Portugiesischer Milchpudding mit Kokos


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Pudim de leite e coco

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.07.2007



Zutaten

für
800 ml Milch
100 g Kokosraspel
10 Ei(er)
300 g Zucker
Karamellsirup, Fertigprodukt oder selbstgemacht
Puderzucker oder Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Eine Kastenform nehmen und diese mit reichlich Karamell ausstreichen. Der Karamell wird später flüssig und ist die Sauce zum Pudding, so wie man es bei den Flans und Puddings in Portugal, Spanien etc. kennt.

Die Milch und die Kokosraspel unter Rühren aufkochen lassen. Den Topf auf die Seite stellen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Kokosmilch hinzugeben und noch mal mit dem Handrührgerät durchschlagen.

Die Masse in die Kastenform füllen und im Wasserbad bei 160 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen 50 Minuten backen. Den Ofen bitte geschlossen lassen.

Den Pudding vor dem Stürzen gut in der Form auskühlen lassen. Das Dessert mit Puderzucker oder Kokosraspeln bestreuen. Fertig!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spirale

Hallo, superlecker, hätte ich wirklich nicht gedacht. Wir waren hin und weg. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Spirale

25.06.2020 22:32
Antworten
Sylvana1989

Hallo bienemaya, würde den Pudding sehr gerne mal für meinen Mann (Portugiese) machen. Soweit ist alles logisch und klingt supereasy. Ich hab nur mal ne Frage zu dem Wasserbad. Kann ich die Form einfach in ein höheres Backblech mit Wasser stellen? Allerdings ist dann nur das untere Drittel der Kuchenform bedeckt. Reicht das? Hab noch nie was mit Wasserbad im Ofen gemacht, deswegen frag ich so doof ^^

27.02.2020 17:37
Antworten
bienemaya

ich würde besser eine Auflaufform nehmen. Wir haben welche, die recht hoch sind. So dass der Pudding dann etwa zur Hälfte im Wasserbad steht. Wünsche dir gutes Gelingen! LG biene

01.03.2020 15:54
Antworten
Buschbäumchen

Hallöchen, verstehe ich es richtig, daß es sich bei der "Kastenform" um eine normale Kuchenbackform handelt, wie man sie bspw. auch für Rührkuchen verwendet?

31.12.2018 16:47
Antworten
bienemaya

Hallo Buchsbäumchen, das hast du vollkommen richtig verstanden. Evtl. noch mit Alufolie verschließen. Wünsche dir gutes Gelingen! LG biene

02.01.2019 10:06
Antworten
montse

Hallo Bienemaya! Habe am Samstag Gäste zum Essen und als Nachtisch habe dein Nachtisch serviert."Gebacken" habe ich am Freitags Nachmittags gemacht und dannn war am Samstag richtig fest. Das war ganz,ganz, ganz lecker. Ich habe mit Sahne serviert. Leider habe ich vergessen zu fotografiert. Bestimmt wird nochmal gemacht. Für mich olle Sterne. Liebe Grüße und einen schönes Advent Zeit! Montse :0)

17.12.2007 09:45
Antworten
chica*

Superlecker!!! Nachdem ich endlich diesen Sirup bekommen habe hab ich dieses Rezept gleich ausprobiert, wir sind begeistert! Ohne Fett und Bindemittel... eine tolle Sache! lg chica

26.08.2007 12:00
Antworten
dreichert1

wieviel sind 8dl 80ml oder 800mlmilch

11.08.2007 11:41
Antworten
trollinger

Hallo dreichert1 ! 8dl = 8 Deziliter = 8/10 Liter = 800 ml. Also 800ml Milch :-) lg trollinger

12.08.2007 23:36
Antworten
caroline48

Hallo bienemaya! Ich habe das Rezept ja schon nachgekocht, als es noch nicht freigeschaltet war. Und wie gesagt, dieser Pudding ist wahrhaftig lecker. Er ist bei uns und unseren Gästen sehr gut angekommen und ich kann dieses Rezept daher wirklich nur weiter empfehlen!! Danke und LG Caroline

01.08.2007 10:44
Antworten