Backen
Kuchen
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kaffeemuffins

reicht für ca. 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.08.2007



Zutaten

für
125 ml Kaffee, gekochter (Espresso), kalter
125 g Butter, weiche
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
175 g Mehl
½ Pck. Backpulver
20 g Kakaopulver
2 EL Rum
evtl. Fett für die Form
evtl. Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Dann das gesiebte Mehl zusammen mit dem Backpulver und dem Kakaopulver unterheben. Zum Abschluss den Espresso und den Rum in den Teig geben und verrühren. Den Teig in ein Muffinblech (eingefettet und bemehlt) oder in 12 Papierbackformen füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Heißluft ca. 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nanja77

Ich habe heute das erste Mal diese leckeren Muffins ausprobiert und bin total begeistert. Rum hatte ich leider keinen mehr im Haus und habe stattdessen Kaffeelikör genommen. zum Schluss habe ich noch eine halbe Tafel kleingehackte Zartbitterschokolade untergehoben. Die Muffins sind wunderschön aufgegangen und vom Geschmack her bombastisch! Vielen Dank für das tolle Rezept!

25.04.2018 10:21
Antworten
Himmlische_Küche

Die Muffins wurden sehr lecker. Ich habe sie mit Amaretto anstelle Ruhm gemacht. Dann habe ich sie in einer Kaffeetasse gebacken und zum Schluss eine Kaffeebohne drauf gesetzt. Ich hab ein Bild davon hochgeladen. Das Bild wird nun von Chefkoch.de geprüft und dann hoffentlich freigeschalten. Liebe Grüsse aus der Schweiz, Conny

28.10.2015 16:47
Antworten
AnnikaR89

Hallo Habanera_Chocolate, ich habe dein Rezept heute nachgebacken und mich extra deshalb hier registriert weil ich dir sagen wollte: die Muffins sind wirklich wahnsinnig lecker, vielen vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Ich liebe sie, fand den Teig beim Probieren allerdings auch schon sehr lecker. Ich habe Kaffee aus Instant-Pulver verwendet, den Kaffee aber deutlich stärker zubereitet als sonst (da doppelte Rezeptmenge - 250 ml und 7 Teelöffel Kaffeepulver statt wie vom Hersteller empfohlen 1). Dadurch kam der Kaffeegeschmack wirklich super raus, allerdings könnte es für mich sogar noch einen Tick mehr sein. Beim nächsten Mal probiere ich mal noch ein bisschen mehr Pulver. Da ich Angst hatte, dass die Muffins durch den zwecks der hohen Dosierung extrem bitteren Kaffee auch etwas bitter/nicht süß genug werden habe ich noch etwas mehr Kabapulver hergenommen (ca. 10 - 20 g mehr). Da ich kein Kakaopulver Zuhause hatte, habe ich nämlich Kaba statt Kakao verwendet, dafür 5 g weniger Zucker. Achja und weil ich leider auch keine Muffinform habe, habe ich Kaffeetassen genommen. Ging auch super. Auch ich habe im Teig Mokkabohnen versteckt und auch noch 2 Zartbitterschokoladestückchen, da ich ein absoluter Kaffee- und Schoko-Junkie bin. Und die Muffins sind einfach wirklich furchtbar lecker, ich bin hin und weg. :) Besonders schön sind sie zwar nicht geworden (dafür hätte ich sauberer arbeiten müssen), aber vielleicht lade ich morgen trotzdem mal ein Bild vom Ergebnis hoch. Liebe Grüße Annika

17.10.2015 22:39
Antworten
Habanera_Chocolate

Hallo Sanamone, du hast recht - vom Teig her sind die nicht so lecker. Freut mich sehr, dass es dir und deinem Mann geschmeckt hat! Liebe Grüße Christina

21.11.2007 15:49
Antworten
Sanamone

Ich habe die Muffins gestern zum ersten Mal gebacken. Bis zum kosten war ich sicher, die sind nichts geworden! Der Teig gefiel mir irgendwie nicht. Mein Mann hat sich dann (wie ich fand) sehr mutig einen gegriffen - und war hin und weg! Dann habe ich auch einen gekostet... (inzwischen sind es drei :-) Richtig lecker! 5 Sterne und perfekt! Allerdings sind meine Kaffeemuffins nicht so sehr "muffins-artig-saftig" geworden, eher wie kleine Kuchen, sehr locker aufgegangen. Aber super im Geschmack! Ich habe in jedes Förmchen noch zwei, drei Mokkabohnen als "Überraschung" getan, sehr lecker! Die gibt es bei uns sicher noch häufiger! LG, Sanamone

21.11.2007 09:27
Antworten