Omas gefüllte Schmorgurken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Specksauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 27.07.2007



Zutaten

für
3 Schmorgurke(n)

Für die Füllung:

300 g Hackfleisch, gemischtes
1 kleine Zwiebel(n), fein gehackt
1 Ei(er)
2 EL Semmelbrösel

Für die Sauce:

50 g Speckwürfel
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 EL Mehl
300 ml Wasser, heißes
6 Pfefferkörner
2 Pimentkörner
1 Nelke(n)
1 Lorbeerblatt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Gurken schälen und der Länge nach halbieren. Weiches Fruchtfleisch und Kerne mit einem Löffel entfernen.

Aus Hackfleisch, Zwiebel, Ei, Semmelbröseln, Pfeffer und Salz einen Teig bereiten.

3 ausgehöhlte Gurkenhälften damit füllen. Die anderen Gurkenhälften als Deckel drauf setzen. Die Gurken fest mit Küchengarn umwickeln.

In einer Pfanne Speck und Zwiebel ca. 10 Minuten langsam bräunen. Das Mehl hinzugeben und mitbräunen lassen. Heißes Wasser dazugießen. Die Gewürze zufügen. Alles gut durchrühren.

Die Gurken hineinlegen und bei mäßiger Hitze in der geschlossenen Pfanne ca. 30 Minuten schmoren. Zwischendurch die Gurken wenden.

Die gegarten Gurken aus der Pfanne nehmen. Gewürzkörner und Lorbeer entfernen und die Sauce noch einmal abschmecken.

Anstelle der Gewürze (außer Pfeffer und Salz) kann die Sauce auch mit etwas Zucker und Essig süß-sauer zubereitet werden.

Dazu schmecken Salzkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Plüschtierjäger

Hat gut geschmeckt

16.08.2022 14:43
Antworten
Graumeise

Ein tolles, unkompliziertes Rezept, das mir nach dieser Anleitung zur familiären Zufriedenheit gut gelungen ist. Wird gewiss bald wiederholt!

18.08.2018 18:25
Antworten
Latanara

Ich habe das erste mal Schmorgurke gemacht. Leider wusste ich nicht, dass man die enden abschneiden muss... Das würde mir zum Verhängnis. Alles total bitter. Konnte es etwas retten, aber am nächsten tag war es ungenießbar. Werde es aber auf jedenfall nochmal machen

25.10.2016 15:16
Antworten
hagggi

Sehr lecker. In unserer Familie kenne ich Rezept noch von meiner Oma. Wir füllen die Schmorgurken genauso und schmoren sie kurz in den Zwiebeln und dem Speck an. Dann wird das Ganze mit ein wenig Brühe aufgegossen und die Gurken von jeder Seite ca. 10 min geschmort. Dann soviel Brühe aufgießen, dass die Gurken bedeckt sind. Nach nochmals 15-20 Min. die Gurken rausnehmen und die Brühe binden und mit viel Essig und Zucker süß-sauer abschmecken. Die Gurken wieder rein und nochmals ohne zu kochen, langsam schmoren lassen. Ein Traum mit Salzkartoffeln.

21.08.2016 20:54
Antworten
mimikh

Das beste Schmorgurken Rezept ever! Einfach ein harmonisches Ge(d)richt. UNd es schmeckt auch an heißen Tagen! Sehr gut.

14.08.2016 14:34
Antworten
laggelin

das wär jetzt meine Frage gewesen. Sind Schmorgurken eine eigene Gurkensorte oder sind es einfach Salatgurken, die geschmort werden ?

14.08.2013 10:59
Antworten
Blegg

Hallo in den letzten Tagen habe ich des Öfteren über das gute alte Rezept "Schmorgurken" meiner Mutter gesprochen und nun bekomme ich es hier serviert, wie praktisch, auch die "süß-saure Kombination!! Ich habe Salatgurken im Garten und werde bald Schmorgurken aus ihnen machen Danke dir für die Anregung bg Blegg

14.08.2013 10:48
Antworten
OnkelUlli

Statt die Gurken zu halbieren, höhle ich sie aus, dann wird das fertig angemischte Hackfleisch von der einen Seite in die Gurke gefüllt, bis das Hack am anderen Ende wieder austritt. Das erspart das Abbinden der Gurkenhälften und sieht auch besser aus.

12.07.2013 11:11
Antworten
WeAseL82

Ich kannte Schmorgurken noch garnicht und habes es mal ausprobiert. Mir hat es geschmeckt, aber meiner Freundin nicht ganz so. Das macht 4 Sterne.

23.02.2013 10:14
Antworten
maria012

Hallo, das ist wirklich ein gutes Rezept. Es sah bei uns genau so, wie auf dem Foto aus :-) und hat uns sehr gut geschmeckt. Das Hackfleisch hatte ich ein wenig zu lasch gewürzt, muß ich beim nächsten Mal etwas kräftiger machen. Sehr lecker ! Vielen Dank und viele Grüße maria012

31.07.2011 11:21
Antworten