Blätterteig-Tomaten-Quadrate


Rezept speichern  Speichern

megalecker und simpel, prima Snack

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (1.397 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.08.2007 593 kcal



Zutaten

für
1 Pkt. Blätterteig (275 g, Kühlregal), rechteckig
2 Tomate(n), aromatische, in 1/2 cm dicke Scheiben geschnitten
1 große Knoblauchzehe(n), klein gewürfelt
Olivenöl
Pfeffer, schwarzer, frisch aus der Mühle
Fleur de Sel
etwas Milch zum Bestreichen
n. B. Basilikum, gehacktes

Nährwerte pro Portion

kcal
593
Eiweiß
7,04 g
Fett
43,49 g
Kohlenhydr.
39,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.

Den Blätterteig aus der Packung nehmen, in ca. 4 cm x 4 cm große Quadrate schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit etwas Milch bestreichen. Tomatenscheiben auflegen, dabei einen kleinen Rand freilassen und pfeffern.

In den Ofen schieben und ca. 15 - 20 Min. backen, bis die Ränder leicht gebräunt sind. In der Zwischenzeit Knoblauchwürfelchen mit Olivenöl und Basilikum verrühren.

Die fertig gebackenen Quadrate anschließend mit Fleur de sel bestreuen und mit der Knoblauch-Öl-Basilikumpaste bestreichen. Entweder sofort servieren oder auch kalt genießen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mapenorge

Sehr sehr lecker ,schnell gemacht.Prima Rezept

04.05.2021 11:17
Antworten
Olgi1981

Wir machen Toast Käsescheiben, Zucchini in Scheiben, dann die Tomate drauf plus Paar Gewürze. Sehr lecker

27.04.2021 18:09
Antworten
jule1904

Hallo. Geht das auch mit Pizzateig? Hört sich gut an.

17.03.2021 19:10
Antworten
solaika

Mein erster Blätterteig und es hat super geschmeckt , habe unter die Tomaten Schafkäse und in basilikum Knobi Paste zusätzlich einen Teelöffel basilikum Pesto , es war echt ein Gaumen Schmaus , falls mir jemand diese Frage beantworten kann , mein Blätterteig ging zwar auf , aber wenn ich hier die Bilder sehe ,gehen einige Blätterteige richtig hoch , kann das an meinen billig Teig liegen Al..i ? Was muss ich beachten ? Im Voraus vielen Dank ,

05.03.2021 18:50
Antworten
Bakobra

Die Quadrate werden immer wieder phänomenal, danke für das Rezept :-) Habe die auch schon mit halbierten Minitomaten (welche es in kleinen Eimerchen zu kaufen gibt) belegt. Dass von den Quadraten etwas übrig bleibt, habe ich zwar nur ein einziges Mal erlebt, aber weil die Frage auftauchte, wie man sie wieder knusprig bekommt: kurz, ca. 3 min, (je nach Ofen, aber nicht zu lange, damit sie nicht dunkel werden) das Blech noch mal in die vorgeheizte Röhre schieben

28.02.2021 17:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Die sehn wirklich lecker aus. Werde sie auch garantiert ausprobieren. Nun meine Frage. Wenn ich fertig aus dem ofen kommen wie lange kann ich dir aufbewahren. Halten die sich ein zwei tage im Kühlschrank oder muß ich die sofort am gleichen Tag verzehren? lg köchin12

20.08.2007 17:41
Antworten
KarinG

hallo köchin, frisch gebacken schmecken sie natürlich am besten, aber einen Tag kann man sie schon aufheben. Allerdings ist der Blätterteig dann nicht mehr knusprig sondern etwas weich. Mein Tipp wäre: benötigst du sie abends, dann backe sie am Vormittag/Mittag, dann schmecken sie abends noch prima. Grüße von Karin

21.08.2007 08:16
Antworten
doreen2012

5*********** von mir, habe die Teilchen gestern ausprobiert und sie waren als erstes verputzt, Klasse Rezept einfach gemacht und man kann Sie gut vorbereiten. Ich habe Sie am vormittag gemacht und zum Abendbrot serviert sie waren noch knusprig obwohl sie warm sicher auch lecker sind. Grüße von Doreen

19.11.2012 13:45
Antworten
jessy7

HAllo, das klingt ja tatsächlich, als ob es mir superlecker schmeckt. Ob man diese Teilchen auch vorbereiten kann, bevor der Besuch kommt und sie dann nur schnell backt? Liebe Grüße von Jessy

16.08.2007 13:52
Antworten
KarinG

hallo Jessy, ich würde die Teilchen entweder frisch zubereiten und sofort abbacken, oder aber lauwarm/kalt servieren. Ich könnte mir denken, dass der rohe Blätterteig ansonsten zu weich und matschig wird, weil die Tomaten doch sehr viel Flüssigkeit enthalten und an den Teig abgeben. Aber man kann die fertig gebackenen Teilchen bestimmt nochmals kurz im Ofen erwärmen. Hab ich allerdings noch nicht gemacht, da sie zu schnell gegessen werden.... Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit! Karin

16.08.2007 14:59
Antworten