Holunderblütensirup


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Zu Prosecco und allem, was mit Apfel zu tun hat.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 31.07.2007



Zutaten

für
12 Holunderblütendolden
2 Liter Wasser
1 ¾ kg Zucker
50 g Zitronensäure

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Zucker und Zitronensäure mischen. Die Blütendolden vorsichtig waschen, das Wasser sanft abschütteln.

Wasser zum Kochen bringen, etwas abkühlen lassen, die Zucker-Zitronensäure-Mischung dazugeben und umrühren, bis der Zucker gelöst ist. Wenn das Wasser nur noch lauwarm ist, die Dolden hineingeben, abdecken und 24 Stunden ziehen lassen. Hin und wieder umrühren.

Abseihen. Evtl. ein Küchenpapier ins Sieb legen, damit keine Blütenteile in den Sirup kommen. Anschließend in frisch gewaschene Flaschen abfüllen und verschließen.

Schmeckt sehr gut mit Prosecco!

Passt zu allem, was mit Apfel zu tun hat (anstelle von Zucker): Apfelgötterspeise, Apfeltiramisu, Apfelkompott.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MagicMerlin

Super kann ich nur sagen und zu 100% weiterempfehlen! Durch das zufällig beim Stöbern gefundene Rezept auf die Idee gekommen mal selbst zu probieren...allein schon weil unsere Kleine Hollersaft echt liebt. Bei ner Wanderung abseits jeder Zivilisation gefunden und mehr Bio geht ja schon nimmer *sfg* Nur ganz vorsichtig abgeschnitten und die 1-2 Ameisen gleich runterschnippt und dann ohne abwaschen zuhause nach Rezept verarbeitet....sehr intensiver Geschmack.

13.09.2014 16:29
Antworten
jojubu65

Ich fische die Tierchen auch gleich nach dem ich die Dolden ins Wasser getan habe mit einem Teesieb ab, da sie sofort an der Oberfläche schwimmen. Ich nehme allerdings auf 3 Liter Wasser ca. 50-60 Blütendolden, 1,5 kg Zucker, 100 g Zitonensäure und lasse alles 3 Tage abgedeckt stehen.Danach koche ich das ganze auf und fülle es in Twist-off Flaschen um. So ist er mindestens 1 Jahr haltbar und nicht ganz so süß. Lg Jojubu65

06.06.2008 18:49
Antworten
elsnadel

Hallo susa Wenn die dann nicht rauskrabbeln, ist es eine gute Möglichkeit. Werd es mal versuchen. LG Elsnadel

06.06.2008 16:27
Antworten
susa_

Ich lege die Blüten locker in das mit Zeitungspapier ausgelegte Gemüsefach. Da geht schon einiges rein. Die Tierchen werden mit dem Papier entsorgt.

06.06.2008 06:23
Antworten
elsnadel

Hallo siggi Lieber später als nie :-)! Ich fische evtl. Tierchen auch während der Ziehzeit raus. Wundere dich aber nicht, wenn dein sirup dann heuer viel gelber wird. Du wirst sehen er schmeckt noch viiiieel besser. @ hast du dann die Tierchen nicht im Kühlschrank? Für meine Mengen häte ich dazu gar keinen Platz. LG Elsnadel

06.06.2008 04:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo susa, jeder hat so seine Methode und deine klingt überzeugend, wenn man im Vorfeld auf Viecherjagd gehen will. Ich begnüge mich damit, die Tierchen entweder rauszufischen, wenn die Blüten ziehen oder sie bleiben beim Abseihen im Handtuch hängen (ich benutze so ein altes, ausgemergeltes Tuch, das die Flüssigkeit leicht durchgehen lässt, aber noch als Filter funktioniert). Liebe Grüße! siggi

06.06.2008 00:17
Antworten
susa_

Wenn man die Blüten für einige Zeit in den Kühlschrank legt, kommen die Tierchen freiwillig raus. So mach ich das immer.

05.06.2008 21:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Elsnadel, du hast so recht!!!!!!!!!!!!!!! Irgendwie hat es bei mir erst dieses Jahr geklickert: da pflücke ich die Blüten extra dann, wenn kein Regen ist, und wasche sie dann ?!?!?! Manchmal dauert`s halt länger, bis man`s schnallt... :) Liebe Grüße, siggi

06.06.2008 00:03
Antworten
elsnadel

Hallo Siggi Warum die Blüten waschen????? Da geht der ganze Blütenstaub und damit viel Aroma verloren. Wenn man beim Sammeln schon aufpasst, dass man keine Tierchen dran hat, ist waschen überflüssig! viele Grüße Elsnadel

05.06.2008 17:38
Antworten