen Vanillepuddingpulver genommen und den Rest Stärke. Als Apfelsorte habe ich Topas gewählt, was sich als sehr gute Wahl herausgestellt hat. Ein rund um gelungener Kuchen. Herzlichen Dank für das Rezept.

20.11.2018 22:08
Antworten
Gaby

Hallo Rest, auch von mir vielen Dank für das Rezept. Er ist einfach zu machen und er hat allen geschmeckt. Ich habe Äpfel aus meinem Garten genommen, die waren aber leider nach dem Backen noch etwas hart. Aber das lässt sich ja leicht ändern. Wird auf jeden Fall wieder gemacht. Gruß Gaby

23.09.2007 10:42
Antworten
Rest

Hallo Gaby, freut mich das die der Apfelkuchen geschmeckt hat, ich selbst lege mich nie bei Äpfeln fest ob die zum Backen geeignet sind oder nicht, ich nehme die die ich zuhause habe. LG Renate

23.09.2007 10:46
Antworten
Rest

Hallo Wuschel, freut mich der der Apfelkuchen euch schmeckt LG Renate

10.09.2007 18:32
Antworten
Rest

Hallo Wuschel, vielen, vielen Dank für das Einstellen der Bilder LG Renate

17.09.2007 16:45
Antworten
Wuschel27

Hallo, den habe ich heute nachgebacken. Mhmmmmmmmmmm. Die Butter in dem Guss habe ich aus kaloiengründen weggelassen. Tut dem Geschmack keinen Abbruch. Die Äpfel nicht geviertelt, sondern in feine Spalten geschnitten. Kommt noch öfters auf den Kaffeetisch. LG Wuschel

10.09.2007 18:24
Antworten