Sommer
Aufstrich
gekocht
Haltbarmachen

Rezept speichern  Speichern

Holunderblüten - Gelee

Himmlisch fruchtig!

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 133 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 31.07.2007



Zutaten

für
25 Holunderblütendolden
1 Liter Apfelsaft
n. B. Gelierzucker 3:1 (Packungshinweise beachten und Menge entsprechend anpassen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Holunderblüten (aus schadstoffarmer Gegend!) vorsichtig waschen und das Wasser sanft abschütteln. Anschließend mit 1 l Apfelsaft übergießen. Das Ganze dann 24 Stunden abgedeckt ziehen lassen. Abseihen und die Saftmenge abmessen oder abwiegen (es bleibt ein Teil des Apfelsaftes an den Blüten und geht verloren). Entsprechend der Flüssigkeitsmenge den Gelierzucker abwiegen und an den Saft geben. Wer es süßer mag, nimmt entweder Gelierzucker 1:1 oder 2:1. Den Anweisungen auf der Gelierzuckerpackung folgen.

Anschließend in vorbereitete Marmeladengläser füllen, verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sternchenfaenger

Seeehr lecker! 😋 Ich habe zum Ansatz noch eine Bio-Zitrone in Scheiben aufgeschnitten dazu gegeben.

27.05.2018 12:38
Antworten
blitzmaus3

das schmeckt echt mega lecker!!!! und ist wirklich einfach gemacht.

18.06.2017 09:36
Antworten
Jini79

Hallo Siggi, ich habe Dein Rezept im letzten Jahr schon ausprobiert und es ist wirklich mega lecker. Dieses Jahr bin ich für niederrheinische Verhältnisse schon spät dran, habe aber gestern noch erfolgreich Blüten gesammelt und die eine Hälfte zieht nun mit 3 l Apfelsaft, die andere mit 1,5 l Kirschsaft im Kühlschrank. Freue mich jetzt schon darauf, denn die paar Gläser, die ich letztes Jahr nicht verschenkt habe, sind schon lange verputzt. Und dieses Jahr kann ich sogar nochmal Nachschub verschenken, denn alle waren total begeistert und wollten noch mehr - hab aber nix mehr abgegeben ;-)

09.06.2017 08:23
Antworten
HeHoSilver

Da bei uns wahnsinnig viel Holunder wächst und ich Holunder einfach liebe, verarbeite ich jedes Jahr so viel ich nur kann. Dieses Rezept habe ich zum ersten Mal gemacht. Und bin schwer begeistert. Ich habe etwas Zitronensaft dazu gegeben. Als das ein Erfolg wurde habe ich das ganze mit Erdbeersaft probiert und auch das wurde ein Hit. Wer auch noch, so wie ich, geschätzte 20 Flaschen Sekt im Keller stehen hat weil man immer wieder welchen geschenkt bekommt obwohl man keinen mag, der kann davon auch gleich etwas mit dazu geben. Auch als kleines Geschenk ist das Gelee optimal weil jeder denkt dass man sich wahnsinnig viel Arbeit gemacht hat und dabei ist es ratzfatz fertig (hehehe). Nächstes Jahr probiere ich es mit Kirschsaft.

21.06.2016 22:36
Antworten
angelika2603

hallo die Blüten nie waschen. und die Gläser braucht man auch nicht umdrehen. lg Angelika

15.06.2016 18:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Kann man das auch zu Fleisch essen. LG Lisl

28.08.2007 12:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Kochmaus, Holunder und Apfel passen gut zusammen. Vielleicht schmeckt der Holunderblüten-Gelee z. B. zu einer Schweinelende mit Apfel-Calvados-Soße. Ich mag grundsätzlich nichts Süßes zum Fleisch , es käme also auf einen Versuch an. Vielleicht hat ein anderer CKler eine kompetente Antwort auf Lager?! Viel Erfolg und guten Appetit wünscht dir sigi

28.08.2007 15:46
Antworten
diddlschlumpf

Ist schon ein paar Wochen her, das ich das Gelee gekocht habe. Heute meine Bewertung *****Sterne! Ist der Hit! Ein echt tolles Mitbringsel! Meine Leute sind begeistert! Danke für das tolle Rezept, Ingrid

19.08.2007 15:00
Antworten
Coco1970

Hallo Siggi! Wirklich schön fruchtig, Dein Holunderblüten-Gelee! Haben ihn gestern gemacht und heute getestet. Danke fürs Rezept! VG Coco

11.08.2007 20:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Coco, fein, dass dir das Rezept gefällt! In diesem Jahr hatte ich dank des feuchten Wetters leider keine große Ausbeute. Die Blüten sollte man bei trockenem Wetter sammeln, weil der Blütenstaub der eigentliche Geschmacksträger ist. Im Gelee sind dann zwar die kleinen schwarzen Pünktchen, aber genau die bringen den Geschmack auf den Punkt. Auch der Sirup von Holunderblüten ist ein Traum... mit Wasser verdünnt oder mit Prosecco aufgegossen.... Guten Appetit und liebe Grüße! Siggi

11.08.2007 22:24
Antworten