Lammkoteletts griechische Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 31.07.2007 782 kcal



Zutaten

für
1 kg Lammkotelett(s), frische
Olivenöl
3 Knoblauchzehe(n)
2 EL Senf, mittelscharfer
½ TL Oregano
2 EL Zitronensaft
1 TL Rosmarin
1 TL Vegeta

Nährwerte pro Portion

kcal
782
Eiweiß
61,82 g
Fett
58,74 g
Kohlenhydr.
2,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
In einer Schüssel reichlich Olivenöl mit Senf, Zitronensaft, Oregano, Vegeta, zerdrücktem Knoblauch und Rosmarin verrühren. Das Fleisch von allen Seiten darin wenden und in eine feuerfeste Auflaufform legen. Den Rest der Marinade darauf verteilen. Die Form mit Alufolie abdecken und das Fleisch in der Marinade mindestens 3 Stunden ziehen lassen. Je länger es ziehen kann, desto zarter wird nachher das Fleisch.

Das Fleisch bei 220 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 - 30 Minuten in den heißen Backofen stellen.

Das Fleisch muss heiß gegessen werden!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kaleun96

Hallo, kann man das Fleisch auch über Nacht marinieren lassen oder ist das zu lange?

18.06.2019 18:47
Antworten
mamanoel

Hallo Kaleun96, Natürlich kannst du das auch über Nacht marinieren lassen. Je länger desto besser. Allerdings würde ich es nicht in den Kühlschrank stellen, da dann Olivenöl zu fest wird. Gutes Gelingen!

19.06.2019 07:57
Antworten
MeiLing0907

Das Gericht mit Alufolie abdecken und 3 Stunden marinieren. Dann in den Ofen. Mit oder ohne die Alufolie???????

16.04.2019 18:36
Antworten
mamanoel

Ohne, dann wird das Fleisch außen leicht knusprig und innen schön zart. Viel Spaß beim ausprobieren.

16.04.2019 19:09
Antworten
mamanoel

Vegeta gibt es seit ein paar Jahren auch als Variante ohne Geschmacksverstärker!

14.08.2020 08:35
Antworten
Flotte Lotte

So ich habe das Gericht gestern gemacht. Habe allerdings Vegeta weggelassen und dafür Lammgewürz benutzt. Es hat sehr lecker geschmeckt. Von mir gibts 5 Sterne. VG Petra

15.03.2010 17:39
Antworten
oldnag

Ich habe das Rezept heute auch ausprobiert. Meiner Familie hat es sehr gut geschmeckt (mir auch) und auf Vegeta habe ich gänzlich verzichtet. Einmal nachgeschaut, scheint Vegeta neben Zucker und Salz nur Geschmacksverstärker zu enthalten. Ein wenig Zucker und Salz habe ich folglich zur Marinade hinzugefügt. Ansonsten ist das Rezept fünf Punkte wert!

14.09.2011 21:49
Antworten
Flotte Lotte

Hallo, ich möchte dieses Gericht am Sonntag 14.03. kochen und habe heute 11.03. schon die Koteletts gekauft. Ich möchte sie nur ungern einfrieren. Kann ich sie heute schon einlegen und bis Sonntag im Kühlschrank aufbewahren??? Wonach schmeckt eigentlich Vegeta?? Ich habe es vergeblich im Würzregal gesucht. Jetzt weiss ich natürlich auch warum. Das ist kein Gewürz sondern nur ein Geschmacksverstärker. Kann man auch darauf verzichten und stattdessen getrocknete Kräuter nehmen??? Petra

11.03.2010 20:08
Antworten
mamanoel

Also, ich denke schon, daß du das Fleisch solange aufheben kannst. Kommt natürlich darauf an, wie frisch es ist! Ich hole es immer im türkischen Supermarkt- da wird täglich frisch geschlachtet. Durch das Öl ist es ja auch mariniert. Und je länger es eingelegt ist, desto zarter wird es! Vegeta ist eine Gewürzmischung aus dem Balkan. Da sind drin Zwiebeln, Paprika, Petersilie usw. Habe es noch nicht ohne Vegeta ausprobiert, aber es sollte zu schaffen sein! Gutes Gelingen!

12.03.2010 07:03
Antworten
la_michelle

Hallo, das Lamm gabe es gestern bei uns. Klasse geschmeckt alle waren vom zarten Fleisch begeistert, Geschmack durch den Senf und die Kräuter - lecker. Auch sehr gut zum vorbereiten. Gruß Micah

14.04.2009 12:34
Antworten