einfach
Eintopf
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tomaten - Kichererbsen - Topf

Durchschnittliche Bewertung: 4.03
bei 64 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.08.2007 512 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
200 g Tomate(n)
1 Dose Kichererbsen
1 Apfel
2 EL Erdnusscreme bzw. Erdnussmus
2 EL Mehl
100 ml Wasser
½ TL Zimt
Basilikum
Oregano
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
512
Eiweiß
19,05 g
Fett
22,37 g
Kohlenhydr.
58,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel schälen und hacken. Im erhitzten Olivenöl anschwitzen. Die Tomaten, den klein geschnittenen Apfel und die Kichererbsen hinzufügen und ebenfalls kurz anschwitzen. Wasser und Mehl verrühren, so dass keine Klümpchen mehr vorhanden sind und zum Binden in die Pfanne geben. Das Erdnussmus hinzufügen und das Ganze kurz aufkochen lassen. Zimt und die Gewürze dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Dazu passen Vollkornnudeln oder Getreide.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

meermals

hallöchen! kann man auch mandelmus statt erdnussmus verwenden?

28.08.2019 18:06
Antworten
Vollweib7

Richtig lecker ist das! Habe es heute nachgekocht, wobei ich trockene Kichererbsen genommen habe und diese zuvor gestern abend schon gewässert habe und heute gekocht. Auch mit den gewürzen habe ich etwas " gespielt" . Ich habe eine Prise Africanisches Gewürz und Kräuter der Provance hinengetan. Anschliessend noch etwas frische Petersilie. Auch habe ich Stückige Tomaten aus der Dose genommen und weil ich zuviele Kischererbsen hatte, noch eine Packung passierte Tomaten und ein paar kleine halbierte frische Coktailtomaten. Der Hammer ist der fruchtige süssliche Geschmack vom Apfel mit dem Zimt. Knaller!!! Dann dazu die Erdnussnote, die ich ebenso sehr liebe! Das gibts öfter jetzt! Dazu esse ich nix anderes!!! Die Kichererbsen mit " Biss" machen so schon satt! Danke für das tolle Rezept!

10.07.2018 22:38
Antworten
SandraPia

Habe es auf Grund der tollen Bewertungen nachgekocht, war aber weniger begeistert. Fand es ehrlich gesagt eher langweilig, obwohl ich mich ans Rezept gehalten hab uns sogar noch etwas Garam Masala ergänzt habe. Tut mir leid, dass ich mich dem Jubel nicht anschließen kann.

07.01.2018 13:11
Antworten
mounikou

wow das war echt lecker! ich hab den Apfel und das Mehlgemisch weggelassen weil ich nicht auf Obst in herzhaftem Essen stehe aber es war auch ohne soooo gut! das ist sicher nicht das letzte Mal in meinem Topf und Bauch gelandet 😉 hab die Portion für zwei übrigens alleine gegessen - allerdings auch ohne Beilage. LG

15.11.2017 08:20
Antworten
LilaMaus

Abgefahren und lecker!

16.10.2017 20:36
Antworten
kleeneMaus

Hallo Fjaeril, ich habe gestern Dein Rezept nachgekocht, allerdings nicht als Beilage, sondern als eigenständiges Essen und es hat mir sehr gut geschmeckt. Ich habe etwas mehr Gemüsebrühe zugegeben und trockene Kichererbsen benutzt, die ich bereits 1 Tag vorher in Wasser eingelegt habe. Wie gesagt, es war sehr lecker und total sättigend. Das Rezept habe ich sofort in meinem Kochbuch gespeichert und ein Bild habe ich auchmal hochgeladen, auch wenn es besser ausgesehen hätte, wenn ich die Tomaten vorher gehäutet hätte. Vielen Dank fürs Einstellen. LG Andrea

26.05.2009 17:43
Antworten
eyefish

Ich muss sagen, dass ich am Anfang auch etwas verwundert war - aber Wagemut wird belohnt. Ich bin begeistert von dem Gericht ! (habe Vollkornnudeln dazu gereicht, aber mit ein paar Kartoffeln darin wird's beim nächsten Mal wohl auch gehen). Habe noch mit Cayenne-Pfeffer gewürzt. 4 Sternchen von mir!

12.12.2008 14:25
Antworten
Gina60

Wir waren erst etwas skeptisch bei den Zutaten. Aber es hat super geschmeckt. Meine Tochter meinte heute, Morgen möchte sie es wieder essen. Wir hatten es erst vor einer Woche! Danke für das Rezept. Gina60

07.11.2008 19:01
Antworten
Brunka225

Hey :o) Wir hatten den Eintopf gestern und ich muss sagen, hat super geschmekct. Alle waren begeistert und haben ihre Finger geleckt. Hab ihn aber etwas abwandeln müssen, weil ich hier in der Studentenküche nicht alles da hatte. Anstatt Oregano und Basilikum habe ich frischen Rosmarin genommen und habe noch die eine übrige Kartoffel mit reingeschnippelt, hat von der Konsistenz her perfekt gepasst! Und eine frische Chili-Schote ist auch mit rein gewandert. War erst skeptisch wegen der Kombi Tomaten-Erdnussbutter, aber war genial! Irgendwie habe ich das aber wohl nicht ganz verstanden, ob man die Kichererbsen mit oder ohne Flüssigkeit zugibt. Hab sie agetropft rein getan und dann mindestens noch 400ml Wasser mit dem Mehl und hatte alles eine sehr schön sämige Konsistenz - lecker!! Hab damit übrigens 6 Personen satt bekommen (+ Brot), also für 4 reicht die Menge schon aus! Danke für das tolle Rezept!!

20.08.2008 11:35
Antworten
Fjaeril

Hallo, vielen Dank für die Bewertung! Die Kichererbsen sollen abgetropft rein, sorry, dass das in der Beschreibung nicht deutlich rüberkommt. Die Idee, mehr Wasser zu verwenden und damit eine andere Konsistenz zu erreichen, ist toll, werde ich auch mal ausprobieren! Liebe Grüße

24.08.2008 11:53
Antworten