Vegetarisch
Beilage
Dünsten
Europa
Gemüse
Italien
Party
Salat
Trennkost
Vorspeise
fettarm
kalt
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Gebratene Fenchelscheiben mit Limettenöl

ideal für ein mediterranes Antipasti-Büffet

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 03.08.2007



Zutaten

für
3 Knolle/n Fenchel
Olivenöl, zum Braten
Salz
100 ml Wein, weiß
Öl, (Limettenöl)
Pfeffer, grober schwarzer
etwas Fenchel - Grün zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Den Fenchel putzen, die Stielenden abschneiden, etwas Grün für die Garnitur beiseite legen. Den Strunk kegelförmig herausschneiden, dabei einen Rest stehen lassen, so dass die Knolle noch zusammenhält.
Die Knollen auf der Aufschnittmaschine oder mit einem scharfen Messer vorsichtig in 5 mm dicke Scheiben schneiden.
Olivenöl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Scheiben nebeneinander langsam braten, dabei mehrmals umdrehen und von beiden Seiten salzen.
Vorsicht: nicht dünsten, es sollen schon Bratspuren entstehen.
Die Scheiben auf einer Platte anrichten.

Den Bratensatz erst mit einem kleinen Schuss Wasser ablöschen, dann erst den Weißwein angießen. (So eine kleine Menge Wein in der Pfanne spritzt fürchterlich, deshalb erst das Wasser.) Den Wein etwas einkochen lassen, über die Fenchelscheiben gießen.
Zum Schluss einige Tropfen Limettenöl über das Gemüse tröpfeln, schwarzen Pfeffer drüber mahlen und mit etwas Fenchelgrün garnieren.

Anmerkung: Der Fenchel lässt sich gut vorbereiten, auch schon am Vortag. Warm oder lauwarm schmeckt er auch sehr gut zu einem gegrillten Fisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

geiberuam

Lecker! Das Limettenöl habe ich durch Basilikum-Olivenöl ersetzt. Passt auch gut! Geiberuam

19.02.2018 17:42
Antworten
UlrikeM

Wer kein Limettenöl hat, kann auch etwas Limetten-oder Zitronenschale mit Olivenöl mischen. Mit Limettenöl schmeckt der Fenchel halt so schön frisch.

19.02.2018 22:27
Antworten
birgitt9582

Hallo, ein tolles einfaches Rezept. War super schmackhaft. Hatte wohl beim Braten noch Knoblauchzehen ins Olivenöl gelegt. Einfach ein Gedicht..... Liebe Grüße Birgitt

09.02.2017 19:30
Antworten
Fiammi

Hallo, durch das Anbraten bekam der Fenchel einen ganz anderen, super Geschmack. Habe selbstgemachtes Zitronenöl verwendet. Ciao Fiammi

07.02.2016 08:43
Antworten
UlrikeM

Ich bin absolut kein Fan von gedünstetem Fenchel, aber so mag ich ihn sehr. Genau so, wie du ihn gebraten hast, muss er aussehen. Viele Grüße Ulrike

14.02.2016 08:02
Antworten
Neea

Hallo, habe dieses Rezept für ein italienisches Buffet gemacht. Ich fand es recht lecker, allerdings am Tag der Zubereitung. Am nächsten Tag fand ich es nicht mehr so gut, da war die Frische etwas weg. Habe noch frische Limettenschale darübergerieben. Wenn ich es noch mal mache, dann am selben Tag. LG Neea

23.01.2010 12:06
Antworten
kochchristine

Ich hab das Rezept am Wochenende für unser See-Sommerfest gemacht und es war absolut phantastisch!!!!! Dafür gibts von mir 5 Sterne!!!!! Und ich nehme dieses Rezept in mein festes Repertoire auf! Vielen Dank Christine aus München

29.07.2009 15:52
Antworten
eflip

Tolle Antipasti-Variante. Einfach, ruckzuck und superlecker. Besten Dank!

01.08.2008 16:17
Antworten
heike50374

Hallo, ich bin im Moment auf dem Antipastitripp, und habe so dein Rezept gefunden. Leider hatte ich kein Limettenöl, ich habe einfach ein bißchen Zitronenschale und -saft über das Gemüse getan. Schmeckt sehr gut, danke für die Anregung Heike

20.08.2007 15:53
Antworten
Dorry

Hallo Ulrike, vielen Dank für dieses tolle Rezept! Ich habe am Samstag Fenchel gekauft und heute wird er wieder nach diesem Rezept zubereitet. Lecker, lecker! Und ich freu' mich auf Dein Foto, bei mir schmeckt es zwar, aber es sieht lange nicht so toll aus. Liebe Grüße Dorry

06.08.2007 07:20
Antworten