Vorspeise
kalt
Vegetarisch
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Snack
Käse
Haltbarmachen
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Eingelegter Feta oder Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 76 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.07.2007 4426 kcal



Zutaten

für
2 Scheibe/n Feta-Käse oder Schafskäse
2 Zwiebel(n), rot
4 Zweig/e Rosmarin, frisch
4 Knoblauchzehe(n)
150 ml Chilisauce, Thai (scharf und süß)
½ Liter Öl (Sonnenblumenöl)
Pizzagewürz

Nährwerte pro Portion

kcal
4426
Eiweiß
19,07 g
Fett
469,24 g
Kohlenhydr.
48,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebeln in Ringe schneiden, Feta oder Schafskäse in Würfel. In eine große Schüssel erst die Hälfte der Zwiebeln schichten, darauf den Käse und den Rosmarin. Knoblauch darüber pressen, mit Pizzagewürz kräftig würzen. Darüber die Thai-Chilisauce geben. Dann die restlichen Zwiebeln drauf verteilen und mit Sonnenblumenöl aufgießen (es sollte alles bedeckt sein). Nochmals Pizzagewürz darüber.

Das Ganze ca. 3 Tage durchziehen lassen.

Schmeckt zu einem kräftigen Bauernbrot, aber auch zum Grillen oder als Vorspeise mit Salat und Weißbrot.

In Gläser gefüllt auch lange haltbar, gut als Geschenk geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Benxter

wir essen gerne Feta vom Griechen oder Türken. Habe dieses Rezept vor 3 Tagen zubereitet und heute gegessen. Leider hat es uns gar nicht geschmeckt. Die Chilli-Soße machte alles zu süß. Zwiebeln müssen eigentlich auch nicht sein. Leider nicht unser Gusto!

22.06.2019 21:48
Antworten
plätzchenwolke

Das ist der beste Feta den ich je gegessen habe. Vielen Dank für das tolle Rezept :-)

19.06.2019 21:07
Antworten
Tinssia

Hallo, ich frage mich ob es einen Grund hat, dass Sonnenblumenöl verwendet wird. Ginge auch anderes Öl? Rapsöl? Olivenöl?

26.01.2019 18:52
Antworten
eling

Hallo. Rapsöl geht bestimmt auch, Olivenöl könnte etwas zu stark im Geschmack sein. Aber probiere es doch einfach mit einer kleinen Menge aus. LG Eling

02.02.2019 14:16
Antworten
reginafed

das Rezept hat für viel Begeisterung gesorgt. heute, eine Woche später habe ich nochmal Feta nachgesvhnibbelt und den Rest aufgefüllt. i love it!

23.03.2018 20:33
Antworten
Goldmannpark

Habe ihn zwar vorgestern erst eingelegt, aber es schmeckt schon jetzt nach mehr! Tolles Rezept- vielen Dank! Bin ganz begeistert und freue mich schon darauf, ihn zu verspachteln! Lieben Gruß aus Berlin - Karina

23.10.2008 19:57
Antworten
Sarini

Ein superleckeres Rezept,, je länger der Käse durchzieht, desto besser schmeckt er, auch das Öl kann man gut weiterverwenden, vor allem Bratkartoffeln schmecken damit, und ebenso Salat. Einfach rundum gelungen. Vielen Dank für dieses Rezept. Gruß Sarini

17.04.2008 13:04
Antworten
eling

Hallo Sarini, danke für den Kommentar, hat mich dran erinnert, auch wieder mal Käse einzulegen. LG Eling

17.04.2008 21:14
Antworten
plumbum

Hallo eling, habe das Rezept vor drei Tagen ausprobiert und kam heute zu dem Genuß. Mein lieber Mann. Super lecker, einfach zuzubereiten und wirklich toll als Geschenk. Werde es spätestens im Sommer als Grillvorspeise wiederholen. Ich hatte weder Schafskäse noch feta im Haus und nahm deshalb den geschmacklosen Tofu. Kann ich auch nur empfehlen. LG plumbum

26.01.2008 22:34
Antworten
eling

Hallo plumbum, freut mich, dass das Rezept gut angekommen ist. Wir machen es auch immer wieder gerne. LG Eling

27.01.2008 11:11
Antworten