Spätzlegratin mit Pfifferlingen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.08.2007 772 kcal



Zutaten

für
600 g Spätzle
6 Zwiebel(n)
100 g Speck, geräucherter, magerer
300 g Pfifferlinge, frische
150 g Käse, gerieben (z.B. Gouda)
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 EL Petersilie, gehackte
1 EL Butter
1 Becher Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
772
Eiweiß
28,62 g
Fett
43,99 g
Kohlenhydr.
65,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Speck in feine Streifen, die Zwiebel in Würfel schneiden. Die Pilze putzen und halbieren bzw. die größeren vierteln. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, den Speck darin etwas anbraten, dann die Zwiebeln dazugeben und goldbraun braten. Die Pilze dazugeben und kurz anschwenken, mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine feuerfeste Form dünn mit Butter ausstreichen. Die Hälfte der Spätzle in die Form geben, die Pilz-Zwiebel-Mischung und die Hälfte des Käses darauf geben. Dann die zweite Hälfte der Spätzle einschichten und den restlichen Käse obenauf verteilen.

Die Sahne darüber gießen (die könnte man auch weglassen, wenn man ein paar Kalorien sparen will) und den Gratin bei 200°C ca. 15 - 20 min. im Ofen überbacken, bis der Käse zerlaufen und etwas knusprig ist.

Mit der Petersilie bestreut servieren.
Dazu gibt es eine Schüssel Kopf- oder Tomatensalat und ein Gläschen fränkischen Silvaner.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nachkochgott

Heute ausprobiert, Hammer 🔨 hat echt lecker geschmeckt und gibt's natürlich öfter, solange Pfifferling-Zeit ist 🤟👍👍

23.09.2021 19:41
Antworten
Flugmaus

Ganz köstlich! Wir haben allerdings die Menge an Pfifferlingen verdoppelt und waren sehr zufrieden damit. Eine Knoblauchzehe kam auch mit dazu. Die Pfifferlinge haben wir vorab portionsweise in der Pfanne ohne Zugabe von Fett scharf angebraten und dann rausgenommen - so zogen sie kein Wasser und hatten noch schön Biss! Das Rezept gibt es definitiv noch öfter, vielen Dank!

08.09.2021 09:52
Antworten
garten-gerd

Hallo, Sivi ! Ich habe dein Spätzlegratin heute genau nach Angabe zubereitet, und das Ergebnis war einfach nur lecker. Mit Sahne ! Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Liebe Grüße, Gerd

26.08.2021 19:21
Antworten
detlef-s

Sehr gutes Rezept. Habe ebenfalls eine Stange Lauch hinzugefügt. Die Zwiebel aber nicht weggelassen. Hat allen sehr gut geschmeckt. Klasse Rezept. Danke dafür.

10.10.2020 10:37
Antworten
blankenese

Hallo Sivi, für dieses Rezept gibt es die volle Punktzahl! Einfach in der Zubereitung, hervorragend im Geschmack. Ich habe eine Packung frischer Spätzle aus dem Kühlregal genommen und die Sahne nicht weggelassen 😉Dazu einen Blattsalat. Nachdem essen fiel mir auf, dass ich die Petersilie vergessen hatte, beim nächsten Mal. Gruß Blankenese

02.10.2017 19:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hatte zum Essen eingeladen... Trotz sehr simplen Rezepts..es war suuuper lecker!!!

28.09.2011 12:28
Antworten
Traumpferdchen

Sehr lecker mehr brauch ich garnicht zu schreiben ;-)

04.09.2007 12:43
Antworten
heike1101

Hallo Sivi! Hört sich sehr lecker an Dein Rezept , habe nur eine Frage. Kochst du die Spätzle vorher oder nimmst du frische? Lieben Gruß Heike

02.09.2007 12:15
Antworten
Sivi

Hallo Heike, das Rezept ist mehr oder weniger aus der Not entstanden - ich hatte noch eine Menge (selbst gemachter) Spätzle übrig. Inzwischen koche ich mit Absicht mehr, damit sie hinterher noch für einen Auflauf reichen! Fertigspätzle hat es bei uns noch nie gegeben.... LG von Sivi

02.09.2007 13:03
Antworten
brinie

Liebe Sivi ! Ich habe gestern Dein Rezept nachgekocht und es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Schnell ging es auch. Vielen Dank dafür! LG Brinie

01.09.2007 17:20
Antworten