Backen
Vegetarisch
USA oder Kanada
Kuchen
Herbst
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Schichtkuchen mit Walnüssen

Kuchen mit Walnuss - Streuseln, im und auf dem Teig

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 61 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.08.2007 5981 kcal



Zutaten

für
1 TL Zimt (wer Zimt mag, nimmt 2 EL)
120 g Walnüsse, fein gehackt
40 g Zucker, braun
280 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Prisen Salz
220 g Margarine
400 g Zucker
2 Ei(er)
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale
2 EL Zitronensaft
250 g saure Sahne, oder Schmand
2 Pck. Vanillezucker
50 g Puderzucker
2 EL Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
5981
Eiweiß
72,13 g
Fett
302,33 g
Kohlenhydr.
735,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Menge ist für eine Springform von 26 cm Durchmesser bestimmt.

Für die Streusel Zimt, braunen Zucker und gehackte Walnüsse mischen, beiseite stellen.

Margarine mit Zucker weich rühren, Eier dazugeben, gut aufschlagen. Vanillezucker, Saure Sahne, Zitronenschale und Saft dazu, gut mischen. Mehl, Backpulver und Salz dazugeben, gut unterheben.

Eine Hälfte des Teiges in die Form füllen, mit einer Hälfte der Streuselmischung bestreuen, mit dem restlichen Teig bedecken, abschließen mit den restlichen Streuseln.
Backen bei 180° Umluft, ca. 55 Minuten.

Für die Puderzuckerglasur Milch und Puderzucker gut verrühren, über den leicht abgekühlten Kuchen streichen.

Da dieses Rezept aus Amerika stammt, ist die Zuckermenge sehr groß.
Man kann den Zucker sicher um 100g reduzieren, aber es ist sehr lecker so.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pegasus79

Schmeckt auch am dritten Tag noch supersaftig, fast noch besser als frisch. Sind mit 250 g Zucker im Teig gut gefahren. Obendrauf noch ein verdünnter Puderzuckerguss, von der Süsse her mehr als ausreichend. Sehr sehr lecker!! Vielen Dank für dieses Rezept!!

02.04.2020 13:27
Antworten
Manu_2016

Heute früh gebacken mit der hälfte vom Zucker und der doppelten Menge Walnüsse. Waren vom Likör machen über geblieben. Einen guten Schuss walnuss Likör dazu fertig. Danke für das Rezept. 5*von uns

29.01.2017 12:14
Antworten
Karlchen10

Auch ich habe viiiiel weniger Zucker genommen. Dafür habe ich die Walnüsse karamellisiert. Super lecker. Ansonsten ein sehr leckeres, schnelles Rezept.

15.10.2016 16:35
Antworten
naomi18

sehr guter Kuchen, habe 300 g Zucker verwendet aber immer noch einen Tick zu süß.

13.09.2016 18:10
Antworten
schlemmie57

Hallo, für alle die diesen Kuchen nachbacken möchten,- es lohnt sich!!! Ein wirklich einfaches ,simples Rezept und dennoch raffiniert. Ich hab ihn gerade im Backofen und es duftet herrlich. Auch ich habe die Zuckermenge deutlich reduziert und die Nussmenge verdoppelt. LG Jutta PS. Fotos lade ich hoch

10.10.2015 18:04
Antworten
omacricri

Hallo lkota, ich habe deinen Schichtkuchen eben gebacken. Auch ich habe ihn etwas daran gebastelt. Andere Länder andere Sitten sage ich mal. Anstelle von Margarine habe ich Butter genommen. Habe die doppelte Menge Walnüsse verwand und aber dann auch 80 g Braunen Zucker genommen. Ich denke es ist wichtig die Walnüsse und den Zucker etwas stehen zulassen wenn die Nüsse( so wie ich sie verwendet habe) ganz frisch sind. Allerdings habe ich für den Teig nur 250g Zucker verwendet. Den Zuckerguss habe ich nicht gemacht sondern habe den Kuchen als ich ihn aus dem Ofen genommen habe mit etwas Walnusswein (eigene Herstellung) bepinselt. Das Resultat super. Dein Kuchen steht bei mir auf der Hitliste meiner Herbstrezepte. Schöne Grüsse aus Frankreich Omacric

18.09.2007 10:35
Antworten
angie2007

Hallo lakota, und wieder ein Kuchen aus Deiner Trickkiste, der superlecker war! Er hat nur einen großen Nachteil. Wenn man mit dem Essen nicht aufhört, wird einem schlecht. ;-)) Nein, im Ernst. Er ist locker, luftig, ist einfach in der Herstellung und schmeckt einfach hervorragend. Ich habe, dank der momentanen Walnussschwemme, die doppelte Menge Nüsse genommen. War kein Fehler... Liebe Grüße Angie

10.09.2007 11:44
Antworten
claudiab63

Hallo lakota, habe heute Dein Rezept ausprobiert und die Wohnung riecht immer noch total gut. Der Kuchen ist seeeehr lecker. Habe ihn allerdings nur mit 250g Zucker im Rührteig gemacht, dafür die "Streusel"menge verdoppelt. mmmmhhhh und der Teig wird superlocker. danke für das schöne Rezept, wird auf jeden Fall bei den Favoriten gespeichert. liebe Grüße Claudia

18.08.2007 16:59
Antworten
cats4alex

Hhmhmm, in der Küche riecht es nach gebrannten Mandeln :-) Ich hab aber nur 220 g Zucker verwendet. Sehr lecker!

11.08.2007 16:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Cats4alex, freut mich, dass er dir schmeckt! Der Zucker ist wirklich sehr varierbar bei diesem Rezept. lg lakota

11.08.2007 17:31
Antworten