Backen
einfach
Fingerfood
Fisch
kalt
Mehlspeisen
Party
Schnell
Snack
Vorspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lachsröllchen

super Vorspeise, super Fingerfood

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 100 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.08.2007 460 kcal



Zutaten

für
100 g Mehl
100 ml Milch
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer
5 EL Mineralwasser
Fett fürs Blech
1 Bund Schnittlauch
150 g Crème fraîche
8 TL Crème fraîche
2 EL Meerrettich, aus dem Glas
200 g Lachs, geräucherter in Scheiben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Ofen (E-Herd 200°C/ Umluft 175°C/ Gas Stufe 3) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, in den Backofen schieben.

Mehl, Eier, Milch, Salz und Pfeffer glatt rühren. Sprudelwasser unterrühren. Das Blech herausnehmen, das Backpapier sofort fetten und den Teig darauf gießen und im heißen Backofen ca. 12 Minuten backen. Den Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden.

Den Pfannkuchen vom Blech ziehen, kurz abkühlen lassen. 150 g Crème fraîche mit dem Meerrettich verrühren. Den Pfannkuchen damit bestreichen, mit Schnittlauch bestreuen mit den Lachsscheiben belegen.

Den Pfannkuchen mit Hilfe des Backpapiers von der Längsseite her aufrollen. In 8 Scheiben schneiden. Mit der übrigen Crème fraîche anrichten.

Dazu passt ein frischer Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

UE59

Schnell, einfach und lecker

05.07.2019 18:09
Antworten
Krümelmonsterli

Super für eine Feier! Durch den Merrettich (ich habe Sahnemerettich genommen) schmeckt die Rolle wirklich sehr fein. meiner Meinung nach macht dies dein Rezept besser als andere.

10.03.2019 13:55
Antworten
die_kleine_mimi

Sehr leckeres und einfaches Rezept! Bin gespannt was meine Gäste heute Abend sagen :-) Kann man super einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern, dann lässt sich die Rolle auch super schneiden. Ich habe etwas zu zurückhaltend gewürzt, die Rolle verträgt ordentlich Pfeffer und Salz!

20.08.2017 15:28
Antworten
Koch232

Ganz toll!! LG Sabine

08.02.2017 17:22
Antworten
HealthyFreak

Danke für das tolle Rezept. Die Lachsröllchen kamen bei den Gästen sehr gut an. Habe sie einen Tag vorher zubereitet, in Frischhaltefolie gewickelt und kühl gelagert. Hat super funktioniert! Als erste Schicht nahm ich einen Merrettichaufstrich.

01.01.2017 09:23
Antworten
Snookerfee

Hallo, ich hab eine Frage: Kann ich die Röllchen auch am Tag vorher zubereiten und kalt servieren. Es soll ein Amuse Bouche werden. Da ich selber keinen Fisch esse wollt ich das gerne abklären vorher :-) Danke schon mal Snookerfee

20.12.2008 22:31
Antworten
Naanuu

Schmeckt sehr gut. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Es funktioniert, ist einfach und die Mengenangaben stimmen. Danke. Gruß Naanuu

26.08.2008 11:37
Antworten
DeusMortuis

ich hab es jetzt schon 2 mal gemacht und finde es echt super, von den Gästen kamen bisher nur positive feedbacks also danke für dieses einfache aber geniale Fingerfood Rezept

16.08.2008 16:21
Antworten
Grindylow

Super Rezept! Danke! Ich hab die Röllchen auf Salat angerichtet serviert mit nem leichten Dressing. Eine raffinierte kalte Vorspeise!

29.02.2008 15:06
Antworten
potatoelady

Danke für das leckere Rezept! Habe es am Wochenende als Fingerfood für eine Party hergestellt: die einzelnen Röllchen habe ich einfach auf Zahnstocher gespießt. Vor dem Schneiden hat die Rolle einen halben Tag im Kühlschrank verbracht, was dem Geschmack in keiner Weise geschadet hat!

10.09.2007 13:47
Antworten