Backen
Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Mehlspeisen
Pilze
raffiniert oder preiswert
Rind
Schmoren
Schwein
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amselfelder Pfannkuchen

Pfannkuchen, herzhaft gefüllt

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 04.08.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Mehl
700 ml Milch
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

1 Zwiebel(n)
250 g Champignons
1 Karotte(n)
¼ Knolle/n Sellerie
1 Stange/n Lauch
1 kl. Dose/n Kidneybohnen
½ Aubergine(n)
250 g Hackfleisch
125 ml Rotwein (Amselfelder oder anderer Rotwein)
50 g Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
Salz und Pfeffer
3 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Eier, Milch, Salz und Mehl zu einem glatten Pfannkuchenteig verrühren. Nacheinander die Pfannkuchen in etwas Butterschmalz backen und warm stellen.

Champignons und Lauch in Scheiben schneiden, das restliche frische Gemüse würfeln. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Hackfleisch und das Lorbeerblatt hinzufügen und mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Amselfelder hinzufügen und solange schmoren lassen, bis der Rotwein verdampft ist. Tomatenmark unsd Kidneybohnen hinzugeben, heiß werden lassen und nochmals abschmecken. Das Ragout nun auf die Pfannkuchen verteilen, aufrollen und servieren.

Vegetarier können das Hackfleisch weglassen und durch Gemüse nach Wahl ersetzen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

16.06.2017 10:55
Antworten
knobi55

Ich hatte es als Resteverwertung. Es fand großen Anklang Ich habe die doppelte Menge Füllung gemacht, statt der 2. Dose Bohnen eine Dose Mais dazugeben. Was ich nicht gebraucht habe von der Füllung habe eingefroren, wenn es mal wieder schnell gehen soll.

14.08.2013 19:44
Antworten
Jessa84

Da es schnell gehen musste und ich nicht viel im Haus hatte, habe ich das Rezept stark abgewandelt. Ich habe nur Lauchzwiebeln, Champignons und Erbsen in der Pfanne angebraten, Tomatenmark und etwas Wasser dazu gegeben und mit Salz, Pfeffer und Tabasco gewürzt. ICh bin Vegetarier und könnte mir für das nächste Mal veg. Hackfleisch oder Tofustreifen gut vorstellen. Sehr lecker!

05.07.2012 16:23
Antworten
heidschnucke-goes-usa

halloechen, heute wird es mal vergetarisch probiert. habe naemlich kein hackfleisch mehr da. ich sag dann bescheid, wie es geschmeckt hat... frohe weihnachten und einen guten rutsch schonmal, nina.

22.12.2010 16:33
Antworten
urmel_on_ice

Bei so einem herben Pfannkuchen habe ich es mich erst nicht getraut, dann aber doch probiert: Ein wenig Zucker auf den gerollten Pfannkuchen! Unglaublich. Die Geschmacksnerben melden fast alle Geschmacksrichtungen gleichzeitig :-) Hackfleisch habe ich verdoppelt.

26.06.2010 11:31
Antworten
heidschnucke-goes-usa

ich mach mich gerade ans kochen und hoffe, dass ich dieses mal fotos machen kann....es ist wirklich superlecker! wir essen dieses gericht ziemlich oft...;-)

09.06.2010 19:45
Antworten
heidschnucke-goes-usa

hey, das war ein sehr leckeres mittagessen!!! ich habe allerdings die pilze weglassen, weil mein mann die nicht isst und auch keinen rotwein verwendet. ich hatte keinen da, habe mich aber an shortcakes tip mit der gemuesebruehe gehalten. war super und wird es bestimmt bald mal wieder geben! lieben gruesse aus dem sueden der usa von nina

05.03.2010 19:31
Antworten
Gemelli

Hallo, superlecker, sehr gut zum varieren, das nächste Mal versuche ich den Teig dünner zu backen, wird gespeichert.

13.10.2008 22:58
Antworten
Jugendstil

Ging wirklich schnell, wenn man die Pfannkuchen und die Füllung parallel macht. Eignet sich gut zur Resteverwertung. Macht schell satt :)

18.02.2008 21:03
Antworten
shortcake

hey, vielen Dank fürs Rezept, meine Mom und ich haben die für die Familie gemacht und sie waren ziemlich lecker. Allerdings haben wir den Wein weggelassen, dafür Gemüsebrühe verwendet und alles noch mit Paprika edelsüß, Salz und Pfeffer gewürzt. Es hat allen geschmeckt und man wird man super-schnell satt davon!! Sie werden auf jeden Fall wieder gemacht, sind schon in meinem Rezeptbuch abgespeichert! Liebe Grüße shortcake

02.10.2008 18:12
Antworten