Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Kapris

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 04.08.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

6 Eigelb
100 g Zucker
1 Becher Schmand
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
250 g Mehl

Für die Füllung:

6 Eiweiß
200 g Zucker
200 g Walnüsse, gehackte
2 Dose/n Kondensmilch (Milchmädchen, gekocht)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Gesamtzeit ca. 40 Min.
Eigelb und Zucker verrühren, Schmand, Vanillezucker, Backpulver und Mehl vermischen und die Eigelbmasse hinzufügen. Alles schön miteinander verrühren und anschließend auf 2 Bleche verteilen. Bei 180°C im vorgeheizten Backofen in 20 – 30 Minuten goldbraun backen (aufpassen, dass die Böden nicht zu braun werden, denn sonst werden sie hart!)

Füllung: Eiweiß und Zucker sehr steif schlagen, Walnüsse zugeben und die ganze Masse auf ein Backblech verteilen. Bei 100°C ca. 1 - 1,5 Std. backen. (die Masse muss trocken sein!)

Milchmädchen-Dosen (ungeöffnet) ca. 4 Stunden kochen! Das ergibt eine Karamelcreme.

Nun stapelt man alles übereinander: auf den einen Boden kommt 1/3 des Karamells, darauf die Baiserschicht, dann wieder 1/3 Karamell, dann der zweite Boden und zum Abschluss die restliche Karamellcreme.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juherter

Meine Böden sind leider überhaupt nicht aufgegangen... was mache ich falsch?

06.06.2019 16:25
Antworten
Lille_91

Kann man nicht schon gezuckerte Kondensmilch nehmen?Die ist doch schon so eine Karamell Creme ..:0 Möchte das mit der Dose und eine Stunde kochen nicht so gerne machen

02.01.2019 21:40
Antworten
Kitchenqueenforever

Och, einmal im Jahr muss diese süsse Versuchung, äh, oder Kalorienbombe einfach mal sein. Wir machen das immer zum Weihnachtsbuffet. Die verbleibende Karamellcreme stellen wir einfach immer extra dazu, dan kann sich dann jeder etwas davon auftun, wenn er mag. Entspricht zwar nicht der Optik, die man haben möchte, ist dann aber nicht ganz so süß.

08.08.2018 12:28
Antworten
holunderbluete67

Hallo, kenne das Rezept von einer russischen Bekannten, allerdings kommen da noch 375g Butter zum Milchmädchen dazu... Eine sehr süße, aber leckere Kalorienbombe! Die bereits gekochte Milch hat sie mir aus einem russischen Laden mitgebracht. LG, holunderbluete67

10.04.2018 18:47
Antworten
carolina14

Hallo Fainka was für Rezept kennst du der ähnlich ist bitte LG Ina

09.08.2017 15:29
Antworten
fortuno999

Hi Reginka, Aus welchem Land stammt denn das Rezept? Klingt ja super! 5Sterne! Und: Ist es nicht gefährlich, die Dose ungeöffnet zu kochen??Also rein physikalisch stelle ich mir das recht spannend vor! Nach dem Motto: Muss ich dann neu ausmalen oder nicht? Bohrst du da vorher Löcherreinoder wie entweicht die warmeLuft,die sich ja ausdehnt? LG Angelika

15.11.2008 00:00
Antworten
jojo319

ich antworte einfach einmal^^ ich hab auch schon mal so ne dose gekocht, nimm einfach einen topf, füll da wasser rein und dann legst du einen spüllappen oder ein handtuch oder einen waschlappen oder was auch immer auf den topfboden, setzt die dose drauf und dann den topfdeckel drüber, nun das ganze kochen lassen, ich habs nur gut 2 - 2,5 stunden kochen lassen, das hat auch völlig gereicht. dann hab ich die dose ne halbe stunde lang abkühlen lassen, dann geöffnet, gab keine geoßen probleme. das handtuch unter der dose im topf ist sehr empfehlenswert, sonst wirst du irgendwann wahnsinnig durch das geklappere :D ich hoffe ich konnte dir helfen =) lg

15.11.2008 15:17
Antworten
daissy

sich sag nur ... super lecker !!!! ;-) Lg Daissy =)

14.11.2008 13:35
Antworten
a_e

Hallo! vielen Dank für das Rezept, hab es heute gleich ausprobiert gehabt und der war ruck-zuck weg :) eine süße versuchung :) kanns nur weiter empfehlen! Gruß a_e

23.09.2007 19:02
Antworten
reginka

Ganz wichtig!!! die Böden bitte nur ca. 10-12 min backen, werden sonst viel zu hart!

13.09.2007 18:48
Antworten