Geflügel
Geheimrezept
Getreide
Hauptspeise
Osteuropa
Reis
Resteverwertung
Schnell
einfach
fettarm
gekocht
kalorienarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Mazedonische Reispfanne mit Hähnchenschenkeln und *Gratis - Suppe*

ORIS TAFCE SO KOPANI

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.07.2007



Zutaten

für
4 große Hähnchenschenkel
1 m.-große Zwiebel(n)
1 TL Gewürzmischung (Vegeta)
Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
2 Handvoll Reis

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Die Hähnchenschenkel ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln würfeln und glasig anbraten. Den rohen Reis in eine Auflaufform oder auf ein hohes Backblech geben. Wenn die Hähnchenschenkel gekocht sind, aus dem Wasser nehmen und auf den rohen Reis legen. Die angebratenen Zwiebeln auf dem Reis verteilen. Jetzt das Wasser, in dem die Hähnchenschenkel gekocht wurden, darüber schütten. Gerade so viel, bis der Reis gut bedeckt ist! Nun Pfeffer, Vegeta und Paprikapulver darüber streuen (sowohl über den Reis, wie auch über das Hähnchen).

Das Blech bzw. die Form bei 180°C solange in den Ofen stellen, bis das ganze Wasser "weg" ist! Falls der Reis noch nicht gar ist, einfach nochmal etwas Wasser darauf geben.

Ein Tipp für Sparfüchse: Wenn ihr das Fleisch kocht und noch Suppengemüse dazu gebt, kann man den Rest noch als Geflügelfond nehmen bzw. als Hühnersuppe essen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SABRINAsabrina

Schon etliche Male nach Rezept gekocht. Heute Gemüse auf den Reis verteilt, kurz vor Ende der Garzeit duchgemischt und zu Ende garen lassen. War auch sehr sehr lecker.

08.04.2019 22:09
Antworten
vesna1966

So mache ich das auch seit Jahren und alle lieben es

12.03.2019 09:49
Antworten
Kucki1967

Schnell gemacht und sehr lecker!

05.11.2018 18:26
Antworten
Sam2806

Danke für dieses Rezept! So lecker und schnell gemacht.Ich habe kein Salz beim kochen von den Hähnchenschenkel verwendet, sondern Brühe.Ausserdem habe ich gleich einen Teelöffel Vegeta in die Brühe getan.Die Zwiebel habe ich mit dem Reis angebraten und mit Brühe 5 Minuten quellen lassen.Anschließend in der Auflaufform noch mit Paprika ,Pfeffer und Vegeta noch einmal gewürzt.Ich war etwas skeptisch,ob das so wirklich schmeckt - aber das Ergebnis war so was von lecker!Ist im Kochbuch gespeichert und wird ganz sicher oft auf unserem Speiseplan stehen!!!

20.10.2018 01:41
Antworten
Melli6350

Habe das Rezept das erstmal nach gekocht und es schmeckt wirklich super gut und ist super einfach, wird es jetzt öfters geben

09.10.2018 10:07
Antworten
atropia

hallo, kenne dieses gericht von der mutter meines ersten freundes, der mazedone war... ich war damals schon total begeistert, wie toll ein so einfaches gericht schmecken kann. leider hat sie mir nie verraten, wie man es zubereitet. endlich kann ich es auch selber kochen und finde es einfach immer noch wahnsinnig lecker !!! da kommen erinnerungen hoch ;) vielen dank für das rezept und liebe grüsse

03.01.2011 20:32
Antworten
Angelin-chen

Hallo Habe das Rezept eben gekocht und finde es total lecker. Machen wir jetzt öfter mal. Vielen Dank und liebe Grüße

14.12.2009 23:12
Antworten
susa_

Nein, Vegeta ist eine Gewürzmischung, die enthält allerdings Glutamat, sie ist ähnlich wie Fondor; ist eigentlich in jedem Supermarkt zu finden. Und die Temperatur steht oben: 180°, so lange bis der Reis gar ist.

01.08.2007 11:55
Antworten
echtrosa

Ich noch mal. wo bekomme ich VEGETA ? Im Reformhaus oder Bioladen ?

01.08.2007 06:55
Antworten
echtrosa

ich möchte das Rezept gerne ausprobieren. Leider finde ich keine Angabe über Höhe der Temperatur und auch nicht über die Länge der Garzeit. Gruß echtrosa

01.08.2007 06:54
Antworten