Kartoffelsalat mit Apfel und Ei


Rezept speichern  Speichern

altes Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.08.2007 1327 kcal



Zutaten

für
1,2 kg Pellkartoffel(n)
500 g Mayonnaise (großes Glas)
2 Becher Naturjoghurt
6 Ei(er), hart gekochte
1 Apfel
6 Gewürzgurke(n) (Cornichons)
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
1327
Eiweiß
21,82 g
Fett
115,21 g
Kohlenhydr.
52,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die gekochten Pellkartoffeln schälen. Die Mayonnaise mit dem Naturjoghurt, Salz und Pfeffer verrühren. Falls die angerührte Mayo zu sauer ist, etwas Zucker dazugeben.

Eier, Apfel und Zwiebel schälen und kleinschneiden, dann die Cornichons kleinschneiden und alles in die Mayo geben, umrühren. Die Kartoffeln kleinschneiden, dazu geben und nochmal umrühren, fertig. Kartoffeln beliebig in Würfel oder Scheiben schneiden.

Wer keinen Naturjoghurt im Haus hat, kann ersatzweise für 2 Joghurt auch 1 Becher Schmand nehmen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

misonchen

Die Mayo wurde durch Salatcreme ersetzt und es kam noch recht viel Dill in den Salat, passte super - sehr lecker!

27.04.2020 14:21
Antworten
Carolin09121978

Hallo Ich habe die Mayo durch einen Teil Fleischsalat und ein Teil Remoulade mit Kräutern und Gurkenwasser ersetzt. Da bei uns keiner Mayonnaise mag. Salz Pfeffer und Zucker sind geblieben. Ich habe noch zusätzlich eine halbe Rote Paprika mit dran gemacht. Mal sehen, wie Er morgen Abend schmeckt. Das dressing find ich sehr lekker.

23.12.2018 13:12
Antworten
ManjaSc

Ich habe diesen Kartoffelsalat jetzt schon einige Male gemacht und alle sind wie ich auch immer sehr begeistert, sogar Kartoffelsalat-Gegner. Ich nehme griechischen Joghurt und Miracle Whip.

02.12.2018 18:53
Antworten
stukido

ich hab 2 äpfel genommen udn halb so viel mayo. werde beim nächsten mal noch mehr äpfel nehmen. lecker. die eier hab ich einfasch so draufgelegt. oder muss man die reinreiben?

23.08.2018 17:01
Antworten
caipiri

Durch den Apfel ist das ein frischer Kartoffelsalat. Ich habe selbstgemachte Majo genommen und ein wenig mit Joghurt verlängert. LG

13.07.2016 17:12
Antworten
Tolk

Sehr leckerer Salat! Ich hab nur gern ein paar mehr Gürkchen und nehme außerdem etwas weniger Mayo/Joghurt und füge stattdessen etwas Gurkenwasser bei. Das gibt dem ganzen noch etwas mehr Frische. Außerdem habe ich diesmal keine Scheiben gemacht, sondern Würfel. Beim nächsten Mal mache ich wieder Scheiben, denn meine Würfel sind etwas zu groß geworden und konnten so die Sauce nicht so gut aufnehmen. Oberlecker!

30.12.2012 21:12
Antworten
kedikoschka

Hallo Eskima, War mein erster Kartoffelsalat, ist nämlich eigentlich nicht so mein Ding. Aber: wirklich lecker und ich habe viel Lob geerntet. Der Apfel ist einfach der Kick an Sache. Vielen Dank für das Rezept. Kedikoschka

19.07.2011 12:56
Antworten
bibibeate

Hallo Eskima, gestern morgen schon um 7.oo Uhr habe ich eine große Schüssel von diesem Salat gemacht. Meine Töchter hatten ihn mit zu einem Musiktag. Abends kam dann die Rückmeldung, dass der Salat super geschmeckt hat. Für die Daheimgebliebenen habe ich mir eine kleine Schüssel zurück behalten. Auch uns hat es sehr lecker geschmeckt. Danke für das schöne Rezept! lg bibi

13.03.2011 00:19
Antworten
eskima

Hallo bibi, das hört sich ja gut an, ich freue mich :-) LG eskima

13.03.2011 23:55
Antworten
Rubyly

Hallo eskima, wir hatten gestern deinen Kartoffelsalt mit Würstchen auf einer Umzugsparty. suuuper lecker. Endlich mal ein Kartoffelsalat mit allem leckeren aber ohne Wurst. Die Knoblauchwürstchen gab es dann dazu. Lecker kann ich nur empfehlen. Danke fürs Rezept. Gruß Rubyly

21.11.2010 19:51
Antworten