einfach
Europa
Gemüse
kalt
marinieren
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Sommer
Spanien
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Auberginen, mariniert

melanzane en saor

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 08.08.2007



Zutaten

für
3 Aubergine(n)
3 Tomate(n) (Flaschentomaten)
2 Gemüsezwiebel(n), in Ringe geschnitten
4 Lorbeerblätter, frische nach Möglichkeit
150 ml Olivenöl
3 EL Essig (Rotweinessig)
1 EL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Auberginen waschen, Stielansatz und Enden abscheiden und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend mit Küchenkrepp trocken tupfen.

3 EL Olivenöl in einer großen Pfanne heiß werden lassen. Die Auberginenscheiben nacheinander von jeder Seite ca. 4 Minuten weich braten, dabei immer etwas vom restlichen Olivenöl zugeben. Nicht zu braun werden lassen. Die Tomaten, am besten schmecken Flaschentomaten, einritzen, kurz in kochendes Wasser tauchen, anschließend die Haut abpellen und die Tomaten in kleine Stücke schneiden.

Für die Marinade die in Ringe geschnittenen Zwiebeln zusammen mit den Lorbeerblättern bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit Olivenöl ca. 10 Minuten langsam weich braten. Wenn die Zwiebeln beginnen leicht zu bräunen, den Rotweinessig einrühren und die Pfanne vom Herd nehmen.

Die Auberginen mit den Tomatenwürfeln auf einer großen Platte anrichten, die Zwiebelmarinade darauf verteilen. Vor dem Servieren ca. 2 Stunden durchziehen lassen.

Ideal als Vorspeise. Dazu Baguette und ein leichter fruchtiger Wein „que aproveche“, sagt man bei uns in Spanien.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mirena

hallo Sabrina, freut mich, wenn mein Rezept Euch so gut geschmeckt hat. Die Marinierten Zwiebel schmecken wie Du schreibst, auch alleine mit Brot. Gerade im Winter zaubere ich zwischendurch mit mediterraner Küche ein bisschen Urlaubsgenuß auf den Tisch. Die marinierten Auberginen sind auf meinen Festen immer heiß begehrt und meist als erstes weg. LG:)) von Mirena

25.02.2011 12:01
Antworten
sp1904

Wir fandens super lecker! Habens einen Abend vorher gemacht damit es auch schön durchziehen konnte... Die würzige Marinade passt perfekt, mit Weißbrot als Tapa-Gericht sehr zu empfehlen. Haben übrigens geschälte Tomaten (San marzano-Tomaten) verwendet. Liebe Grüße =) Sabrina

20.02.2011 09:26
Antworten
mirena

hallo carrara, aber klar doch, können die Auberginen vorbereitet werden. Nicht zu stark anbraten, anschliessend lasse ich die Auberginen auf Küchenkrepp auskühlen und lege sie erst dann auf die Servierplatte. so wird's nicht zu üppig. Das gebratene Gemüse kann über Nacht schön durchziehen und schmeckt einfach lecker. Die Tomaten sollten frisch sein, sind jedoch schnell gemacht. Mit frischem Basilikum garnieren und Pfeffer aus der Mühle - ein leckeres sommerliches Gericht. Bei uns bleibt nie was übrig für den nächsten Tag. Liebe Grüsse von mirena

03.07.2008 21:24
Antworten
carrara

Hallo, kann man die Auberginen auch schon am Tag vorher zubereiten? Ich nehme an ja, würde aber die Tomaten erst vor dem Servieren zugeben. Gibt's Erfahrungswerte? Danke Carrara

26.06.2008 08:38
Antworten
AndreaM

Ein tolles Gericht, schmeckt auch mit Zucchini!

30.01.2008 11:18
Antworten