Gemüse
Hauptspeise
Europa
Schnell
einfach
Schwein
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Studentenküche
Niederlande

Rezept speichern  Speichern

Niederländisches Stamppot

ein leckeres Rezept aus den Niederlanden

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 05.08.2007



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
750 g Möhre(n) (Wintermöhren)
3 Gemüsezwiebel(n)
Speck, Menge nach Belieben, aber unabkömmlich!
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffeln schälen, große Kartoffeln durchschneiden, damit die Kartoffeln und die Möhren gleichzeitig gar werden. Die Möhren putzen und in Scheiben schneiden. Die Gemüsezwiebeln halbieren und in Ringe schneiden.

Die Kartoffeln nach unten in den Topf, dann abwechselnd Möhren und Zwiebeln einschichten, etwas salzen und alles gemeinsam in nicht zu viel Wasser kochen.

In der Zwischenzeit den Speck würfeln und in der Pfanne auslassen.

Sobald die Kartoffeln gar sind etwas von dem Sud abgießen, vorsichtshalber in ein Gefäß, falls das Ganze zu trocken ist und man wieder etwas Flüssigkeit zugeben muss. Alles zu einem dicken Brei pürieren und zum Schluss den ausgelassenen Speck unterziehen.

Dazu passt ganz wunderbar Kassler Kotelett.

Ich würde mich freuen, wenn es allen so gut schmeckt wie mir und meinem Mann!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

reise-tiger

Da kann man nicht meckern, super lecker und so gut wie im original. Endivien Stampott gibt es dann im Sommer wieder. LG reise-tiger

16.02.2020 13:00
Antworten
FrauPannetje

Wortelstamppot oder hutspot ist so wie im Rezept beschrieben, genau richtig ohne endive ;)

23.11.2018 15:03
Antworten
Flocki7

Für einen Stamppot fehlt der Endivien-Salat. Ganz wichtig!!!

06.07.2017 12:43
Antworten
bissfest

Hallo, auch lecker statt mit Möhren mit Endiviensalat (erst kurz vor dem Servieren unterheben) und Käsewürfeln, ebenfalls untergehoben; so kennen gelernt in Friesland. Für mich dann ein Hauptgericht- auch ohne Fleisch. Statt Speck kann man auch braun gebratene Pilzwürfelchen nehmen, falls man kein Schwein essen möchte. Mir schmeckts mit Speck aber auch besser :-) Guten Hunger wünscht Bissfest allen Nachkochern und Danke fürs Einstellen!

09.09.2011 21:58
Antworten