Kartoffeln mit Zucchini - Ziegenkäse - Füllung


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.08.2007



Zutaten

für
2 Kartoffel(n), sehr große, á 400 - 500 g
150 g Ziegenfrischkäse, milder, z.B. Chavroux
50 g Käse (Gouda), mittelalt
100 g Zucchini
2 Blätter Salbei
2 Knoblauchzehe(n)
Chili
4 Tomate(n), getrocknet, in Öl eingelegt
8 Scheibe/n Schinkenspeck
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln gut abbürsten und abspülen, trocknen, längs halbieren und aushöhlen.

Zucchini grob reiben. Knoblauch und Chili fein würfeln. Salbei in feine Streifen schneiden. Gouda in Würfelchen schneiden. Getrocknete Tomaten in Stückchen schneiden. Alle Zutaten mit Ziegenfrischkäse vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Damit die Kartoffelhälften glatt füllen. Die gefüllten Kartoffelhälften wieder zusammenfügen und mit Schinkenspeck umwickeln.

Die Kartoffeln in eine Form geben. Die Form dicht mit Alufolie abdecken, im vorgeheizten Backofen (200 Grad) ca. 45 - 50 Min. garen, danach aus der Folie nehmen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vicky215

Es war lecker! Die Kartoffeln habe ich vorgekocht. Ziegenkäse habe ich mit Frischkäse gemischt. Drumherum kam Bacon.

01.04.2020 18:52
Antworten
bfabian

Tschuldige, aber ich habe lang nicht sowas schlechtes gegessen. Das Rezept ist auch völlig falsch angegeben. Hatte es Kartoffeln unterschiedlichster Größe probiert und die waren nach einer Stunde immer noch nicht durch. Geschmacklich mal ganz abgesehen. Das mit der Alufolie funktioniert überhaupt nicht. Ich bitte dich, das Rezept zu ändern oder löschen, sodass andere nicht die gleiche Arbeit für nichts haben.

16.11.2018 21:21
Antworten
Was-kochen-wir-heute

was ich nicht verstehe: woher kommt die Soße drum herum in der Pfanne? Werde mir wohl selbst was dazu einfallen lassen müssen, denn die Idee ansich ist sehr gut ...

24.01.2018 09:29
Antworten
BackfeeHerbert

Hallo, Ich liebe dieses Rezept. Ich habe auch anstatt Ziegenfrischkäse Kräuterfrischkäse benutzt, kann mir aber auch vorstellen mal den Ziegenfrischkäse auszuprobieren. Die Kartoffeln habe ich dann 40 Minuten auf Umluft gebacken, anschließend die Alufolie abgemacht und den Grill in meinem Ofen angeschmissen. Dadurch wurde der Bacon schön knusprig. Danke für das tolle Rezept 👍

07.01.2018 16:14
Antworten
indozoe

Ich bin begeistert. Danke das du dieses rezept teilst. Ich habe frischkäse genommen und statt tomaten eine karotte. Hat trozdem prima geschmeckt. Das nächste mal wirds orginal gekocht. Ja und die kartoffel vorkochen.

15.07.2016 05:57
Antworten
Briseis_0110

Hallo! Uns hat's sehr gut geschmeckt heute als vegetarisches Hauptgericht mit Tomatensalat. Allerdings war es recht aufwendig (naja, wie immer, wenn man etwas aushöhlt und füllt...), zumal ich die Kartoffeln auch nicht ungeschält verwenden wollte. Für mehr als drei Personen hätte ich wohl keine Lust gehabt, das zuzubereiten :D. Die Kartoffeln kann man ruhig großzügig aushöhlen, denn die Füllung ist (wie immer, wenn man etwas Ausgehöhltes füllen soll...) sehr ausreichend bemessen. Das mit dem Anbraten ist eine gute Idee! Dann hat man auch etwas zu tun, während die Kartoffeln im Ofen sind^^. Ich hatte noch ein bisschen Dauerwurst, die in Würfel geschnitten darunter gemischt wurde, das war sehr lecker. Liebe Grüße!

15.10.2009 16:50
Antworten
ndrs

....und die Reste vom Kartoffelaushöhlen kleinschneiden, mit der überschüssigen Füllung vermengen und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl als Fladen anbraten. ;-)

09.08.2009 18:37
Antworten
Hani

Hallo Chiltepin, die Kartoffeln sind recht groß (wenn man das Rezept 1 in 1 umsetzt), deshalb gab es nichts mehr dazu. Aber, wenn die Kartoffeln eher kleiner sind, dann könnte ich sie mir als eine nette Beilige zum Gegrillten vorstellen. Sie schmecken recht herzhaft. LG Hani

22.09.2007 22:12
Antworten
Chiltepin

Danke für Deine schnelle Antwort. lg Chiltepin

24.09.2007 20:56
Antworten
Chiltepin

Hallo Hani, dieses Rezept interessiert mich. Gibt es das bei Dir als Hauptspeise ohne was dazu? Oder ist das eine Beilage wie z.B. eine Folienkartoffel zu Gegrilltem oder Gebratenem? Danke schon mal für Deine Antwort. LG Chiltepin

21.09.2007 21:18
Antworten