Braten
einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
Schnell
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghettini mit Zucchini und Garnelen

kaum zu glauben, aber bei uns ein Renner

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 10.08.2007



Zutaten

für
8 Garnele(n) (nach Größe und Geschmack auch mehr)
250 g Spaghetti (Spaghettini)
2 Knoblauchzehe(n)
4 EL Olivenöl zum Braten
1 m.-große Zucchini
1 Peperoncini, frische, rote
1 Zweig/e Rosmarin
1 Prise(n) Zucker
1 EL Hühnerbrühe, gekörnte
1 Glas Weißwein, trockener
150 ml Wasser
2 EL Olivenöl, gutes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Garnelen schälen, säubern und eventuell den Darm entfernen.

Spaghettini in leicht gesalzenem Wasser etwa 5 Minuten sehr bissfest garen.

Die Zucchini längs vierteln, den weichen Kern entfernen. Die verbliebenen Zucchiniteile in Würfel schneiden, 4 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die in Würfel geschnittenen Zucchini anbraten. Nachdem die Zucchini Farbe angenommen haben, die Knoblauchzehen andrücken und ganz mit der Peperoncini und dem Rosmarinzweig in die Pfanne geben. Mit Zucker, Salz und Hühnerbrühe abschmecken und mit einem Schuss Weißwein ablöschen.

Die Garnelen in einer heißen Pfanne portionsweise (nicht mehr als 20 Stück.)
ca. 2 Minuten von einer Seite anbraten. Die Kochplatte ausstellen und die Garnelen wenden. Fein gewürfelten Knoblauch zugeben. Diesen leicht anbräunen, mit etwas Zitronensaft und dem Weißwein ablöschen. Weitere 2-3 Minuten ziehen lassen.

Die abgegossenen Spaghettini in die Pfanne zu den Zucchini geben. Wasser dazugeben und alles so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Spaghettini „al dente“ gegart sind.

Pasta mit Zucchini auf Tellern anrichten, obenauf die Garnelen geben und mit dem guten Olivenöl beträufeln. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sabibd

Hallo, das Rezept lässt sich auch super abwandeln, zum Beispiel mit grünem und weißem Spargel. Hab dann allerdings den Rosmarin weggelassen.

22.04.2019 21:51
Antworten
MelChrLau

Hallo, das Rezept ist super lecker! Ich habe am Schluss etwas Creme Fraich ran gemacht, um bisschen mehr Sauce zu haben. Ich werde es bald wieder kochen😋

26.11.2018 10:20
Antworten
gloryous

Hallo, ich habe das Rezept abgewandelt, damit Vegetarier auch mitessen können, was ja recht leicht möglich ist. Ich habe einfach keine Hühnerbrühe zum Würzen genommen. Stattdessen habe ich ein wenig Parmesan unter die Nudeln gemischt. So hat es auch ohne Garnelen sehr gut geschmeckt. Den Nicht-Vegetariern hat es mit den Garnelen natürlich auch geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept! Foto folgt. Lg gloryous

10.11.2018 20:23
Antworten
gotreg

Hallo, auch ich kann mich den Vorschreibern anschließen. Uns hat es ebenfalls sehr gut geschmeckt. Habe mich weitgehendst an das Rezept gehalten. Und das war gut so. LG Regina

15.11.2017 08:41
Antworten
Kimlee

Mega leckeres Rezept! Bereits zum zweiten Mal gekocht. Einmal ohne Garnelen und einmal mit. Beides absolut zu empfehlen! Danke für das tolle Rezept!

30.03.2017 22:20
Antworten
martinistda

lecker!

14.09.2010 20:14
Antworten
yellow7

ich meinte matürlich "Sahne" :-)..bin immer noch von dem Essen verzaubert ;-)

14.08.2009 22:13
Antworten
yellow7

Schmeckt wirklich sehr sehr gut! Wollte noch ein Foto reinstellen, aber wir waren leider zu hungrig dafür :-) Ich habe noch 2EL Sahen zu den Nudeln getan, sa ich Reste hatte, hat sehr gut geschmeckt. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass man nichts mehr dazu braucht. Einfach vollkommen so, wie es ist! Danke! 5Punkte von mir :-)

14.08.2009 22:12
Antworten
Stümmeli

Hallo, das ist wirklich ein super Essen. Ganz schnell zubereitet und sehr lecker. LG & vielen Dank für das Rezept Stümmeli

26.08.2008 17:56
Antworten
kochchristine

Hallo Kochschlampe! Vielen Dank für dieses absolut traumhafte Rezept! Wir hätten uns am liebsten reingesetzt...... ich hab die doppelte Menge gekocht und *schäm* - wir haben es zu fünft (Eltern und zwei Kinder, 11 Jahre) weggeputzt! Schöne Grüße Christine aus München

18.02.2008 17:02
Antworten