Obatzda türkischer Art mit Ajvar


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.08.2007



Zutaten

für
200 g Feta-Käse
200 g Schafskäse
4 Knoblauchzehe(n)
Olivenöl
1 kl. Glas Ajvar
n. B. Basilikum, getrockneter
n. B. Petersilie, frische
Oregano

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Feta-Käse und Schafskäse zerbröckeln (am besten mit der Gabel zerdrücken). Knoblauch durch die Knoblauchpresse hinzudrücken. Alles mit Ajvar mischen. Olivenöl beimengen. Mit Oregano und Basilikum würzen. Petersilie darauf geben und alles unterrühren. Nach Bedarf abschmecken.

Bis zum Verzehr am besten ein paar Stunden durchziehen lassen - eignet sich also gut zum Vorbereiten

Dazu schmeckt prima Fladenbrot oder Roggenbrot, aber auch Ciabatta.

Tipps: Ich lasse beim Zerdrücken immer ein paar größere Brocken vom Feta-Käse darin. Vom Knoblauch kann auch weniger genommen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking-Seyfried

Super lecker!

10.04.2020 18:54
Antworten
juliakochtchinesisch

Wir lieben alle diesen Dip! Schon sehr oft gemacht und jedesmal richtig gut. Allerdings würde ich auch den scharfen Ajvar empfehlen.

20.05.2018 13:01
Antworten
Schlauderaff

Hab mir das Rezept schon seit längerem vorgenommen, weil ich sehr gespannt auf die Kombi war. Da ich nur die halbe Menge gemacht habe, nur 1 Paket Feta verwendet und auch scharfen Ajvar genommen, da für mich der milde relativ geschmacksneutral ist. 1 Zehe Knoblauch hat auch völlig gereicht. Einfach mega! Wirklich super, für ein Brunch, zum Grillen, Buffet, oder auch unter ne Pasta, sehr toller, abwechslungsreicher Aufstrich, mal was anderes!

13.05.2018 22:07
Antworten
vroni-maroni

Der Obatzde kam beim Brunch super an! Allerdings habe ich, obwohl ich großer Knoblauchfan bin, nur 1 Zehe verwendet und selbst das fand ich schon knoflig genug! ;-)

08.04.2018 19:17
Antworten
Crazytany

der ist sooooo lecker und kommt auf jeder Feier supergut an. Danke fürs tolle Rezept

08.01.2017 17:39
Antworten
Betty4862

Hallo Schöpfkelle! Würde Dein Rezept gerne ausprobieren. Hätte da aber mal eine Frage. Wieviel Olivenöl nimmst Du denn? Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen. LG Betty

07.01.2011 19:34
Antworten
semmelknöderl

Hallo Schöpfkelle, Gestern also getestet und für lecker befunden! Konnte mir erst nicht vorstellen, dass die Konsistenz hinhaut, weil ja der Käse nach dem Zerrupfen recht bröselig war, aber durch den Ajvar und das Öl ist das wunderbar geworden. Prima! LG Knöderl

02.07.2010 06:31
Antworten
semmelknöderl

Hallo, ich wollte das Rezept Gestern nachmachen, war aber an der Käsetheke einigermaßen verwirrt: Feta IST doch Schafskäse oder? Oder meinst du in dem Fall dann den aus Kuhmilch und einen Feta aus Schafskäse? Ich wußte wirklich nicht genau, wie das jetzt gemeint war... LG Knöderl

10.06.2010 12:07
Antworten
schöpfkelle2

Hallo semmelknöderl Genau ,einen mit Kuhmilch und einen mit Schafsmilch.

29.06.2010 13:05
Antworten
Hundemann

Hallo, schmeckt genau wie in meinen beiden türkischen Lieblingsrestaurants. Habe scharfen Ajvar genommen. Endlich habe ich dieses Rezept. Danke. Gruß Kathrin

27.07.2009 14:22
Antworten