Auflauf
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Kartoffel
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelgratin mit frischem Thymian

ein gelingsicheres Rezept, ergibt ein flaches Gratin

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.07.2007 241 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
Butter, für die Form
100 ml Milch
250 ml Schlagsahne
20 g Butter
1 Knoblauchzehe(n)
Thymian, frischer
Salz
1 Prise(n) Cayennepfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
241
Eiweiß
2,93 g
Fett
19,92 g
Kohlenhydr.
12,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen, waschen und in möglichst dünne Scheiben hobeln. Sofort auf einem Küchentuch trocken tupfen.
Eine große Quicheform (28cm) fetten. Milch, Sahne, Butter, zerdrückten Knoblauch und Gewürze aufkochen.
Kartoffeln schön in die Form schichten und die heiße Sahne-Milch darüber gießen. Die Form in den kalten Ofen schieben und bei 150° 1,5 Std. garen.
Das Gratin ist nicht so üppig, wie andere Kartoffelgratins. Es ist weniger fett und man kann hervorragend Beilagenportionen ausstechen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo Koelkast, ein ganz tolles, feines Gratin, da hat alles gepasst und geschmacklich einfach nur top. Liebe Grüße Diana

20.10.2019 16:47
Antworten
Joy_of_Cooking

Ein tolles Rezept, ich koche das Gericht immer und immer wieder :-) Danke!

23.05.2019 13:30
Antworten
Powerfrau2

Sehr lecker und nicht so fett. Vielen Dank für das Rezept

05.10.2018 17:01
Antworten
badegast1

Hallo, bei uns gab es heute das leckere Gratin. Ich habe die Kartoffeln allerdings 10 Minuten in der Sahne vorgegart und erst dann in den Ofen geschoben. Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen hat es 1 Stunde gedauert (ich hatte noch etwas anderes im Ofen, das bei 180 Grad gegart werden mußte, daher hat es so gepaßt). Vielen Dank für das schöne Rezept. LG badegast

16.12.2014 13:39
Antworten
Anja_2103

Wirklich ein gutes Rezept mit besten Voraussetzungen zu einem meiner Lieblingsgerichte zu werden. Ich bin ein echter Gratin-Fan, kannte aber nur die herkömmliche Sahne-Käse-Variante. Vielen Dank für den vergnügten Abend (wir hatten das Gratin als Hauptgericht mit Speckböhnchen)

03.01.2014 21:16
Antworten
Brotfan63

Hallo Frau Koelkast! Heute abend gab es dein Kartoffelgratin mit Rosmarin und Knoblauch! Ich war überrascht, wie saftig und lecker das war, auch ohne Käse! Das gibt es bei uns jetzt bestimmt öfter! Nur die Menge!!! Wie bekommst du denn da 6 Portionen raus??? Ich hätte glatt ein Backblech voll an die hungrige Meute verfüttern können! Und wenn wirklich mal wa übrig bleibt, kann man das bestimmt auch ganz toll aufwärmen! Danke für dieses einfache, aber sehr sehr leckere Rezept, und den damit verbundenen Duft in der Küche! Liebe Grüße, Petra!

18.05.2009 21:12
Antworten
Koelkast

Hi Schätzel, danke für den netten Kommentar...*freu* ich denke aber, das Aufkochen der Milch/Sahne ist ganz wichtig... sie zieht dann schneller in die Kartoffelmasse ein... verbindet sich besser.... Hab es allerdings ja auch noch nicht auf deine Art (MW) ausprobiert... und wenn es geschmeckt hat... ist ja schließlich die Hauptsache. Da Rosmarin eines meiner Lieblingskräuter ist, werd ich eure Anregung gerne mal übernehmen und das Gratin auf diese Art abwandeln... LG Koelkast

06.09.2008 09:01
Antworten
Schätzel

Hallo Koelkast, dieses Gratin ist ein Hochgenuss! Habe allerdings in Ermangelung von Thymian auch Rosmarin (aber mit Knofl!) genommen und wie üblich die Schlagsahne durch "Schlagfix" ersetzt (Göga hat eine Lactoseintolleranz und obendrein ist "Schlagfix" rein pflanzlich, hat kein Cholesterin, erheblich weniger Kalorien und schmeckt trotzdem sehr lecker). Das gibt es öfter! Vielen Dank für das tolle Rezept (wie eigentlich alles von "Koelkast" - bin schon ein großer Fan)! Allerbeste Grüße

14.08.2008 12:08
Antworten
Schätzel

Habe noch etwas vergessen: die Milch-Sahne("Schlagfix")-Kräuter-Mischung habe ich einfach im "Magic Mixx" verquirlt und kalt darüber gegossen und das ganze war dann bei mir 20 Min. in der MIKROWELLE, bei 900 W. Zu letzt noch 5 Min. mit Obergrill überbacken. Hhhhmmmm.... allein der Duft.... Geht so natürlich richtig fix!

14.08.2008 12:16
Antworten
blueeyed

hallo, mache meine gratins auch immer ohne käse und kann das so auch nur weiterempfehlen. sie sind genauso lecker, aber wesentlich besser zu verdauen ;) statt thymian und knoblauch nehme ich immer nur rosmarin, aber diese variante hört sich auch sehr lecker an - werde ich sicher probieren liebe grüsse

21.09.2007 11:06
Antworten