Bewertung
(6) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.08.2007
gespeichert: 230 (0)*
gedruckt: 2.526 (7)*
verschickt: 31 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.01.2004
2.755 Beiträge (ø0,49/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
100 g Bacon, gehackt
2 Stange/n Lauch, geputzt, gewaschen, gut abgetropft, trockengetupft u. duenn gescheibelt
500 g Pilze, gemischt, geputzt, abgebürstet
1 Prise(n) Salz
2 TL Zitrone(n), Zeste
1 EL Thymian
  Pfeffer, frisch gemahlen
180 ml Hühnerbrühe, oder Gemüsefond

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bacon bei Mittelhitze in einer großen Pfanne halbgar braten, bis es gerade eben anfängt kross zu werden. Den Lauch dazugeben und die Hitze auf mittelstark erhöhen. Unter öfterem Rühren solange kochen, bis der Lauch weich ist und der Speck schön kross ist, ca. 6 Minuten. Mit gelochtem Löffel das Speck-Lauch Gemisch aus der Pfanne heben und beiseite stellen, das Fett in der Pfanne belassen.
Die Pilze in die heiße Pfanne geben und rasch unter gelegentlichem Wenden anbräunen, ca. 6 Minuten lang. Salz, Zitronenabgeriebenes, Thymian, das Speck-Lauch Gemisch und kräftig Pfeffer beigeben und durchmischen.
Fond angießen und aufkochen lassen, mit dem Kochlöffel den Bodensatz aufkratzen und hineinrühren. Mit dem Deckel schließen und die Flamme hinunterregulieren auf schwache Mittelhitze. Ca. 20 Minuten schmoren, bis die Pilze sehr zart sind und die meiste Flüssigkeit verdampft ist. Falls die Pilze schon gar sind und noch zu suppig sein sollten, die Hitze aufdrehen und die Flüssigkeit rasch reduzieren lassen.
Nochmals abschmecken.

Wir essen dieses Gemüse am liebsten mit Kartoffelpüree oder Knödeln und einem gemischten Salat.
Es ist aber auch köstlich als Beilage zu Rind, Huhn, oder sogar einem herzhaften Fisch wie Seeteufel.