Aufstrich
Frühstück
Haltbarmachen
Sommer
raffiniert oder preiswert
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeer - Rosen - Aufstrich

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.07.2007



Zutaten

für
1 kg Himbeeren, rote und schwarze
5 EL Rosen - Mus
Gelierzucker, 1:2
Rosen -Mus:
350 g Blüten -Blätter von Rosen
500 g Gelierzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Himbeeren verlesen und pürieren. Wer mag streicht die Früchte durch ein Sieb.
Rosenmus, Himbeeren und Gelierzucker vermischen. Die Masse stehen lassen, bis sich der Gelierzucker aufgelöst hat. Nach Packungsanweisung aufkochen lassen und heiß in Gläser füllen.

Rosenmus:
350 g Rosenblütenblätter vorsichtig waschen und in eine Schüssel geben und mit 500 g Gelierzucker gut vermischen, in einen Häcksler geben und evt. etwas Wasser oder Rosensaft hinzugeben.

Dieses Rosenmus kann man auch einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt verarbeiten.
Es wird z. B. für die Zubereitung von Konfitüren und Marmelade gebraucht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chia19

So, nach 5 Jahren hab ich nun endlich dieses Rezept gemacht. Das Rosenmus reicht locker für das doppelte Rezept - hab nun das restliche Mus eingefroren. Bei der ungekochten Marmelade schmeckte man das leicht Bittere der Rosen noch raus. Nach dem kochen schmeckt es jetzt nur noch nach Himbeermarmelade. Schade, aber schmeckt trotzdem.

02.06.2014 20:38
Antworten
inuyasha

Hallo chia19, das Rosenmus kann man leider nur weiter verarbeiten. Versuch es doch einmal mit Erdbeeren und Rosenmus, ist auch eine leckere Kombination. inuyasha

06.06.2009 18:54
Antworten
chia19

Kann man das Rosenmus auch so essen? Als Aufstrich oder ähnliches?

05.06.2009 12:30
Antworten