Asien
Vorspeise
Vegetarisch
Saucen
warm
Schnell
einfach
Thailand
gekocht
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Erdnusssoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 100 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

3 Min. simpel 03.08.2007 2512 kcal



Zutaten

für
6 EL Erdnussbutter
1 Dose Kokosmilch
250 ml Hühnerbrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
2512
Eiweiß
70,77 g
Fett
227,83 g
Kohlenhydr.
51,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Minuten
Die oben genannten Zutaten im einem Topf kurz aufkochen und cremig rühren. Nach Geschmack die Zutaten in der Menge variieren.

Passt besonders zu Reis und Hühnchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Judy92

Sehr gut. Ich hab aber noch 2 EL Sojasauce und 2 TL rote Currypaste hinzugefügt.

13.02.2020 10:17
Antworten
adine0202

mega lecker! Verdient 5 ⭐⭐⭐⭐⭐!!!! ich habe noch einen klecks sambal Oelek wegen der Schärfe hinzugegeben.

31.01.2020 17:57
Antworten
Julia S

hab leider die Brühe vergessen. demnach sehr dick die Soße. dennoch sehr lecker. bei mir gabs dazu tricolore Fusili, Erbsen, Möhrchen, Brokkoli und Geflügelfleischwurst

30.01.2020 13:33
Antworten
Leni13

Danke! Freut mich sehr, dass euch die Soße so gut schmeckt! Noch ein gesundes neues Jahr und weiterhin gutes Gelingen!

14.01.2020 11:36
Antworten
kloxi

Heute gekocht und mit Reis echt verdammt lecker. Da ich allerdings nur die Hälfte gemacht habe, habe ich noch Kokosmilch übrig und werde demnächst die Soße wieder zubereiten :)

13.01.2020 13:44
Antworten
-Schleckermaul-

Lob an dieses super Rezept! Absolut einfach und schnell zu kochen! Dazu noch superlecker! Am besten noch ein bisschen Hühnchen oder Pute mit in die Soße ;-) Bekommst 5 von 5 Sternen :) -Schleckermaul-

13.09.2008 23:08
Antworten
Leni13

Das freut mich riesig, dass man auch als Vegetarierin an diesem Rezept Genuss finden kann. Leni

01.04.2008 17:34
Antworten
Chiara-Engel

Hallo leni13 ich hätte da mal eine Frage. Was genau darf ich unter 250 ml Hühnerbrühe verstehen? Ganz normal eine hühnerbrühe aufkochen und diese verwenden? Und bei der Kokosmilch hab ich 200ml genommen richtig oder falsch? Das ganze schaut sehr flüssig aus... freue mich auf antworten

22.06.2018 17:55
Antworten
Leni13

Hallo Chiara-Engel! Ja - ich habe normale gekochte Hühnerbrühe gemeint und 200 ml Kokosmilch sind auch ok. Wenn es dir jedoch zu flüssig vorkommt, würde ich je nach Belieben - noch etwas mehr Erdnussbutter dazu geben oder die Soße etwas binden. Wir geben derzeit gern noch etwas Chili oder Zitronengraspaste dazu. Viel Spaß beim Probieren! Liebe Grüße Leni

22.06.2018 19:00
Antworten
isa29

Vielen Dank für dieses einfache und leckere Rezept! Da ich Vegetarierin bin, nehm ich statt der Hühnerbrühe Gemüsebrühe. Schmeckt übrigens auch sehr lecker zu Reis und Gemüse (z.B. Möhren, Paprika, Pilze, Frühlingszwiebeln, Sojasprossen). LG Isa

06.11.2007 17:16
Antworten