fettarm
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Salat
Snack
Türkei
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weizengrützesalat (Kisir)

Kisir ist ein türkischer Salat, schmeckt sehr lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 13.08.2007



Zutaten

für
1 kg Weizen, sehr feine Grütze, aus dem türkischen Laden
2 Zwiebel(n), klein gehackt
2 Knoblauchzehe(n)
2 EL Minze, getrocknete
1 EL Paprikamark, scharfes (nach Geschmack)
2 EL Tomatenmark
2 EL Saft (Granatapfelsaft, nar Eksisi), aus dem türkischen Laden
1 Zitrone(n), Saft davon
2 Lauchzwiebel(n)
Minze, frische
1 Bund Petersilie
Salat (Kopfsalat oder Eisbergsalat)
Kümmel
Salz und Pfeffer, schwarzer
Chili
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Weizengrütze wird mit kaltem Wasser kurz gewaschen. Dann wird Sie in der Schüssel mit Salz bestreut und mit warmem Wasser eingeweicht (ca. 1 1/2-fache Menge). Mit dem Kochlöffel umrühren, bis alles gut vermischt ist, dann 10 Minuten quellen lassen.

Die klein gehackte Zwiebel, die gehackten Knoblauchzehen, die getrocknete Minze, das scharfe Paprikamark und das Tomatenmark in der Pfanne mit Öl rösten, anschließend zur eingeweichten Grütze geben und gut mischen. Dann den Granatapfelsaft, den Zitronensaft und die Gewürze dazu geben und wieder mischen. Die Lauchzwiebel, die frische Minze und die Petersilie klein hacken, zur Weizengrützemischung geben, umrühren und mit Salz abschmecken.
Jeweils 2 – 3 EL Weizengrützesalat in die Salatblätter einrollen, schmeckt aber auch so gut.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lungching

Oh das hört sich ja toll an! Aber Kümmel? Wirklich? Ist nicht vielleicht Kreuzkümmel gemeint? Meines Wissens nach ist in der türkischen Küche Kümmel doch was sehr exotisches. Gruß lungching

20.08.2013 09:27
Antworten
minchen83

ich finde die zutaten sind nur für 500 gram bulgur gedacht, auf 1 kilo muß man sonst alles verdoppeln, da er sonst sehr pfad ist. aber sehr tolles rezept, vielen dank

23.06.2012 21:00
Antworten
robster85

Mein Tip: Kreuzkümmel muss mit ran. Das macht das Kisir perfekt!

17.06.2012 14:34
Antworten
Backpfläumin

Ich kannte den Salat bisher nur von der Feinkosttheke beim Türken meines Vertrauens. Auf Dauer war mir das zu teuer und so hab ich mich an dieses Rezept hier gewagt. Habe alle Zutaten im türkischen Lebensmittelladen günstig (!) eingekauft und...gestaunt wieviel Menge ein Kilo Weizengrütze aufgequollen ergibt! Mit den Gewürzen und dem Tomaten-/Paprikamark bin ich viel großzügiger umgegangen als im Rezept angegeben. Ich hab solange dranrumprobiert bis ich den Geschmack und die rötliche Farbe des mir bekannten "Originals" erhalten habe. Die gefüllte Schüssel, die nun in der Küche steht würde mich an der Feinkosttheke ein kleines Vermögen kosten! Es schmeckt sooooo lecker, ganz grosse Klasse! Danke für das Rezept! Ich hab den Tip übernommen, noch großzügig Öl zuzugiessen und da ich keine frische Minze hatte, hab ich 2 Teebeutel guten Pfefferminztee aufgeschnitten und dazugegeben.

06.05.2012 19:32
Antworten
Bahar87

Hallo hab das Rezept mal ausprobiert, war ok aber 1 kg Weizen ist wirklich zu viel.

27.04.2012 12:31
Antworten
shevaz

Hallo, ja so kenne ich das Rezept auch bloß ohne Zwiebel andünsten, aber fast genauso. Heute mache ich das Rezept ganz alleine....... :-) lg shevaz

28.07.2008 14:36
Antworten
sevdos

Hab nur noch eine Frage "kabace" - wieviel Chili/Kümmel/schw. Pfeffer - benuzt du bei dieser Portion für 10 Personen?

24.06.2008 11:13
Antworten
Dewdrop

Ach ja vorsichtig sein mit der Wassermenge, lieber nochmal etwas nachgießen, wenn die Grütze zu fest bleibt. Wenn man die Grütze gut gewaschen hat und sie dann in einen Topf gibt, dann sollte der Wasserspiegel knapp unterhalb des "Grützespiegels" liegen. Ich geb aber meist noch ordentlich Olivenöl dazu (auf 2 Wassergläser trockene Grütze ungefähr 50ml Olivenöl). Viel Spaß beim nachmachen.

07.03.2008 10:01
Antworten
Dewdrop

Endlich mal ein Rezept, dass mit Paprikamark gemacht wird. Es geht zwar auch ohne... aber es schmeckt mit einfach besser und originaler!

07.03.2008 09:53
Antworten
MeSsSILA

Hallöschen, @Dewdrop, ich mag es auch mit Paprikamark, es schmeckt ganz anderst.... Super Rezept, Empfehlenswert. LG MeSsSILA

24.07.2008 21:50
Antworten