Linsenbolognese mit Pasta und Frühlingszwiebeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (415 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 07.08.2007



Zutaten

für
100 g Linsen, rote
1 Zwiebel(n), gewürfelt
1 Dose Tomate(n), stückige
300 ml Hühnerbrühe
3 Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
50 ml Sahne
1 Schuss Balsamico
1 Knoblauchzehe(n), durchgepresst
Cayennepfeffer
Parmesan, frisch gerieben
250 g Nudeln
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Nudeln al dente kochen.

Inzwischen Zwiebeln in Öl anbraten, dann die Linsen dazugeben und kurz anschwitzen. Heiße Hühnerbrühe angießen und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze 10 - 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Die Tomaten zugeben und aufkochen lassen. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Sahne hinzu geben und mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Cayennepfeffer abschmecken.

Mit den Nudeln und mit Parmesan bestreut servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kamikazefrau25

Super leckeres Rezept. Habe es echt schon oft nachgekocht. Und es ist einfach perfekt, wenn es schnell gehen muss!

04.10.2021 20:22
Antworten
Niv

Wir fanden es super, vielen Dank für das Rezept. Die Linsenbolognese wird es nun öfter bei un geben.

25.09.2021 07:15
Antworten
-liche-

Hat selbst meinen Fleischfanatiker von Ehemann überzeugt. Auch meinem 2-Jährigen hat es sehr gut geschmeckt. Ich hab die Linsen aber in der Mischung aus Tomaten und Brühe gar gekocht und noch eine kleine Karotte rein geschnitten. Der Balsamico passt sensationell gut dazu, der wertet das Gericht geschmacklich noch mal richtig auf.

14.08.2021 11:08
Antworten
Linda3z

Ach ja und einen guten Schuss trockenen Rotwein hab ich auch noch dazu geschüttet

12.07.2021 19:09
Antworten
Linda3z

Schmeckt super! Könnte ich auch pur, ohne Nudeln, als Art Linsensuppe essen. Damit es klassischer Bolognese etwas ähnlicher wird, habe ich noch Basilikum, Oregano, Thymian, Petersilie & Majoran in getrockneter Form dazugegeben.

12.07.2021 19:01
Antworten
eorann

Hallo! Die Kombination von Linsen und Nudeln ist ja leider eher ein Geheimtipp, dabei schmeckt es so gut, und gesund ist es obendrein auch noch. Dein Rezept schmeckt sehr gut - nur den Parmesan lass ich bei dieser Kombination lieber weg. lg, eorann

21.04.2008 12:48
Antworten
Linguini

geheimtipp naja, kann mich noch aus meiner Kindheit erinnern. Immer wenn wir zu Besuch bei den Schwaben(Stuttgart-Böblingen) waren, gab es spätzle mit Linsen Hmm lecker... Muss ich auch mal nachkochen. Aber erst mal die Bolognese ;-)

07.05.2013 21:57
Antworten
schlabbermaus

Das Rezept für die Linsen mit Spätzle hätte ich dann bitte gern. Alleine die Vorstellung lässt meinen Magen knurren.

09.10.2018 22:11
Antworten
eorann

... meinte auch eher in der hiesigen (österreichisch-deutschen) Variante der italienischen Küche ;-) Dass ihr in Schwaben das könnt und kennt, ist mir klar ;-) LG eorann

10.10.2018 19:51
Antworten
eorann

Sorry, vorhin übersehen: @ Schlabermaus, Rezepte für (deutsche/schwäbische) "Linsen mit Spätzle" gibt's in der Datenbank zuhauf! :)

10.10.2018 19:52
Antworten