Backen
Kekse
Weihnachten
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Schoko - Zungen

zergehen auf der Zunge und passen hervorragend zu Obst- und Creme-Desserts

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.07.2007



Zutaten

für
115 g Butter, weich
55 g Puderzucker, gesiebt
125 g Mehl
1 EL Kakaopulver, dunkel
100 g Schokolade, zartbitter, geschmolzen und abgekühlt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Den Backofen auf 180°C vorheizen. 2 Backbleche entweder einfetten oder mit Backpapier belegen.

Die Butter mit dem Puderzucker in einer Schüssel locker schlagen. Das Mehl und das Kakaopulver darüber sieben und zu einem spritzfähigen Teig verrühren.

Den Teig in einen großen Spritzbeutel mit einer 2,5cm breiten Spritztülle füllen. Ca. 6cm lange Teigstränge auf das Backblech spritzen und anschließend ca. 15 Minuten backen.

2 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen, dann zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen. Die Enden der Plätzchen in die geschmolzene Schokolade tauchen und vor dem Servieren fest werden lassen.

Wenn man will, kann man nach Belieben die Enden, bevor die Schokolade fest wird, mit gehackten Nüssen oder Kokosflocken bestreuen. Man kann der Phantasie freien Lauf lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

julchen1508

Ich habs heute getestet und muss mich meinen Vorrednern anschließen. Der Teig war so zu fest zum spritzen, mit Milch wars dann besser. Hab noch bissl Backpulver zugegeben, aber nur ein bisschen. Schön find ich, das die Kekse so wenig Zucker haben, da darf mein Einjähriger auch mal probieren. Die Schokolade habe ich weg gelassen. Mein Keks, mit bissl Backpulver, ist fest aber sehr weich im Biss, bröselt quasi auf der Zunge auseinander. Lecker!

10.10.2017 14:23
Antworten
Eiskimo

Hallo, ich habe heute die Schokozungen gebacken. Auch bei mir war der Teig nach Anleitung viel zu hart zum Spritzen. Die Zugabe von Milch bewirkte allerdings, dass sie im Ofen völlig breit liefen. Geschmacklich sind sie gut, die Optik war bei mir leider nix. LG Eiskimo

01.12.2010 20:07
Antworten
Keks85

Hallo, danke für das Rezept. Habe die Schokozungen letzte Woche gebacken und sie kamen sehr gut an. Musste dem Teig allerdings auch noch etwas Milch zufügen, damit ich ihn spritzen konnte. Werde die Zungen eventuell auch für Weihnachten backen, da sie schnell und einfach zu machen sind. LG Keks85

02.11.2010 21:58
Antworten
May68

Hallo! Schnell und einfach zu machen, und superlecker! Habe auch einen kleinen Schuss Milch in den Teig gegeben, dann hat er sich gut spritzen lassen. Die Zungen wird es wieder geben! Viele Grüße Marion

15.09.2010 20:57
Antworten
aurora2000

Hallo! Deine Schoko-Zungen sind sehr lecker! Ich hab in den Teig noch einen kleinen Schluck Milch getan, damit er "spritzfähig" wurde. Einen Teil der Kekse hab ich in Schokolade getaucht und mit Kokosflocken bestreut, die anderen sind nur mit Schokolade. Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

04.08.2010 20:55
Antworten
FrauMausE

Hallo, ich habe die Schoko-Zungen nachgebacken. Vorweg: Sie schmecken absolut genial und haben eine tolle Konsistenz. Der Teig war allerdings so fest, daß man ihn nicht spritzen konnte. Ich habe dann kleine Würste gerollt und diese mit einer Gabel ein wenig eingedrückt, um den "special effect" zu bekommen. Nun, richtig toll sehen die Plätzchen nicht aus, aber wie schon gesagt - sie schmecken himmlisch. Ich werde mir für den nächsten Backlauf noch etwas zum Thema Formgebung überlegen... LG FrauMausE

10.03.2010 16:05
Antworten