Birnen in Rotwein an Vanilleeis


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.72
 (167 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 23.09.2007 316 kcal



Zutaten

für
2 Birne(n), nicht zu weich
½ Zimtstange(n) oder Zimtpulver
etwas Zitronensaft
200 ml Rotwein
3 EL Zucker
2 Kugel/n Vanilleeis
evtl. Minze und Schlagrahm zur Dekoration

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Birnen schälen, halbieren und das Kernhaus entfernen - sofort mit Zitronensaft beträufeln.

Rotwein, Zimt und Zucker in einem Topf zum Köcheln bringen. Die Birnenhälften 5 - 10 Minuten darin kochen bis sie weich sind, herausnehmen und abkühlen lassen. Den Rotweinsud einköcheln lassen und reduzieren bis eine sirupartige Soße entsteht.

Das Vanilleeis anrichten, die Birnenhälften dazu und Soße über Birnen und Eis verteilen, evtl. mit Sahne und Minze garnieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s-fuechsle

Hallo Möppie, ohne Frage, das ist ein TOP Dessert Rezept! Ich habe es auf die Schnelle in der Mikro zubereitet und es hat soooo lecker geschmeckt! Einfach PERFEKT! *****le und ein herzliches Dankeschön für dieses feine Rezept! Mach ich sicherlich öfter mal. Liebe Grüße, s-fuechsle

26.01.2021 11:04
Antworten
lindner403

Superlecker 👌👌 Habe die Birnen am Vortag zubereitet und bis zum nächsten Tag im Rotwein gelassen. Werden dadurch farblich und geschmacklich top. Den Rotwein habe ich mit etwas Gelierzucker eingekocht. Kinderleichte Zubereitung und einfach lecker 😋

30.12.2020 17:23
Antworten
Dackelfreundin0511

Sehr, sehr lecker.5* von mir.Danke für das schöne Rezept. Hab noch gehackte Walnüsse darüber gestreut.

25.12.2020 19:34
Antworten
carolinmucke92

Was für einen Rotwein habt ihr genommen

13.12.2020 20:08
Antworten
BlueCoral

für mich eines der besten Desserts, die ich je gegessen habe mmmmm

25.06.2020 13:23
Antworten
nabe

Hola... Man war DAS lecker :) obwohl i meine Birnen extra schon Tage vorher gekauft haben, musste ich sie doch ebenfalls länger kochen lassen bis sie einigermaßen weich waren. Aus dem Rotwein ist auch kein Sirup geworden - denke dafür bräuchte man meeehr Zucker. Machte aber gar nichts, denn zum Vanilleeis braucht man auch Sauce :) Yam yam - wird wiederholt :) grüße, nabe

07.12.2007 16:50
Antworten
sannyhol

Hallo, hola! Man braucht wirklich mehr Zucker damit es Sirup wird. Liebe Gruesse Sanny

19.05.2014 22:43
Antworten
relli

Der Nachtisch paßte perfekt zu einem 3-Gänge-Menü mit u. a. Rehkeule. Die Sauce ist sehr lecker. Je nach Birnengröße kann man auch ruhig etwas mehr Sauce kochen. Falls noch was übrig bleibt, kann man die Sauce auch nur auf Vanilleeis mit Sahne und Schokoraspeln geben. LG Barbara

30.09.2007 12:32
Antworten
Anbuku

Ganz genau, wir hatten das heute auch nach dem Reh. Vorher Feldsalat. Vorzüglich.

31.12.2012 20:57
Antworten
TOM7510

HMMMM Gerade eben noch die Finger abgeleckt! Mega lecker! Werd ich auch an meinem Geburtstag servieren. Die Birnen hab ich geviertelt und ca 15 Minuten köcheln lassen; trotzdem waren sie moch etwas fest. Also lieber mal mit 20 bis 30 Minuten rechnen (je nach Härtegrad der Birnen). Ansonsten Kinderleicht. Meine Frau war echt begeistert

23.09.2007 14:58
Antworten