Backen
Schnell
einfach
fettarm
Kuchen
Türkei

Rezept speichern  Speichern

Türkischer Apfelkuchen

ohne Butter, immer saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 312 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.08.2007



Zutaten

für
200 g Mehl
200 g Zucker
5 Äpfel (Boskoop), geschält
½ Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillinzucker
TL Zimt
3 Ei(er)
1 Schuss Milch
Puderzucker zum Bestreuen
etwas Zitronensaft
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Äpfel in Würfel schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Zucker, Vanillinzucker und Eier schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Zimt mischen und unterrühren. Den Teig nun mit 1 Schuss Milch verflüssigen. Äpfel jetzt unterheben (je mehr, desto saftiger wird der Kuchen). Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen.

Im vorgeheizten Backofen etwa eine Stunde bei 180°C Ober-/Unterhitze backen (Umluft: 165°C und ca. 50 Min. Backzeit), bis der Kuchen goldbraun ist.

Abkühlen lassen und dann mit Puderzucker bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schmausel-Miri

Habe den Kuchen nun auch schon zweimal gebacken. Habe beide Male keinen Boskop bekommen und daher Braeburn genommen. Der Kuchen ist dann etwas süß weil die Äpfel einfach nicht genau so säuerlich sind, aber trotzdem wirklich sehr lecker! Er ist sehr saftig und so schnell gemacht 👍

25.05.2020 16:43
Antworten
KLW88

geschmacklich super allerdings ist der Kuchen nicht aus der Form und war ein ziemliches zerbrochenes Dilemma. Beim 2. Mal habe ich bei halber Menge einfach Muffins gemacht - super lecker, saftig und in den Förmchen auch nicht Unfallgefährdet

13.04.2020 22:34
Antworten
Caramba02

Super lecker und gesund 👍😁

08.04.2020 15:58
Antworten
Caramba02

Bester Apfelkuchen überhaupt! Ich habe ihn schon oft nach Standartrezept gebacken, kommt immer gut an. Heute, mal wieder aus Langeweile mit meiner Tochter gebacken...diesmal den Zucker durch 120g Apfelsüße ersetzt, 100g gemahlene Mandeln, 50g Vollkorn- und 50g Weißmehl

08.04.2020 15:57
Antworten
Maggi-Fix-Fan

Voll lecker und einfach zu machen!

21.01.2020 20:07
Antworten
ale2

Hallo Elli, ich hab Deinen Kuchen auch gebacken und er schmeckt einfach genial! Ich hatte nur ein Problem: Die Apfelstückchen haben sich beim Backen nach unten bewegt, so dass das unterste Drittel des Kuchens nach dem Backen ziemlich matschig war, nichtsdestotrotz aber lecker, während der Rest, Rand, Boden und so, perfekt durchgebacken war (mit Umluft, 165 Grad, gut 50 Minuten). Hab ich was falsch gemacht? Oder passiert das einfach? Liebe Grüsse, Ale

17.10.2007 13:35
Antworten
elli87

HuhU ale2! Ich hatte dieses Problem noch nie. Vielleciht war dein teig etwas zu flüssig? Oder die Apfelstückchen zu groß und schwer? Anders kann ich mir das auch nciht erklären! Kannst es ja einfach nochmal probieren! Lieben Gruß, *elli*

19.10.2007 18:26
Antworten
Zuckerrübe

Liebe Elli; auch wir sagen : Danke für dieses leckere Rezept ! Unser Besuch hat das Rezept ebenfalls gleich mitgenommen. Weil ein ganzer Kuchen sonst immer zuviel ist, halbiere ich die Mengen und backe in einer rechteckigen Auflaufform= 6 Stk. Aber heute wär wohl auch mehr vernichtet worden....! Herzlichen Gruß* Sabine

19.09.2007 20:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Elli, was für ein tolles Rezept. DANKE !!!! Ich habe ihn für die Kollegen gebacken ... und was soll ich sagen? Alle waren sowas von begeistert. Ich mußte das Rezept allen ausdrucken. Liebe Grüße *fee

11.09.2007 12:50
Antworten
leckerchen41

SUPAAAAAlecker..leider sehr weich er kühlt grade ab....aber super jamie :-) 5 Sterne......^^

29.10.2013 16:30
Antworten