Bröselknödel Suppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (84 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 03.08.2007



Zutaten

für
60 g Butter
2 Ei(er)
100 g Semmelbrösel
Salz
1 Msp. Muskat, gerieben
1 EL Petersilie, fein gehackt, nach Geschmack
1 Liter Fleischbrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eier und Butter schaumig rühren, so viel Semmelbrösel unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, Salz, Muskatnuss und eventuell die Petersilie dazu geben, alles gut vermengen.

Kleine tischtennisballgroße Knödel formen und in die kochende Fleischbrühe geben. 5 Minuten ziehen lassen.
Mit Schnittlauchröllchen servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hanse1812

Heute gekocht, anstatt den Gewürzen ein selbst gemachtes Bärlauchpesto zugemischt. Sehr lecker.

16.03.2021 16:46
Antworten
EvaHosiner

Perfekt!! 5⭐ genau wie sie bei meiner Omi immer geschmeckt haben!❤️

12.02.2021 11:57
Antworten
Monfried

Hilfe! Was mache ich falsch? Hab das Rezept schon oft gemacht, aber in letzter Zeit fallen sie mir immer in der Suppe komplett auseinander?!? Hat jemand nen Tipp?

17.01.2021 19:16
Antworten
Achatsucher

Ich kann mich dem Lob der anderen nur anschließen, sie sind perfekt geworden und man schmeckt die Butter schön heraus. Ich werde sie beim nächsten Mal noch kleiner formen, da sie sich von der Größe her verdoppeln.

18.12.2020 14:07
Antworten
DieWienerin

Ich bedanke mich ganz herzlich für das Rezept. Ich kannte Bröselknödel nur vom Hörensagen. Ich finde sie sehr, sehr gut. hab sie in der Knoblauchcremesuppe gegessen, ein Gaumenschmaus!

30.06.2020 17:34
Antworten
martina_rosanna

Hallo! Ich habe die Bröselknödel schon ein paar Mal gemacht. Sie sind wirklich sehr lecker. Wir machen sie meistens in einer Gemüsesuppe mit Gemüseeinlage. LG martina_rosanna

28.10.2007 12:41
Antworten
Schwarzteetrinkerin

Hallo Herta, genau so macht meine Mutter schon immer ihre Knödel für die Suppe. Die schmecken wirklich fantastisch. Und vor allem gehen die wirklich schnell und unkompliziert. Vor allem der Muskat ist ein Muss, der gibt dem ganzen den letzten Schliff. Genau wie eorann schon gesagt hat, gibt es an dem Rezept wirklich nichts mehr zu ergänzen. Grüßle Andrea

31.08.2007 08:47
Antworten
Herta

Danke Andrea

08.09.2007 23:27
Antworten
eorann

mjam! Fein, einfach, wohlschmeckend, was will man mehr als Suppeneinlage? Und sogar auf Muskat wurde gedacht *schleck* :-) Da ist nix auszusetzen, zu ergänzen, zu variieren, das ist einach *saugut* so wie es ist! lg und danke, eorann

18.08.2007 14:04
Antworten
Herta

Hallo eorann, danke für dein tolles Kompliment. Gruß Herta

18.08.2007 14:39
Antworten