Vegetarisch
Herbst
Suppe
Vorspeise
fettarm
gebunden
gekocht
kalorienarm
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbissuppe einfach und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 57 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 26.09.2002



Zutaten

für
1 kleiner Hokkaidokürbis(se)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwer, frisch (1/2 Daumengröße)
1 große Karotte(n)
1 Stück(e) Lauch, (entsprechend der Karotte)
1 Stück(e) Knollensellerie, daumengroß
3 m.-große Petersilienwurzel(n)
2 EL Sojasauce
etwas Salz und Pfeffer
Petersilie, frische, gehackt
Paprikapulver, rosenscharf
Rahm, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Kürbis durchschneiden und von den Kernen und inneren Fasern befreien. Danach mit dem Sparschäler die äußere Haut entfernen und die Kürbishälften in kleine Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Petersilienwurzel, Karotte und Sellerie putzen, ebenso den Lauch. Alles miteinander in einem TL Öl (Rapsöl, Sonnenblumenöl, Distelöl evtl. auch mildes Olivenöl) anschwitzen, mit 1/4 Liter Wasser aufgießen und weich kochen.

Gemüse mit dem Pürierstab fein pürieren, mit Sojasauce, Pfeffer, Paprika und wer mag, mit (Kräuter-) salz abschmecken. Ich persönlich verzichte auf die Zugabe von Sahne, man kann aber gerne Sauerrahm oder Sahne zum Verfeinern hernehmen (Kondensmilch mit 4% Fett ist eine gute Alternative). Frisch gehackte Petersilie drüber - und fertig ist die Suppe!

Man kann diese Suppe mit Hilfe von frischen Linsensprossen und einer Scheibe Vollkornbrot zu einer vollwertigen, fettarmen Malzeit aufpeppen oder sie "solo" als herbstliche Vorspeise servieren!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maus-domi

Ich habe die Suppe für 16 Personen gekocht und mehr Gemüsebrühe statt Wasser genommen und 13 Kartoffeln zusätzlich genommen. Gewürzt habe ich mit Curry, vanille, Muskat, Salz und Pfeffer und serviert mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen und die Suppe hat wirklich viele Komplimente bwkommen. Danke für das tolle Rezept. Ich wollte unbedingt eine kürbissuppe die mehr als Kürbis und Möhren beinhaltet und diese war ein voller Erfolg!

16.09.2018 18:57
Antworten
s-fuechsle

Hallo eimerp, vielleicht liest du ja mit.... Das ist ein sehr feines Rezept! Vielen Dank dafür! ;-) Ist schon ein paar Tage her, dass ich das Süpple gekocht habe. Sellerie habe ich von der Stange genommen, glingt lustig - gell! Mit etwas Brühe könnte man ja strecken.... wenn Frau mag. Angegossen habe ich übrigens mit Brühe, niemals mit Wasser, das mache ich "NIE". *neinneinkopfschüttel* Ich hatte sie als Vorspeise serviert & noch Kürbiskernöl darüber gegeben - sehr fein! Würde ich sofort wieder zubereiten. Liebe Grüße, s-fuechsle

30.07.2015 16:00
Antworten
vonAnisbisZwiebel

P.S Die Menge an Gemüse reicht mir nicht ganz. Also verdoppel ich die Menge an Gemüsezutaten meist. Die Sojasauce hab ich übrigens auch weg gelassen und mit Sahne verfeinert. Mmh. Schnell noch fotografiert und guten Appetit

16.11.2013 13:37
Antworten
vonAnisbisZwiebel

Hallo Chefköche, ich gebe immer noch einen Apfel in die Suppe. Außerdem als Geheimtipp, ein wenig Vanillemark. Aber pst... :-) Um den Kürbis zu zerkleinern koche ich ihn im Ganzen so ungefähr 5 Min. Danach kurz abkühlen und er läßt sich schneiden wie Butter. LG Ich

16.11.2013 13:02
Antworten
NudelFan99

Hallo, Danke für dieses tolle Rezept, dass ich nur durch Zufall gefunden habe, da ich nach einer Kürbissuppe mit Suppengemüse gesucht habe. Den Ingwer habe ich weggelassen, auch Sahne oder Milch hat uns nicht gefehlt. Ein paar Wiener Würstchen habe ich noch ohne Fett in der Pfanne gebraten und dazu gegeben. Dies war aber aufgrund der Würstchenreste, die ich verwerten wollte. Vom Geschmack her, braucht diese tolle Suppe nicht noch zusätzlich Würstchen. LG NudelFan99

22.10.2013 13:07
Antworten
Teetrinker

Übrigens, ich hatte einen Muskatkürkis. Habe ich heute rausgefunden... Würde diesen mir jederzeit nochmals kaufen :) lg Teetrinker

25.11.2003 13:42
Antworten
Teetrinker

Sehr lecker!!!! Hatte aber keinen Hokaido sondern einen anderen Kürbis mit einem feinen nussigen Geschmack und die Petersilinwurzeln hatte ich leider auch nicht - war aber trotzdem sehr gut. Abgeschmeckt habe ich die Suppe mit Milch (1,5% Fett). Das Rezept koche ich bestimmt noch öfters! lg Teetrinker

23.11.2003 10:48
Antworten
schokofant

Habe die Suppe mit einem Gartenkürbis gemacht und sie war wirklich super, die gibt es bestimmt nochmal Danke Susi

25.09.2003 22:00
Antworten
kessichen

Ohhhh, sehr lecker!!!! Ich habe die Suppe mir gerösteten Kürbiskernen serviert. LG kessichen

23.09.2003 17:05
Antworten
konrike

Das ist ein richtig leckeres einfaches Kürbissuppenrezept, sehr zu empfehen! Ich habe zum würzen noch Currypulver genommen. Konrike

30.09.2002 12:58
Antworten