Philadelphia Torte *Geburtstags Fußball*


Rezept speichern  Speichern

Ohne Backen! Mit Götterspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.72
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 08.08.2007 305 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Götterspeise, Waldmeister
1 Tafel Schokolade
50 g Schokoladenraspel
150 g Löffelbiskuits
125 g Butter
600 g Frischkäse (Philadelphia Doppelrahmstufe)
300 g Joghurt
3 EL Zitronensaft
2 Beutel Gelatine fix
75 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 40 Minuten
Die Götterspeise nach Anleitung zubereiten, jedoch anstatt 500 ml 250 ml Wasser verwenden. In eine Schüssel füllen und 2 Stunden kalt stellen. Eine halbe Tafel Schokolade schmelzen, auf einem Blech glatt streichen, fest werden lassen und Sechsecke ausschneiden.

Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz zerbröseln. Butter schmelzen und mit den Bröseln und den Schokoladenraspeln mischen, in eine gefettete Springform drücken. Boden kühlen.

Philadelphia, Joghurt und Zitronensaft mischen. 6 EL Wasser und 2 Beutel Gelatine auf niedrigster Stufe in die Creme rühren, 1 Minute weiterrühren und den Zucker zugeben. Die feste Götterspeise mittig auf den Tortenboden stürzen, die Creme rund darauf schichten, alles 3 Stunden kühlen. Sechsecke auf die Torte legen, die restliche Schokolade schmelzen, in einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke abschneiden und mit der flüssigen Schokolade das Muster des Fußballs auf der Oberfläche der Torte vollenden.

Tipp: Anstelle von Gelatine kann auch Tortenguss verwendet werden. Dafür 1 Päckchen Tortenguss mit Zucker und 150 ml Wasser aufkochen und unter die Creme rühren. Gegen das Aufweichen den Boden vorher mit Sahnesteif bestreuen. Nur Zitronensaft, kein Zitronenaroma verwenden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

krgf

Wer sich einen richtigen Fusball mal genauer anschaut wird erkennen, dass nur die weissen Felder 6Ecke sind und die schwarzen Felder 5Ecke! Dann sehen auch die Verbindungen besser aus. Diese 5Ecke habe ich mir aus einem Plätzchenausstecher für Sterne geformt (mit dem Hammer ;-) ) damit ging es ganz gut.

08.08.2014 22:39
Antworten
Barbara73

Die Torte an sich ist super. Ich habe sie für meinen Sohn zum Geburtstag gemacht. Leider hat das mit den Schokofußballecken überhaupt nicht geklappt. Gott sei Dank hatte ich noch Zuckerschrift zu Hause, mit der ich dann am Sonntag Morgen noch notdürftig die Torte verziert habe. Geschmacklich kam die Torte super an und mein Mann wünscht sie sich auch zum Geburtstag. Aber dann mit rotem Wackelpudding, damit er seinem Fußballverein auch farblich treu bleibt. Mit den 40 Minuten kam ich auch nicht hin, lag aber an den Fußballecken. Hätte ich diese gleich weg gelassen, wäre es eine schnelle Angelegenheit geworden.

05.08.2014 17:25
Antworten
ChefkochPierre

Sehr gutes Rezept :-)!!! Schnell und einfach gemacht aber schmeckt trotzdem herrvorragend!!! Das mit dem sechseck schneiden ist nicht ganz so leicht, aber es ist machbar. Man sollte nur darauf achten, das man die Schokolade nicht viel wärmer als 30-32Grad Celsius erhitzt, da sie sonst im Kochtopf anbrennt.;-)

04.08.2009 22:08
Antworten
stummelhausen

Hallo, habe die Torte ausprobiert. War sehr lecker. Sie eigentlich einfach zu machen, aber ich finde doch etwas zeitaufwendig. Das mit dem ausschneiden der Sechsecke hat ganz einfach funktioniert. Habe einfach 7 etwas größere Kuvertürekleckse auf ein Backblech mit Backpapier gemacht und diese dann kalt werden lassen. Dann habe ich mir eine kleines Sechseck aus einem Stück Papier ausgeschnitten und habe dann das als Schablone auf die Schokokleckse gelegt und diese dann mit einem Brotmesser ausgeschnitten. Hat prima geklappt. Nur das mit den Verbindungen zwischen den Sechsecken hat bei mir nicht so gut geklappt. Die Schokolade lief mir quer über die Torte. Bin dann auf die Idee gekommen einfach eine Spritze zu nehmen das hat dann auch super geklappt. Bis denne Stummelhausen

02.09.2008 14:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe es ausprobiert und ich mochte den Kuchen nicht so gerne. Aber geschmäcker sind ja zu glück unterschiedlich. Leider habe ich das mit den sechs ecken auch nicht hinbekommen. gruss köchin12

19.03.2008 13:16
Antworten
beast354

Salut, ich kenne das Rezept auch schon seit einer Weile und habe sie das erste Mal zur Fußball-WM gemacht. Die Kombination schmeckt wirklich sehr lecker! Liebe Grüße, Beast354

16.11.2007 10:04
Antworten
Goodfeels

Hallo, meine Fussballbegeisterten Jungs waren erfreut - zumal die Götterspeise nach "Werder Bremen" aussah. Die Sache mit der Schokolade fand ich nicht wirklich simpel - aber vielleicht habe ich mich auch nur ein bisschen ungeschickt angestellt ;-) Es war auf jeden Fall ein TOR für die Kids! Vielen Dank für die nette Idee. Es grüsst aus Walsrode, Bille

05.11.2007 20:40
Antworten
ingwe

Hallo, ich hab den Kuchen gemacht. Hat auch geklappt. In 40 Minuten war ich allerdings nicht fertig. Ich habe Kuvertüre auf einer Silikon-Matte im warmen Backofen geschmolzen, das ging prima. Allein das Ausschneiden der Sechsecke, das vorsichtige Abnehmen von der Silikon-Matte und das Aufbringen derselben hat 20 Minuten beansprucht. Übrigens hat das Ganze mit Schokolade nicht geklappt. Sie blieb zu weich. 2. Versuch mit Kuvertüre, dann klappte es. Der Fußball sah gut aus, auch im Anschnitt und hat Kindern und Erwachsenen gut geschmeckt. LG, Ingwe

30.09.2007 13:15
Antworten
ingwe

Hallo, das Rezept der Philadelphia-Torte ist mir bekannt, sie schmeckt hervorragend.Bei mir kommt statt Gelatine Zitronen-Götterspeise hinein. Sie als Fußball zu kreiren, gefällt mir gut, werde ich beim nächsten Kindergeburtstag ausprobieren. LG, Ingwe

09.08.2007 14:20
Antworten