einfach
gebunden
gekocht
Herbst
kalorienarm
Lactose
Paleo
raffiniert oder preiswert
Schnell
Suppe
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Paprika - Suppe

Gesund, einfach und lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 92 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.08.2007 229 kcal



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), rote
4 Äpfel (z.B. Elstar)
1 Zwiebel(n)
30 g Butter
Salz und Pfeffer
600 ml Gemüsebrühe
2 EL Kürbiskerne
½ Bund Basilikum
evtl. Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
229
Eiweiß
4,32 g
Fett
13,62 g
Kohlenhydr.
24,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Paprikaschoten putzen, waschen und klein schneiden. Drei Äpfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Die Zwiebel abziehen, würfeln.
Die Zwiebeln in heißer Butter anbraten. Paprika und Äpfel zugeben, ca. 4 Minuten anbraten, würzen, die Brühe angießen, aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Das Basilikum grob zerzupfen. Die Suppe mit dem elektrischen Schneidstab pürieren und abschmecken.
Den restlichen Apfel waschen und in schmale Streifen raspeln. Die Suppe mit Apfelstreifen, Kürbiskernen und Basilikum anrichten. Nach Wunsch mit einigen Tropfen Olivenöl beträufeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lori

Tolles Grundrezept, das man prima nach Gusto variieren kann. Mit etwas weniger Brühe eignet sich die Suppe auch prima als Grundlage für Pasta-Soße ;)

17.11.2019 19:56
Antworten
Finsmakare

Lecker, ich habe nur 2 große Äpfel genommen, aber 1 Möhre beigefügt. Basilikum habe ich ebenfalls weggelassen. Von mir 4 Sterne!

12.10.2019 12:12
Antworten
Sophies3

sehr leckere Suppe!

31.10.2017 17:47
Antworten
sweetladyblume

Mir war die Suppe zu süss. Nächstes Mal werde ich weniger Äpfel nehmen und ev. wie mein Vorschreiber eine Kartoffel oder Sellerie. Der Tipp mit Kürbiskern Öl wäre sicher auch einen Versuch wert gewesen aber leider bei mir nicht vorrätig. Auf jeden Fall war die Zusammenstellung mal was anderes.

22.02.2017 09:14
Antworten
mollywtz

Ich würde beim nächsten Mal vll weniger Äpfel nehmen und dafür eine Kartoffel oder Möhre hinzugeben. Mir war es für den Geschmack etwas zu süß. Mag es lieber deftiger. Die Kürbiskerne fand ich dafür super!

04.01.2017 18:49
Antworten
Sandybee

Wow, so einfach und so lecker! Für mich eine perfekte Suppe - schön cremig und ganz ohne Sahne! Danke für die leckere Rezeptidee! Sandra

12.03.2008 19:23
Antworten
Riddel

Das war fein! Die Zusammenstellung Paprika & Apfel hatte mich neugierig gemacht und harmonierte ausgezeichnet mit dem Basililum. Kürbiskerne hatte ich gerade nicht zur Hand, ein paar Fleischklößchen aus der TK-Truhe taten es auch. Dazu ein Stückchen Brot und schon hatten Göga und ich zweimal leckeres Abendessen. LG Riddel

18.02.2008 18:32
Antworten
mannimanta

Eine leckere Suppe, ich auch mit Kürbiskernöl abrunden werde. Eine leichte Vorsuppe für mein Weihnachtsmenue. Vielleicht noch mit Garnelen? Gruß mannimanta

06.12.2007 20:50
Antworten
7morgen

Hallo, die Basilikum-Streifen passten ganz gut, habe aber auch ein paar Tropfen Kürbiskernöl verwendet! Köstliche, leichte Herbstsuppe! Endlich mal was ohne Sahne! LG Tamara

25.11.2007 22:34
Antworten
evlys

Hallo, eine schöne herbstliche Suppe und einfach zu kochen. Das Basilikum habe ich weggelassen, fand ich nicht so recht passend und statt Olivenöl gab es ein paar Tröpfchen Kürbiskernöl. Grüße Evlys

11.10.2007 16:23
Antworten