Fleisch
Gemüse
Vorspeise
kalt
Backen
Beilage
warm
raffiniert oder preiswert
Fingerfood
Snack
Resteverwertung
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Pikante Muffins

machbar wie jeder mag, also auch vegetarisch und mit beliebigem Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.35
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.08.2007 198 kcal



Zutaten

für
120 g Gemüse, z.B. Möhren, Zucchini, Paprika, Mais
1 EL Kräuter, frische oder TK
100 g Schinken, gekochter und Salami oder Bratenreste
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver
50 g Haferflocken
1 EL Zwiebel(n), (Röstzwiebeln)
1 Ei(er)
50 ml Öl
250 ml Buttermilch
150 g Käse, frischer geriebener Emmentaler für den Teig
50 g Käse, frischer Emmentaler zum Bestreuen
½ TL Gewürz(e) nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
198
Eiweiß
9,44 g
Fett
10,33 g
Kohlenhydr.
16,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Gemüse und Kräuter waschen, putzen, fein schneiden, Kräuter hacken. Auch die Wurst fein schneiden.

Den Teig aus den restlichen Zutaten mischen und gut verrühren. Dann das Gemüse, die Kräuter und Wurst dazu geben, wieder gut mischen und ab in die die gefetteten Muffinsformen geben (ich gebe die Papierförmchen immer gleich mit rein, so gehen sie immer perfekt wieder raus), mit dem Käse bestreuen und bei 160°C ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. Die Muffins nach dem Backen noch 5-10 Min. auskühlen lassen und dann noch warm schmecken lassen.
Kalt schmecken sie aber auch lecker!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ramona8390

Habe die Muffins heute in abgewandelter Form gebacken - sehr lecker. Da ich aktuell keine tierischen Milchprodukte konsumieren darf, habe ich die Buttermilch durch Reismilch, und den Käse durch „veganen Käse“ ersetzt. Haferflocken hatte ich auch keine, dafür habe ich Weizenkleie verwendet. Habe etwas mehr Mehl genommen (Dinkelmehl), da der Teig etwas flüssig wurde. Hatte noch Salami und Schinkenwürfel da, die ich im Rezept verwertet habe. Als Gemüse habe ich Karotten und Zwiebeln mit rein. Sehr sehr lecker! Wollte sie eigentlich zum Frühstück für die nächsten Tage backen, aber sie sind schon fast alle weg :-). Danke für das leckere Rezept.

16.02.2020 13:31
Antworten
omaskröte

Hallo, sehr lecker waren die Muffins ich kann mich nur bedanken für das Rezept. Lg Omaskröte

22.02.2019 13:02
Antworten
Hely01

Ich habe mir gemerkt, dass die Papierförmchen sich nicht gut ablösen und einfach einen Streifen Backpapier ins Blech gelegt. Hab die Hälfte vegetarisch und die andere Hälfte mit Speck und extra Zwiebel gemacht. Vielen Dank!!!

20.03.2015 02:06
Antworten
funny_jany1

Habe heute abend auf die schnelle diese Muffins gemacht. Mir fehlten leider die Zweibeln. Ansonsten eine schöne Idee für einen Snack zum Mitnehmen für die Kids. Aber bei mir mussten die guten Stücke noch über 10 Minuten länger backen...Werden auf jeden Fall nochmal ausprobiert und angepasst im Geschmack! Funny

26.01.2014 21:00
Antworten
ickliebodino

Huhu, ich habe die Muffins eben mit Karotte, Lauchzwiebel und roter Paprika zubereitet und sie sehen Super aus! Bei einem 1/2 Rezept sind 9 Muffins rausgekommen. Von uns 4 Sterne! Grüße

19.01.2014 13:07
Antworten
s-fuechsle

Hallo Koschka7, deine Muffins gab es letzte Woche bei uns, die waren richtig lecker! :-) Beim Gemüse habe ich mich für roten Paprika und Mais entschieden. Warm haben wir sie zu Salat gegessen. Aber auch kalt, wie du selbst schreibst, schmecken sie auch recht fein! Vielen Dank für dein Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

28.07.2011 14:43
Antworten
ciperine

Hallo, geschmacklich sehr gut. Nur ein riesen Manko hat dieses Rezept: Obwohl der Teig gut durch war und auch von oben schön gebräunt, blieb beim Ablösen der Papierförmchen sehr viel drin hängen. Mich würde noch interessieren, welche Konsistenz der rohe Teig haben soll? Bei mir wurde er ziemlich fest. LG Ciperine

01.02.2010 07:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wenn ich das Rezept vegetarisch mache, lasse ich den Schinken natürlich weg. Meinst du ich soll das die Gemüsemenge erhöhen? Um die kompletten 100g oder wird das zu feucht?

23.11.2008 09:20
Antworten
Koschka7

Hallo Kommt auf das Gemüse an, von Möhren, z.B. würde ich nicht zuviel zugeben, das könnte zu saftig werden, aber du kannst ja von jedem Gemüse etwas mehr dazu geben, das dürfte klappen.... LG Koschka

23.11.2008 09:43
Antworten
hypnoticpoisen

Endlich mal nicht nur was für Süßmäuler, gg Super lecker und einfach gemacht. Danke für dieses tolle Rezept.

22.10.2007 10:39
Antworten