Lindenblüten - Sirup


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 03.08.2007



Zutaten

für
3 Handvoll Blüten, aufgeblühte, vollreife Lindenblüten
3 Liter Wasser
1 kg Zucker
100 g Zitronensäure

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 30 Minuten
Die frisch gesammelten Lindenblüten ausschütteln und von kleinen Tierchen befreien. Wer will, kann sie auch kurz abwaschen, aber dabei geht Nektar verloren. Die Flügel werden abgezupft und dann gibt man die Blüten in ein Ansatzgefäß. Bei mir ist es ein 10 l Eimer und die 3-4 l Wasser kommen hinzu. Das Ganze decke ich mit einen großen Deckel ab und lässt dann den Ansatz an einem kühlen Ort 2-3 Tage stehen. Jetzt werden die Blüten durch ein Sieb, welches mit einem Mulltuch ausgelegt ist, abgeseiht und in einen größeren Topf gegeben.
Dann gibt man den Zucker hinzu und erhitzt den Sud bis kurz vorm Sieden. Der noch heiße Sud wird jetzt in Twist-Off-Flaschen gegeben, welche ebenfalls heiß ausgespült sind und mit dem Deckel verschlossen werden.

Wenn sich der Inhalt abgekühlt hat, wird der fertige Lindenblüten-Sirup kühl gelagert (Keller).

Den Sirup kann man Kindern anbieten in der Erkältungszeit, aber nicht nur Kindern. Er ist ein Ersatz für Aufgüsse/Tees, falls man nicht so gern Lindenblütentee trinkt. Man kann ihn aber auch in jeden anderen Tee dazu gießen.

Wer will, kann aus dem Sirup auch einen Likör machen. Dazu braucht man nur noch eine 0,7 l Flasche Weißen oder Wodka hinzufügen und noch ein paar Tage stehen lassen und zwischendurch mal schütteln.
Fertig ist der Lindenblüten-Likör!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

26elena07

Hallo :) Welche Zitronensäure nimmst du da? Die aus den Tütchen oder gibt es da noch etwas anderes?

05.07.2021 07:35
Antworten
Kräuterjule

Die aus dem Tütchen, oder auch die, aus der Drogerie.

07.07.2021 21:00
Antworten
kassandra3

guten Abend. ich habe eine Frage zur Zitronensäure. sollen da wirklich 100g dran oder 10? bei den Tütchen a 5g habe ich doch Zweifel. 🙈

26.06.2020 22:14
Antworten
Kräuterjule

Guten Abend, da ich meine Rezepte meistens 0/8/15 mache und dann schätze, ist es durchaus möglich, dass weniger auch gut ist. Ich empfehle, erst einmal weniger, und wenn die Säure, nach dem Probieren nicht ausreichend erscheint, kann man ja im Nachhinein noch was daran machen.

26.06.2020 23:27
Antworten
Kräuterjule

Hallo Fleur, nein, habe ich noch nicht, aber probier es doch einfach aus. bei dem Verhältnis glaube ich, dass es Okey ist, aber du kannst ja auch die Lindenblüten direkt in Alkohol einlegen und nimmst dazu 40 %igen Alkohol und etwa 150-200 g Zucker. VG Jule

26.06.2019 19:50
Antworten
Illepille

Hallo Kräuterjule, warum nimmst du nur die Blüten? Gerade der komplette Stand wird zu Tee empfohlen. Macht sich das im Sirup schlecht? Bei der Hollerblüte ist mir klar, dass man die Blätter nicht verwendet, aber die Lindenblüte ist im Tee auch mit "Nase" ;-) komplett! Ich wollte gerade mal deinen Sirup ansetzen! LG Ille

24.06.2009 08:49
Antworten
gichtelmaus

huhu kräuterjule, ja du hast recht, ohne fleiß kein preis *grr* das mit der unterschiedlichen linde (sommer und winter/linde) weiß ich ja (erkennt man auch an der blütenzahl pro stielchen ob es eine sommer oder winterlinde ist)! das ist ja auch nicht mein problemchen *schmunzel* mal schauen ob ich nicht doch noch tiefer hängende linde finde, wenn ja- dann erfährst du es hier als erste, ok! ;-) oh manno, der frühling sieht ja dann für mich richtig nach arbeit aus, *grins* da ich ja auch wieder meinen löwenzahn-likör/sirup machen möchte (wo ich nur die blütenblätter ohne grünen blütenkelche verwenden muß) aber da bekomme ich für meinen fleiß auch wirklich einen super (unbezahlbaren) preis..... ;-) danke dir also fürs erstes für dein tolles lindenblüten-rezept..... lieben gruß *gichtelmaus*

04.04.2008 23:07
Antworten
gichtelmaus

hallöchen kräuterjule, dein lindenblüten-rezept liest sich ja sehr gut, wenn er auch so lecker werden würde (der sirup) ;-) aber ich habe doch einige fragen zu deinem lindenblütensirup (eher zu den lindenblüten) ... wie hangelst du denn die super kleinen blüten vom baum??? die linden die ich hier kenne, da hängen die blüten soooo hoch, dass ich noch nicht einmal mit der leiter daran kommen würde :-( und selbst wenn ich also doch noch eine linde erwischen sollte, die mich an ihre süßen blüten läßt, dann müßte ich aber ganz schön lange flücken bis ich 3 händevoll zusammen bekomme, oder nicht? (du meinst doch von stielen befreit, oder nicht" ist das prinzip wie bei den holunderblüten? schade das zu deinem rezpet noch keiner einen kommentar geschrieben hat... bestimmt hängen die blüten auch bei anderen gästen soooo hoch, so dass keiner dieses rezept ausprobieren kann, eigentlich schade! lieben gruß *gichtelmaus*

04.04.2008 19:58
Antworten
Kräuterjule

Hallo Gichtelmaus, ohne Fleiß, keinen Preis. :-)) Diejenigen, die die Blüten auch für ihren Tee/Aufguss sammeln, kann ich mir vorstellen, dass die auch kein Problem damit haben, für dieses Rezept die Menge zusammen zu bekommen. Ich habe einen Baum, der seine Zweige ziemlich niedrig hat und somit muss ich nicht nach den Blüten hangeln. Außerdem sammle ich an verschiedenen Stellen, denn es gibt ja zwei Arten von Linden. Die Sommer und die Winterlinde. Sie blühen versetzt, von der Zeit her, haben aber die gleiche Wirkung. Klar nehme ich hierfür nur die Blüten und die sind nicht gerade groß. Aber es lohnt sich, denn die Lindenblüte ist bei Fieber ein ideales Mittel , um alles herauszuschwitzen. VG Kräuterjule

04.04.2008 20:09
Antworten
joschwitz002

Mittlerweile gibt es Lindenblüten auch in vielen Kräuter Versender im Internet! Darum müssten,,j 100 Gramm davon reichen!i

16.04.2015 14:44
Antworten