Prinzessin - Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.85
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 01.08.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

280 g Butter, weiche
140 g Puderzucker
140 g Zucker
280 g Mehl
7 Ei(er), getrennt
1 EL Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
Kakaopulver nach Belieben

Für die Füllung:

600 ml Schlagsahne (Obers)
2 Eigelb
2 Ei(er)
2 Blatt Gelatine
250 g Kuvertüre, weiße oder Schokolade
2 Pck. Marzipan zum Überziehen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 11 Stunden
Außerdem benötigt man für die Torte eine Barbiepuppe. Es gibt auch schon ganz billige ( nicht original) Barbies. Unsere hat 2 Euro gekostet. Und bei unserer kann man die Beine wieder einsetzen.

Die handwarme Butter mit Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren; Eidotter langsam einrühren. Das Eiklar mit Salz und Zucker steif schlagen. Vorsichtig in die Buttermasse einmengen. Mehl mit Kakao vorsichtig unterheben. Bei 180°C 50-60 Minuten backen. Ich nehme immer eine runde Springform. Anschließend waagrecht teilen und auskühlen lassen.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, Eier und Dotter unter die Schokolade (lippenwarm) rühren. Gelatine im kalten Wasser einweichen, mit wenig Wasser schmelzen, einrühren und geschlagenes Obers unterheben. Etwas Creme zur Seite stellen.

Eine runde Schüssel (Durchmesser unten 9 cm, oben 19, Höhe 14) zuerst mit Klarsichtfolie auslegen, dann unten mit dem Teig füllen. Ich schneide aus dem oberen Teil des Tortenbodens ein passendes Stück aus. Anschließend ca. bis zur Mitte die Creme einfüllen. Aus dem Rest des oberen Bodens Streifen schneiden und die Creme damit bedecken. Wieder Creme darauf geben und zum Abschluss des Ganzen mit dem unteren passenden Teil des Tortenbodens belegen. Wieder mit Folie bedecken und über Nacht kalt stellen.

Am nächsten Tag das Marzipan ausrollen (kann man auch toll mit Lebensmittelfarbe einfärben). Die Torte vorsichtig auf eine Platte stürzen. Die Folie abziehen, mit der restlichen Creme bestreichen, das Marzipan darüberlegen. Der Puppe die Füße abnehmen, das Unterteil etwas mit Alufolie einwickeln (soll aussehen wie eine kleine Eistüte). Das Oberteil mit Marzipan beziehen. Am oberen Teil der Torte in der Mitte ein Loch in der Größe und Tiefe der Alufolie ausschneiden. Die Barbie einsetzten und mit etwas Marzipan einen Gürtel machen. Wer will, kann das Ganze mit Blumen, Sternen, etc. aus Marzipan verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bonera

hallo, ich habe heute erst mal eine ganz einfache version probiert, also nur mal nen Fantakuchen in einer kleinen und einer großen Gugelhupfform gebacken. Außerdem habe ich kein Marzipan, sondern Fondant benutzt (heute zum ersten mal in meinem Leben, heijeijei). Das heute war der Probekuchen, der richtige folgt am Sonntag für eine Freundin zum Geburtstag und die mag kein Marzipan. Bild wird gleich hochgeladen. Gruß :)

02.03.2011 20:15
Antworten
Bonera

hallo, ich finde die idee mit der puppe auch super und will es diese woche unbedingt mal ausprobieren, ich habe mir überlegt ob das vll auch mit einer guggelhupf-form ginge? da der kuchen ja ein loch in der mitte hat, könnte man die barbie ganz lassen und ihr keine beine ausreißen. die frage ist aber ob es dann mit den schichten so geht.... mh ich werde es mal austesten, ansonsten nehm ich vll für den ersten versuch nur teig ohne füllung.... feedback erfolgt ende der woche ;) lg

27.02.2011 22:34
Antworten
Bikergirl79

Die Idee mit der Puppe ist genial! Ich habe zwar ein anderes Rührkuchenrezept genommen und statt Marzipan habe ich die "Torte" mit einer Buttercreme bestrichen. Aber danke für diese klasse Idee! LG

25.01.2010 15:35
Antworten
lealara

hallöchen, habe die torte zum geburtstag meiner tochter gemacht. super lecker!!!!! und ein hingucker war sie auch noch!!! einfach toll das rezept...danke.

17.01.2010 12:54
Antworten
Colorcam

Ups, habs vergessen, natürlich gibt es auch noch das Bild dazu. Habs hochgeladen :-)

07.07.2009 10:30
Antworten
Colorcam

Hallo, hab gestern Eure Torte ausprobiert und bin echt begeistert. Ist toll geworden, erfahre erst heute, ob meine Nichte auch begeistert ist. War leider zu spät dran, um nach einer Form zu suchen, aber der Internettip von Bikergirl79 ist klasse, die haben so tolle Backformen, da stöber ich jetzt mal rum. Hab die Torte aber nicht mit Marzipanhülle gemacht, da meine Nichte das nicht mag, sondern stattdessen mit Sahne verkleidet, Zuckerröschen drauf und Prinzessinenkugeln. Bin eigentlich begeistert. Danke für die Idee!!!

07.07.2009 10:29
Antworten
Bikergirl79

Ein Tipp von mir: Im Internetversand gibt es eine Backform für den Rock und auch Puppenoberteile zum Einstecken für ca. 3 €. Dazu einfach mal unter "daskleinelaedchen.de" gucken und nach "Backform Panettone (Barbie-Torte) Prinzessin-Torte" suchen. Da ist dann auch der entsprechende Link zu den Oberteilen angegeben. LG

07.11.2008 12:41
Antworten
honigkuchen22

Tolle Idee und schmeckt klasse! Es hat echt Spaß gemacht die Torte zuzubereiten! Leider hatte ich nicht die passende Schüssel, was dazu führte, dass meine Barbie nun unten rum etwas breit ist :-)))) Aber sieht trotzdem klasse aus! Da freut sich jeder Barbie-Fan! :-)

02.09.2007 10:31
Antworten