Vorspeise
kalt
Italien
Europa
Vegetarisch
Party
raffiniert oder preiswert
Aufstrich
Snack
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Auberginenroulade mit Ziegenkäsefüllung

Fingerfood

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.06.2009 206 kcal



Zutaten

für
2 Aubergine(n) (ca. 400 g)
Salz
8 Tomate(n), getrocknete
175 g Ziegenfrischkäse
50 g Quark oder Philadelphia
2 EL Basilikum, gehacktes
Pfeffer, schwarzer
2 EL Zitronensaft
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
206
Eiweiß
9,55 g
Fett
15,43 g
Kohlenhydr.
6,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Auberginen waschen, längs in ca. 20 dünne Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, salzen und mit etwas Öl einpinseln. Unter dem vorgeheizten Grill 3-4 Min. von beiden Seiten hellbraun grillen, Aufpassen, sie sollen nicht zu dunkel und damit zu trocken werden, evtl. reichen auch schon 2-3 Min. pro Seite).
Scheiben herausnehmen und auf einem Brett nebeneinander ausbreiten.
Getrocknete Tomaten in kleine Würfel schneiden, mit Ziegenfrischkäse, Frischkäse und 1 EL Basilikum verrühren, salzen und pfeffern. Füllung gleichmäßig auf die Auberginenscheiben streichen und die Scheiben zusammenrollen. Restliches Öl mit Zitronensaft und restlichem Basilikum mischen, über die Röllchen geben und alles mindestens 30 Min. marinieren. Mit Ciabatta servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

shrek96

Das Rezept hat mich direkt angelacht, da ich die einzelnen Zutaten sehr gern mag. Leider hat mir die Kombination nicht so gut geschmeckt. Beschreibung, Menge und alles Drumrum aber top! :)

02.05.2020 20:40
Antworten
Logokatsch

Ich habe anstatt Aubergine Zucchini genutzt. Das war sehr lecker. Werde ich auf jeden Fall nochmal machen.

30.08.2016 20:09
Antworten
Dackelfreundin0511

Habe das Rezept gestern mit einer Aubergine ausprobiert. Sehr, sehr lecker. Von mir *****.Vielen Dank für das schöne Rezept.

18.02.2016 09:10
Antworten
Diplompiratin

Doofe Frage: was heißt denn 30 Minuten marinieren? Einfach nochmal ziehen lassen? Oder dann nochmal in den Herd? Sorry, bin kein großer Koch...

30.12.2015 07:51
Antworten
Schattenmeer

Ich habe das Rezept bereits einmal für einen Geburtstag gemacht und es war ein voller Erfolg! Heute Abend kommt es zur Wiederholungstat und dann kommen die tollen Röllchen Morgen auf ein weiteres Geburtstagsbuffet - große Klasse! :)

01.08.2014 21:05
Antworten
Koelkast

Hi Schnabbel, guter Tipp... werd ich beim nächsten Mal auch so machen. Und vielen Dank für das schöne Foto... LG Koelkast

23.10.2009 14:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein Tipp: Mit Hilfe der Brotmaschine, lassen sich die Auberginen ganz leicht ich gleichmäßig dünne Scheiben schneiden!

06.10.2009 18:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Koelkast, wir haben die Auberginenröllchen heute als Vorspeise (zu Blattsalat) gegessen. Sie haben uns sehr gut geschmeckt! Die Herstellung ist einfach und schnell. Weil meine getrockneten Tomaten schon relativ salzig waren, habe ich die Menge allerdings reduziert und auch die Käsemasse nur gepfeffert. Danke für das schöne Rezept ! LG, Schnabbel

06.10.2009 18:20
Antworten
Koelkast

Huch, Katerl... gut, dass du es wenigstens gemerkt hast... ich würde mal sagen, so 8-10 getrocknete Tomaten reichen aus.... Jedenfalls schön, dass endlich mal einer sich rantraut...:) LG Koelkast

26.06.2009 20:21
Antworten
katerl19

habe ich diese woche ausprobiert und meinen kolleginnen in der arbeit anlässlich meines geburtstages kredenzt. die röllchen waren wirklich ausgesprochen schmackhaft und es blieb kein einziges übrig! wurden allseits hoch gelobt! anfangs war ich etwas verwirrt, da in der zutatenliste die getrockneten tomaten fehlten... für die marinade habe ich dann gleich das öl aus dem glas mit den getrockneten tomaten verwendet. den basilikum in der masse hab ich zwar vergessen, aber dann reichlich oben drauf gegeben. alles in allem wirklich sehr lecker! leider habe ich vergessen, ein foto davon zu machen - aber ich werde diese rouladen sicherlich noch öfter zubereiten... danke, lg katerl

26.06.2009 19:43
Antworten