Zwetschgenkuchen mit Rahmguss


Rezept speichern  Speichern

genau das Richtige für Plaumenliebhaber

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.08.2007



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl
125 g Butter
75 g Zucker
1 Ei(er)
1 TL Backpulver

Für den Guss:

75 g Mehl
75 g Butter
50 g Zucker
1 Ei(er)
1 Becher saure Sahne

Für den Belag:

500 g Pflaume(n) (entsteinte Zwetschgen)
Gelee (Apfel, Quitte etc.)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Aus den Mürbteigzutaten einen geschmeidigen Teig herstellen und im Kühlschrank kühlen.

In der Zwischenzeit die Zwetschgen entsteinen, halbieren und von der Spitze aus zur Hälfte einschneiden.

Für den Eiguss Mehl, Butter, Zucker, Ei und Saure Sahne ca. 3 min. schaumig rühren, anschließend auf den ausgelegten Boden in der Springform streichen. Nun die vorbereiteten Zwetschgen kreisförmig mit der Spitze nach oben anordnen!

Den Kuchen nun bei 160°C ca. 45 min. backen!

Nach dem Auskühlen das Gelee erwärmen und den Kuchen damit bestreichen!

PS: Der Kuchen schmeckt auch wunderbar mit anderem Obst: Äpfeln, Pfirsichen, Kirschen, Birnen.......

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miamau

Hallo Ein schneller , leckerer Kuchen . Ich habe aber mehr Zwetschgen als Belag genommen , ca 800 gr .

19.09.2020 18:29
Antworten
Manuela-Beck

Richtig klasse, ich habe noch Zimt Streuseln drüber gelegt. Allerdings hätte er etwas brauner sein können. Das nächste Mal 55 Minuten bei 160 Grad, oder die letzten 10 Minuten auf 180 Grad. Vielen Dank für das tolle Rezept

01.09.2019 13:42
Antworten
Aniram2804

Hab den Kuchen heute gebacken. Eine Hälfte mit Pflaumen, die andre mit Apfelspalten. Im Guss hab ich braunen Zucker verwendet. Was soll ich sagen...einfach mega lecker. Vielen Dank für das leckere Rezept.👍

01.03.2019 22:29
Antworten
Laulau82

Ich habe heute 2 Kuchen gebacken. Jeweils mit Schmand statt Saurer Sahne. Ich habe für jeden Kuchen 1 kg Zwetschgen benutzt. Zum Schluss mit selbstgemachtem Quittengelee bestrichen.

03.10.2016 20:20
Antworten
Michelchen1961

Hallo Birgit, kann man statt der sauren Sahne auch Schmand verwenden? Grüße Michael

17.09.2016 14:45
Antworten
heimkat81

Das Rezept gestern gefunden und heute ausprobiert (-: Sehr lecker, Teig schön knusprig, Guss lecker und schön fruchtig. Prima... und ging ganz einfach--- Lg heimkat81

01.10.2009 21:03
Antworten
spooni888

Hallo Birgit, wir schreiben jetzt das Jahr Sept. 2009. Ich habe deinen Plaumenkuchen letzte Woche gebacken. Der war Weltklasse. Noch nie habe ich so einen leckeren Kuchen (Pflaumen natürlich) gegessen. Ich habe mir sehr viele Rezepte ausgedruckt, lange durchgeschaut. Die Entscheidung viel mir immer schwer, bei so viele Kuchen ist klar. Den kann ich jedem empfehlen zu backen. Da muß ich so alt (58) um einen so leckeren Plaumenkuchen zu finden. Ojemine. SPITZE. es grüßt Ricarda

24.09.2009 09:13
Antworten
Benesch

Hallo Birgit, ich habe dieses leckere Rezept getestet. Super lecker kann ich nur sagen. Leider ist mir der Guss geronnen, wie konnte das sein? Liebe Grüße Silvia

20.10.2008 20:10
Antworten
Birgit1980

Häää, wie der Guß ist Dir geronnen????? Geht doch eigentlich gar nicht, hast Du irgendetwas heißes in der Nähe gehabt, aber nee, das geht doch auch nicht???? Vielleicht hast Du extra saftige Zwetschgen gehabt???? Komisch, aber sonst hat er gescheckt?? LG birgit

20.10.2008 20:14
Antworten
Benesch

Hallo Birgit, der war super lecker, habe ihn in meinem Kochbuch gespeichrt. Aber leider ist irgendwie die Saure Sahne flockig geworden. Probiere ich nochmals, auf jeden Fall. Liebe Grüße Silvia

20.10.2008 20:16
Antworten