Tortilla Espanola


Rezept speichern  Speichern

Teil einer Tapasmahlzeit

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 29.07.2007 558 kcal



Zutaten

für
450 g Kartoffel(n), festkochende
450 ml Olivenöl
2 Zwiebel(n), gehackte
2 Ei(er), (Größe L)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
558
Eiweiß
3,07 g
Fett
57,83 g
Kohlenhydr.
8,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln schälen und in kleine gleichmäßige Würfel schneiden. Waschen und gut abtrocknen - sie sollte möglichst ganz trocken sein.
Zwiebeln schälen und klein hacken, mit den Kartoffeln mischen.
Öl in einer Pfanne erhitzen.
Wenn es heiß ist, die Kartoffel-Zwiebel-Mischung hinheingeben. Ca. 20 Min. unter gelegentlichem Rühren im Öl garen, aber keinesfalls bräunen lassen. Sie sollten am Ende schön durch sein.
Alles durch ein Sieb gießen und das Öl auffangen (Man kann es später weiterverwenden - schmeckt dann leicht nach den Zwiebeln).
Kartoffeln wieder gut abtropfen lassen.

Inzwischen die Eier in einer Schüssel verquirlen und mit dem Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln dazugeben und gut umrühren.
Die Pfanne säubern und mit 2 EL von dem Olivenöl auf den Herd stellen.
Die Eier-Kartoffelmasse in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze solange stocken lassen, bis der Boden schön goldgelb ist.
Dann wie einen Pfannekuchen vorsichtig wenden und die 2. Seite genauso garen.
Anschließend ca. 15 Min. ruhen lassen, in Stücke schneiden und servieren.
Schmeckt warm und kalt!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tikus

Hallo, Jetzt habe ich gerade gesehen, dass ich dieses tolle Rezept/Essen leider noch nicht kommentiert habe. Sorry. Und dabei habe ich das Rezept schon so oft nach gekocht. Ich gebe zu den Kartoffeln oft noch anderes Gemüse hinzu, z. B. Zucchini, Paprika, jetzt sind Auberginen mit in der Pfanne. Es schmeckt so gut, deshalb ein dickes Dankeschön für das Einstellen des Rezeptes. LG tikus

27.04.2015 16:45
Antworten
Fred_Ferkel

Sehr tolles Rezept, es ist perfekt gelungen! Einzige Änderung: Ich habe von vorn herein nur eine 3/4-Zwiebel genommen und später insgesamt 4 Eier, da das Verhältnis sonst nicht gestimmt hat. Aber alles in allem sehr, sehr lecker!

05.05.2013 13:47
Antworten