Braten
Geflügel
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Putenkeule in Sherry - Honig - Marinade

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.08.2007



Zutaten

für
1 Putenbraten (Keule), ca. 700 g
2 EL Honig
2 EL Senf, scharfer
2 EL Sojasauce
50 ml Sherry, trocken
1 Karotte(n)
100 g Sellerie
1 Zwiebel(n)
Salz
Pfeffer
2 EL Butterschmalz
100 ml Brühe
4 EL Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 20 Minuten
Putenkeulen waschen und trocken tupfen, auf einer Seite längs aufschneiden (nach Belieben den Knochen herausschneiden). Sherry, Honig, Senf und Sojasauce miteinander zur Marinade verrühren. Putenkeulen in die Marinade geben und über Nacht ziehen lassen.
Das Gemüse putzen, würfeln und im Butterschmalz leicht anschwitzen.
Das Fleisch aus der Marinade herausnehmen, diese so gut wie möglich abstreifen, reichlich salzen und pfeffern und zum Gemüse geben. Mit der Marinade und Butterschmalz übergießen. Im vorgeheizten Backofen (200°C) etwa 70 Minuten braten (die ersten 30 Min. mit der Haut nach unten, dann drehen).
Dann die Keule herausnehmen und warm stellen. Das Gemüse entweder passieren oder mit einem Stabmixer sehr fein pürieren. Creme Fraiche und Brühe dazu geben, nur aufkochen lassen.
Das Fleisch in Tranchen schneiden, mit Sauce servieren.

Meine Empfehlung: Graupen-Risotto, z.B. mit Lauch verfeinert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuechenfee65

Habe heute Dein Rezept ausprobiert und es hat meinem Mann super geschmeckt ! Meine Keule hatte 2150 g und hab alle Zutaten für die Marinade mal 3 genommen und es hat die Keule gut umschlossen die ich in einen größeren Gefrierbeutel gelegt hatte gestern . Habe die Keule auch ein paar mal eingestochen , so musste ich heute sie nicht mehr Salzen und Pfeffern . War seeeeehr lecker !!

21.01.2018 17:34
Antworten
Hani

Hallo, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung und fürs Nachkochen natürlich. LG Hani

30.03.2012 07:18
Antworten
Jani85

Hallo, habe heute dein Rezept nachgekocht. Leider aber vergessen das Fleisch am Vorabend einzulegen. Es war dann nur gut 6Std. in der Marinade. Jetzt aber zum Geschmack. Habe mich bei der Marinade an deine Vorgaben gehalten (außer Sherry durch Wein ersetzt). Das Fleisch fanden wir super lecker. Die Putenkeule schmeckte leicht süßlich und die Haut war schön kross. Wenn man es süßlich mag perfekt. Die Sauce war etwas zu süß, durch etwas mehr Brühe wäre es aber gut gewesen. Unsere Keule wog etwas über 1kg, mit der Garzeit hat es dennoch super geklappt. Dazu gab es Semmelknödel

28.03.2012 21:30
Antworten